Villagers Of Ioannina City – Age Of Aquarius

Griechenlands Psychedelic Rock, dem die Innovation fehlt

Artist: Villagers Of Ioannina City

Herkunft: Ioannina, Griechenland

Album: Age Of Aquarius

Spiellänge: 65:56 Minuten

Genre: Psychedelic Rock

Release: 20.09.2019 (Digital) / 03.04.2020 (Physischer Tonträger)

Label: Mantra Records / Napalm Records

Links: https://vicband.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/villagersofioanninacity/

Bandmitglieder:

Gitarre/Gesang – Alex
Bass – Akis
Schlagzeug – Aris
Klarinette/Winde – Kostantis
Dudelsack – Kostas

Tracklist:

  1. Welcome
  2. Age Of Aquarius
  3. Part V
  4. Dance Of Night
  5. Arrival
  6. Father Sun
  7. Milennium Blues
  8. Cosmic Soul
  9. For The Innocent
  10. Sparkle Out Of Black Hole

Villagers Of Ioannina City, eine griechische Rockband, die mit viel Vorschusslorbeeren gehandelt wird, stellt nun nach 2014 wieder einen Tonträger ins Regal. Viele Informationen über die Band gibt es nicht, auch das Beiblatt des Verlages gibt nichts informatives her. „Psychedelischer Rock, der im Einklang mit Folk-Instrumenten wie der Flöte, dem Dudelsack oder Didgeridoo steht“ – das ist ja mal eine Ansage.

Griechische Rockmusik ist auf dem Vormarsch und tritt aus dem Schattendasein heraus. Bestes Beispiel sind dazu Tri State Corner, die auch mit traditionellen Instrumenten die Bühnen Europas erobern.
Nun soll ich über eine Scheibe schreiben, die von Kollegen in den Himmel gelobt wurde. 10 von 10, 13 von 15 Punkten – Leute, womit wurdet ihr bestochen?

Der Bandname „Bürger von Ioannina City“, sprich, einer kleinen Gebirgsstadt in der Region Epirus, ist noch das Kreativste, was mir auffällt. Ich überlege, unsere Dorfband zu überreden, sich „Einwohner von Neuwittenbek“ zu nennen. Als ich die Scheibe zum ersten Mal aus dem Stream abrief, fühlte ich mich in die späten 70er, frühen 80er zurückversetzt. Innovativ? Das ist eine Neuauflage von Guru Guru oder Grobschnitt! Sofort habe ich die Bilder von Joint rauchenden, in Trance beseelten Leuten in einem kleinen Club vor Augen.

Na gut, also hole ich ein paar Bier und versuche mir die immer gleichen Tracks schönzutrinken. Bei Tracklängen, die entweder nur zwei oder aber acht und neun Minuten betragen, kann man nebenbei auch schon mal andere Dinge erledigen. Auch beim zweiten Durchlauf empfinde ich das Gleiche. Eine schöne Scheibe, um die Augen zu schließen und einen Joint zu genießen. Es ändert sich nichts. Leider sind diese Zeiten bei mir seit 40 Jahren vorbei…
Etwas herausragend aus dem Klangwirrwar sind die Titel Millennium Blues sowie Cosmic Soul. Hier geht mal etwas die Post ab. Zwar gibt es auch hier in den jeweils neun Minuten Höhen und Tiefen, aber zumindest der Bassmann kann sich hier einmal so richtig auslassen.

Das Album erschien bereits am 20.09.2019 als digitaler Download. Dank Napalm Records erscheint es nun am 03.04.2020 als physischer Tonträger. Hier gibt es die übliche Digipack-CD, eine Double-Black Vinyl, eine Limited Edition Double-Gold Vinyl sowie ein Collectors Bundle mit der Gold-Vinyl, der Digipack-CD, einem T-Shirt und einem Holzdruck.

Ihre Tour, die die Band auch im April nach Deutschland bringen sollte, wurde natürlich wegen der Corona-Pandemie verschoben. Ersatztermine stehen noch nicht fest.

Villagers Of Ioannina City – Age Of Aquarius
Fazit
Eine Psychedelic Rock Scheibe von hoher Qualität. Das kann man zumindest nicht abstreiten. Kommt nur leider 40 Jahre zu spät.

Anspieltipps: Keine, da sich eh alles gleich anhört...
Norbert C.
4
Leser Bewertung4 Bewertungen
8.7
4
Punkte
Weitere Beiträge
Green Carnation – Leaves Of Yesteryear