Wacken Open Air 2019: kündigten diese Woche 26 neue Bands an

Das Wacken Open Air kündigt 26 neue Bands für seine 30. Jubiläumsausgabe vom 1. bis zum 3. August 2019 an. Bei der zuletzt von den renommierten European Festival Awards in der Kategorie Best Major Festival als Sieger für seine letztjährige Ausgabe ausgezeichneten Veranstaltung kommt es dort unter anderem zum ersten Auftritt der legendären britischen Hardrocker Uriah Heep, die mit Megahits wie Lady in Black und Easy Livin zu den Wegbereitern der Metal-Szene zählen. Ebenfalls zum ersten Mal beim weltweit größten Metal-Festival dabei sind die amerikanischen Space-Rocker Monster Magnet um den charismatischen Frontmann Dave Wyndorf. Den Punk-Wurzeln des modernen Metal wird auch in diesem Jahr  erneut Tribut gezollt, indem die englischen Punkrocker The Damned eingeladen wurden. Neben Chartstürmern kommt der harte Untergrund natürlich ebenfalls zu seinem Recht, speziell wenn Tom Warrior’s Triumph Of Death das klassische und extrem einflussreiche Material von Hellhammer im Andenken an den im Jahr 2017 verstorbenen Freund und Mitstreiter Martin Eric Ain aufführen wird. Die Internationalität des Wacken Open Air unterstreichen beispielsweise Zuriaake, ein geheimnisvoller Black Metal Beitrag aus China, wobei das „Reich der Mitte“ bereits die Wacken Metal Battle 2018 mit seinem Beitrag Die From Sorrow für sich entscheiden konnte.

Die Veranstalter des Wacken Open Air kommentieren die Neuankündigungen wie folgt: „Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, eine volle Dröhnung für Headbanger zusammenzustellen“, sagt Thomas Jensen. „Wie zuvor versprochen, sollte etwas für jeden harten Geschmack dabei sein und wir sehen auch über den Tellerrand. Etablierte Größen werden ebenso mit von der Partie sein, wie junge, aufregende Acts, denen wir ein Forum bieten, sich in die Herzen der Fans zu spielen. Noch ist unser Programm nicht komplett, es bleibt also spannend.“

Die 26 neuen Bands in alphabetischer Reihenfolge:

Aborym, Angelus Apatrida, Asrock, Baby Face Nelson, Crazy Lixx, Crobot, Deathstars, Dirty Shirt, Eclipse, Hellhammer (performed by Tom Warrior’s Triumph Of Death), Lucifer Star Machine, Monster Magnet, Nachtblut, Nordjevel, Prong, Savage Messiah, Skew Siskin, The Damned, The Lazys, The New Roses, The Quireboys, The Wild!, Uriah Heep, Warkings, Wiegedood, Zuriaake

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Nitrogods: enthüllen weitere Albumdetails und neues Video