Addict – Bang Or Die

Koblenzer Old School Thrash

Artist: Addict

Herkunft: Koblenz, Deutschland

Album: Bang Or Die

Spiellänge: 37:18 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 24.09.2021

Label: A Chance For Metal Records

Link: https://www.facebook.com/addict.metal.official/

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – Patrick Schöne
Gitarre – Loc Tran
Bass – Mike Wiederstein
Schlagzeug – Ronny Zeche

Tracklist:

  1. Endtime
  2. Never Lose
  3. War
  4. Bang Or Die
  5. This Is Unreal
  6. Rat’s Friends
  7. Sick Masses
  8. We Are Antisocial
  9. Killed By Death

Die Koblenzer Szene ist gewiss nicht arm an Metal Bands. Eine davon sind Addict. Addict sind pure fuckin Old School Death Metal since 2014. Addict bringen nach ihrem Labeldeal mit dem Andernacher Undergroundlabel A Chance For Metal Records am 24.09.2021 ihr Album Bang Or Die auf CD heraus.

Bisher stand nur eine selbst produzierte Demo EP mit dem Titel Storm Of The Dead zu Buche und das war’s schon mit Tonträgern. Nicht, dass die Jungs um Fronter Patrick Schöne da unbedingt faul gewesen wären, denn die Band war live recht aktiv und konnte auf einigen Konzerten und Festivals schon mächtig abräumen. So hatte man die Ehre mit namhaften Bands wie Powerwolf, Roots, Battle Beast, Overkill, Kreator, Doro, Edguy, Deserted Fear, Debauchery, Metal Inquisitor u.v.m. die Bühne zu teilen.

Wie schon fast in der Koblenzer Szene mittlerweile üblich, ziert das Cover von Bang Or Die ein Werk des großartigen Künstlers Timo Würtz, der sich auch für die letzten Cover der Koblenzer Bands von Dragonsfire, Secutor und Steelpreacher verantwortlich zeigte.

Der Titel Bang Or Die ist bezeichnend für das Quartett aus Koblenz. Kraftvollen Old School Thrash gibt es auf die verwöhnten Metaller Öhrchen.

Endtime ist der Opener auf dem Album, der bereits mächtig reinzieht. Die Gitarren kreiseln wie die Hornissen. Nur beim Gesang von Patrick Schöne nehmen sie sich auch einmal etwas zurück. Nicht viel, gerade so, dass dieser dann auch voll zur Geltung kommt. Im vollen Galopp weiter geht es mit Never Lose mit einem Refrain zum mitschreien: Never Lose, Never Lose, inklusive eines tollen Gitarrensolos. Ein Hit, der demnächst bestimmt auf den Livekonzerten der Band der Kracher wird. Auch in War werden keinen Gefangenen gemacht. Eine super Rhythmusfraktion, die die War Machine so richtig am Laufen hält.

Bang Or Die ist der nächste Hit und wird bestimmt der Partykracher auf jeder Metallerparty in Koblenz und Umgebung. Das Tempo lädt dazu ein, dass man dem auch noch nach mehreren Bierchen hinterherkommt.

This Is Unreal? Oh ja, für diese Platte schon! Die Handbremse mächtig angezogen, um das Tempo zu drosseln, trotzdem bleibt eine Menge Kraft in dem Song. Da spürt man richtig, dass die Band sich hier selbst in Ketten gelegt hat. Die Kraft hat sie hier jedoch zu keiner Zeit verloren. In Rat’s Friends werden die Ratten dafür dann wieder richtig aus dem Loch getrieben. Diese versammeln  sich anschließend in Sick Masses zum Moshpit.

We Are Antisocial, Aren’t we? Da kracht es wieder richtig und Leadgitarrist Loc Tran darf sich auch mal so richtig antisozial gegenüber seinen Bandkollegen benehmen. Das hat schon etwas von großer Atmosphäre.

Ob das abschließende Motörhead Cover Kill By Death unbedingt sein muss? Ich weiß nicht, das sollte aber jeder für sich entscheiden. Auf Konzerten wird es bestimmt für Laune sorgen. Auf dem Album brauche ich es jedoch nicht! Also Addict: Bang Or Die! 😉

Addict – Bang Or Die
Fazit
Bang Or Die ist der Old School Thrash Release der Koblenzer Addict, die auf dem Album Eingängigkeit mit Härte kombinieren. Ein sehr gut produziertes Thrash Album, dem durch die saubere Produktion nicht der Drive genommen wurde. Bang Or Die bringt den Spirit der Achtziger und Neunziger in Verbindung mit klassischem Thrash Metal zurück. Old School Thrash, der die Headbanger aufwärmt.

Anspieltipps: Endtime, Bang Or Die und We Are Antisocial
Juergen S.
8.5
Leser Bewertung1 Bewertung
9.7
8.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: