Bring Me The Horizon: veröffentlichen neue Single “Obey” zusammen mit Yungblud

Die zweimalig für den Grammy-nominierte Band Bring Me The Horizon hat mit dem Briten Yungblud für die neue Single Obey gemeinsame Sache gemacht. Der Song feierte heute bei Annie Mac’s Radio 1 Show als Hottest Record Premiere.

Das offizielle Video zur Single wurde ebenfalls heute veröffentlicht. Unter der Regie von Bring Me The Horizon Frontmann Oliver Sykes wurde das Video in London gedreht und zeigt sowohl Oli als auch Yungblud, die als Roboter gegeneinander kämpfen, bevor eine unerwartete Wendung der Ereignisse eintritt.

Obey ist eine Ode darüber, wie die Unterdrückung innerhalb der Gesellschaft in unserer DNA so normal geworden ist, dass wir sie nicht einmal mehr wahrnehmen können. Oli sagt: „Wir betrachten uns als frei, aber nur, weil die Ketten unsichtbar sind und wir auf eine Weise kontrolliert werden, über die wir nicht einmal nachdenken wollen. Sie sagen mit einem Lächeln im Gesicht, wie wir leben sollen, als ob Scheiße nicht beschissen wäre und informieren uns über tragische Statistiken, als wäre es nichts … es ist eine seltsame Welt.

Yungblud fügt hinzu: „Wir werden aufgefordert, uns an eine völlig veraltete Idee zu halten, mit der wir nichts zu tun haben oder die wir nicht einmal verstehen. Sie lehren uns, uns gegeneinander aufzubringen und gegen unsere Unterschiede zu kämpfen, anstatt sie anzunehmen und zu feiern. Sie versuchen uns zu spalten, weil es uns schwächer macht. Roboter folgen Robotern, weil sie überhaupt nichts fühlen. Was sie jedoch nicht erkennen ist, dass für uns anders zu sein bedeutet, frei zu sein und eine Welt der Liebe und Gleichberichtigung ist eine Welt, in der wir ein Teil davon sein wollen. Wir werden uns über den Hass und die Abgrenzung erheben. Wir werden für die Welt kämpfen, in der wir ein Teil sein wollen. Wir werden nicht gehorchen.

Obey wurde von Bring Me The Horizon mit einer zusätzlichen Produktion von Doom and Doom Eternal Komponisten Mick Gordon geschrieben und ist der dritte Titel aus der ersten EP der Posthuman Reihe. Es folgt Parasite Eve, dem ersten Song der während der Isolation veröffentlicht worden ist und bis heute über 35 Millionen Streams zählt. Bring Me The Horizon nutzt die aktuelle Zeit, um etwas zu kreieren und zu schreiben, das zu der grenzüberschreitendsten und kraftvollsten Musik gehört, die es bisher gab.

Weitere Beiträge
No Life On Earth: veröffentlichen die zweite Single „Time Is Blind“