pocast ep4

Chthonic: präsentieren die vierte Episode ihres superinteressanten Podcast

"Chthonic’s Metalhead Politics": Episode 4 des Podcast online

„Was Hollywood aus Taiwans Erfahrungen lernen kann“
Die taiwanesische Extrem Metal Band Chthonic präsentiert die vierte Episode ihres von Ghost Island Media Co-produzierten Podcast Metalhead Politics.
Diesmal geht es vor allem um die chinesische Zensur in Hollywood.
Hosts sind wieder Chthonic Sänger Freddy Lim und Ghost Island Media Co Gründerin Emily Y. Wu.

pocast ep4

Die beiden zeigen, wie sich Hollywood immer mehr selbstzensiert, um sich auf dem immens wichtigen chinesischen Film-Markt behaupten zu können. Nicht nur, dass Hollywood den lächerlichen chinesischen Zensurgesetzen folgt, die in Filmen z.B. Geister und Zeitreisen verbieten. Es werden auch Szenen entfernt oder hinzugefügt, um die chinesische Regierung zufriedenzustellen, wie z.B. in Iron Man III, Transformers, Doctor Strange und World War Z. Diese Filme haben plötzlich lächerliche inhaltliche Wendungen oder Charakterveränderungen, über die man lachen kann, die einen aber zugleich wütend machen. Diese Zensur hat wegen der Power der chinesischen Wirtschaft inzwischen die ganze Welt erreicht. Nicht nur Filme, die gesamte Unterhaltungsindustrie ist mittlerweile betroffen. Laut Freddy existieren diese Beeinflussung und Infiltration bereits seit über zwei Jahrzehnten. Anfangs wurde in erster Linie der Inhalt zensiert. Mittlerweile geht es auch um die persönlichen Lebensinhalte der Kreativen, öffentliche Auftritte etc. Kreative, die auf dem chinesischen Markt Fuß fassen wollen, beginnen sich selbst zu zensieren. Taiwan erfährt das seit mehr als 20 Jahren, und man kann davon ausgehen, dass auch Hollywood und die gesamte Welt in immer größerem Ausmaß davon betroffen sein werden.
Freddy erzählt außerdem, wie er von chinesischen Studenten und dem kommunistischen Regime bedroht wurde, als er mit Gruppen wie Arch Enemy und Lamb Of God auf Tour war. Diese Bands ließen sich von den Repressalien nicht weiter beeindrucken und zeigen, dass der Geist des Widerstands nach wie vor der Kern von echter Metal- und Rockmusik ist. Kreative sollten sich nicht den Zensurauflagen der autoritären chinesischen Regierung unterwerfen, um sich auf dem dortigen Markt zu etablieren. Die Kunstfreiheit ist ein hohes Gut. Ohne diese Freiheit gibt es keine ernsthafte Kunst.

Freddy teilt zudem seine persönlichen Erinnerungen an den ehemaligen Präsidenten Lee Teng-hui, der Ende Juli verstorben ist. Er und Emily erzählen über den großen Einfluss dieses „Paten der Demokratie“ in Taiwan.
Die beiden stellen auch die taiwanesische Metalband Flesh Juicer vor, die stark von der heimischen Folklore beeinflusst ist. Auf die besonderen Charakteristiken der dortigen Sprache und Melodieführung wird ebenfalls eingegangen.
Auch diese Episode ist somit wieder für ein internationales Publikum interessant.
In der Vergangenheit haben weltweite Medien wie der britische Guardian über Metalhead Politics berichtet und Freddy interviewt.

Die neue Episode ist erhältlich über Apple Podcasts, Spotify, Google Podcasts und andere Podcast-Plattformen. Außer zuzuhören kann man auch was gucken. Ein Highlight-Video findet Ihr auf der Chthonic-Facebook-Seite und im YouTube-Kanal der Band.

Folgt bzw. abonniert diese(n) Kanäle(n) gern.
Apple Podcasts: https://bit.ly/metalhead-politics-apple
Spotify: https://bit.ly/metalhead-politics-spot
Google Podcasts: https://bit.ly/metalhead-politics-goog
Ghost Island Platform: https://ghostisland.media/#mp
Chthonic-YouTube-Kanal:www.youtube.com/user/chthonictw

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: