Corona-Pandemie: wir lassen Musiker, Bands, Clubs und Veranstalter zu Wort kommen

Part 22: Heldmaschine, Lions From Alaska, Infinitas, Morlas Memoria, Nachtfalter, Obscura/Thulcandra

Das Coronavirus lässt die Welt seit einigen Wochen stillstehen, vielleicht nicht so ganz, aber zumindest in der Konzert- und Veranstaltungsbranche fast komplett. Wir haben in letzter Zeit viel geschrieben über die derzeitige Corona-Krise, haben von den Folgen für die gesamte Veranstaltungsbranche berichtet, haben euch über Konzertabsagen- und Ersatztermine und Online-Geisterkonzerte auf dem Laufenden gehalten, haben versucht einigen Veranstaltern und Live-Clubs aktiv mit Berichterstattungen zu helfen, und haben Tipps gegeben, wie ihr eure Lieblingsband oder eure bevorzugte Konzert-Location am besten in dieser schweren Zeit unterstützen könnt. Letztendlich sind die meisten von uns aber weder Musiker, noch Veranstalter oder Club-Besitzer, sondern nur ein paar Schreiberlinge, die den Metal leben und lieben. Deshalb wollen wir den Spieß nun einmal umdrehen und andere zu Wort kommen lassen, wir lassen Musiker, Bands und Veranstalter einmal selbst erzählen, wie sie die Corona-Krise erleben, wie sie die konzertfreie Zeit in der Quarantäne verbringen und wo der Schuh aktuell am meisten drückt.

Wir haben eine Menge Rückmeldungen gekriegt, deshalb müssen wir in Etappen veröffentlichen, denn sonst würde es unübersichtlich. Hier die nächsten Stimmen, weitere folgen in den nächsten Tagen:

Tobias Kaiser (Heldmaschine)

Livemusik aus dem Homeoffice …

Eigentlich sollte mein Beitrag schon gestern fertig sein. Während ich jetzt hier sitze und schreibe, versuche ich meine einjährige Tochter wiederholt davon abzuhalten, die Blumenerde aus den Töpfen zu essen oder über den Stuhl auf den Tisch zu klettern und an der Deckenlampe hin und herzuschwingen, während mein Großer mir zuruft, ich solle die Ausrüstung für die Dinosaurier-Expedition zusammensuchen. Danach läuft er weiter seine Runden durchs Wohnzimmer wie ein Gepard in seinem Gehege. Man kann schon die Pfade sehen, auf denen das Gras plattgetreten ist. Unterdessen laufen zwei Hörspiele gleichzeitig. Gerechtigkeit muss sein. Moment, ich muss grad das Mittagessen vorbereiten. Bin gleich wieder da …

Ich kann mich noch gut erinnern an die Phase, in der vermehrt über das neue Virus in China berichtet wurde: „Ach was, das wird doch alles hochgekocht – Ist doch halb so schlimm …“ Irgendwann gab es dann eine erste Gruppe Infizierter auch in Deutschland, und Stück für Stück rückte dieser neue, inzwischen unser aller Leben bestimmende Faktor immer näher. Damals hatte man ja noch keine Vorstellung von der Tragweite, die das Ganze entwickeln würde.

Und wir haben noch gehofft, dass es die Bands und deren Livekonzerte nicht betreffen würde. Dann nahm im März unsere Tour ein jähes Ende. Ich glaube, 12 Shows waren geplant – nach der vierten Show mussten alle weiteren Konzerte abgesagt werden. Wie ein Film lief die ganze Situation an uns vorbei und ich habe mir inzwischen oft gewünscht, endlich aus diesem Traum zu erwachen. Eine Situation, die sich so keiner von uns bisher hatte vorstellen können.

Zu unserer fünften Show sind wir damals noch angerückt und haben dann vor Ort alle einvernehmlich beschlossen, die Show nicht mehr zu spielen. Intern kam dann die Idee auf, ein reines Streamingkonzert zu realisieren, und unser Lichtmann Nico sagte: „Jungs, das müssen wir direkt morgen machen, sonst tun wir es nie!“ Durch den wahnsinnig geilen Einsatz besonders unserer Techniker und unseres Produzenten Tom Dams waren wir dann tatsächlich am nächsten Abend um 20:00 Uhr online. Wir sind sehr froh über die Erfahrung und auch über das Ergebnis, welches man gerne noch immer auf unserem YouTube-Kanal bestaunen kann.

Heldmaschine – Im Fadenkreuz Live (Livestream 14.03.2020):

Zwei Monate sind seitdem vergangen. Eine Phase, in der wir inzwischen alle möglichen mentalen Zustände durchlaufen haben. Von Angst über Resignation, Hoffnung, Motivation, Verdrängung und Wut war alles dabei. Wir versuchen aber, das Beste aus der Situation zu machen, und suchen immer weiter nach Möglichkeiten, unseren Fans zu zeigen, dass wir die Hoffnung nicht aufgeben. Unser Schlagzeuger Dirk hat eine wöchentliche Radioshow auf die Beine gestellt, die man immer samstags um 20 Uhr auf unserem YouTube-Kanal sehen und hören kann. Eugen, unser Gitarrero hat inzwischen zwei Gitarrentutorials zu Songs von uns an den Start gebracht. Es gibt das eine oder andere ‚Making-Of‘ zu sehen. Klar nutzen wir die Zeit auch, um Songs zu schreiben, Inspiration gibt es ja genug. 😉 Und es gibt inzwischen sogar Heldmaschine Masken, mit denen man sich und andere schützen kann und dabei gleichzeitig noch etwas Freude in diese düstere Zeit bringt.

Schlimm ist es, nicht zu wissen, wie sich die Situation weiterhin entwickeln wird, und zu welchem Zeitpunkt Konzerte wieder möglich sein werden. Die andere große Sorge ist, was bedeutet die Krise für Musiker, Bands und all diejenigen, deren Berufe und Existenzen da mit dranhängen. Wie retten sich die Clubs – die es oft ohnehin schon schwer haben, auch ohne ein kleines, unsichtbares Virus – über diese Zeit? Was machen die Menschen in den bühnentechnischen Berufen, für die von jetzt auf gleich sämtliche Aufträge weggebrochen sind? Wir hoffen, dass auch all diese Menschen gesehen werden und unsere Gemeinschaft auch ihnen, wo nötig, über diese schwere Zeit hinweghilft, damit unsere Kulturlandschaft auch nach der Krise weiterhin so bunt ist wie vorher.

Bleibt gesund! Es wird auch eine Zeit ‚danach‘ geben. Wir stehen das mit Euch durch!

Euer Tobi von der Heldmaschine

https://www.facebook.com/Heldmaschine/
http://www.heldmaschine.de/de/

Heldmaschine – Gottverdammter Mensch (2019):

Marcel Losert (Lions From Alaska)

Wir haben vor genau einem Monat, also direkt in der Corona Hochphase, unser letztes Musikvideo zu Leaving You veröffentlicht.

Wir können die aktuelle Zeit, in der wir offiziell noch keine Proben tätigen dürfen, mit Promotionarbeit verplanen. Aktuell sind wir also damit am meisten beschäftigt, unsere Facebook & Instagram Seiten an neue Leute zu bringen. Auch das Songwriting kommt hierbei am Wochenende nicht zu kurz, da Konzerte ja momentan auf Eis liegen. Durch die Socialmedia Aktivität verzeichnet unser Bandshop natürlich ein angenehmes Plus. Die Leute supporten kleinere Bands also auch während der Coronaphase.

Mit Vorsicht tasten wir uns auch an Konzertplanungen im Herbst heran, da ein Ansturm auf die Clubs zur neuen Herbst/Wintersaison zu erwarten ist. Aber hier gehen wir, wie schon gesagt, mit Vorsicht heran, nicht, dass uns eine zweite Coronawelle einen dicken Strich durch die Planung macht.

Das Hauptaugenmerk liegt also auf Onlinevermarktung, Planung und Bewerbungen für Konzerte/Festivals/Agenturen … etc.

Beste Grüße
Marcel // Lions From Alaska

https://www.facebook.com/LionsfromAlaska/

Lions From Alaska – Leaving You (2020):

Piri Betschart (Infinitas)

Unser Statement:
Die aktuelle Lage sehen wir als Chance. Leider trifft uns das Geschehen auch mächtigst (z.B. spielen wir im Sommer an den Metal Days in Slowenien – oder eben leider nicht – ebenfalls abgesagt). Trotzdem sehen wir es als Chance. Wir schreiben an neuen Songs im Proberaum und werten unsere Onlinepräsenz auf.

Willst du reinhören? Hier gibt es drei Gratissongs zum Download: https://cutt.ly/free-songs-infinitas

Falls du Shirts und weiteres Merch anschauen willst: https://infinitasband.ch/shop/

Thank you all!
Cheers & Gruäss, Piri & Infinitas aus der Schweiz!

https://www.facebook.com/infinitasband/
https://www.infinitasband.ch

Infinitas – Rahu (2019):

Morlas Memoria

Hier die Meldung von Morlas Memoria:

Wir hatten riesiges Glück, dass wir vor dem Lockdown noch unsere Europatournee planmäßig beenden konnten. Hinter uns ging dann quasi die Welt unter. Da wir derzeit eigentlich nur einige wenige Konzerte gehabt hätten, treffen uns die Absagen von Festivals weniger hart als andere Gruppen. Lediglich im privaten Bereich ist das Leben deutlich komplexer geworden, denn die Hälfte von Morlas Memoria sind beruflich im Musikbereich selbstständig. Ansonsten nutzen wir die Zeit und setzen uns intensiv mit unserem neuen Album auseinander. Dafür haben wir eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen haben, um das Ganze auch wirklich realisieren zu können, die man unter folgenden Adressen erreichen kann:

Deutsche Version: https://www.startnext.com/de/morlas-memoria-album-3#

Englische Version: https://www.startnext.com/en/morlas-memoria-album-3#

Haltet die Ohren steif! Es wird weitergehen!

Rock ’n‘ Roll!

Morlas Memoria

https://www.facebook.com/morlasenigma/
https://www.morlasmemoria.de

Morlas Memoria – Mine Of Pictures (2017):

Tobias Serfling (Nachtfalter)

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich in der Coronasituation nicht über mangelnde Arbeit beschweren kann. Eher schlimmer noch, ich komme kaum noch zu irgendetwas. Da ich einem 40 Wochenstunden (oder auch mehr…) Job nachgehe, der auch noch als sog. systemrelevant gilt, bin ich eigentlich musikalisch kaum bis wenig zu irgendetwas Produktivem gekommen, gerade auch seitdem die Beschränkungen gelten. Ich sehne natürlich auch Lockerungen herbei, gerade im Hinblick auf die auch schon vorher aussterbende Clublandschaft, was durch Corona noch stärker befeuert wird. Habe aber natürlich aktuell Bedenken, wie bedenkenlos teilweise mit den Lockerungen umgegangen wird, bzw. noch schlimmer, das Einige die Gefahr des Virus sogar komplett negieren. Ich jedenfalls habe da leider völlig andere Erfahrungen sammeln dürfen …!
Wir haben als Nachtfalter, gerade was den Erhalt lokaler Clubs betrifft, z.B. an diese CDs gespendet, die sie zu ihren Gunsten und hoffentlichem Erhalt, verkaufen dürfen. Nur ein kleiner Beitrag, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist …

Natürlich arbeiten wir trotzdem, langsam aber kontinuierlich, am zweiten Album und befinden uns aktuell bei den Aufnahmen. Wir hoffen euch spätestens nächstes Jahr damit überraschen zu dürfen.

Also, bleibt uns gut gewogen, bleibt alle vernünftig & gesund. Und wenn es so weit ist: Unterstützt eure lokalen kleinen Clubs! Geht zu Konzerten und kauft CDs. Mit Streams unterstützt ihr nicht wirklich eine Band!

Tobias & Nachtfalter

https://www.facebook.com/nachtfalterband/
http://promo.sonic-promotion.com/?band=nachtfalter

Nachtfalter – Maschinenklang (2019):

Steffen Kummerer (Obscura/Thulcandra)

Von verschiedenen Absagen und Verschiebungen von Festivals und Tourneen abgesehen, hat uns die Problematik weniger massiv getroffen als befreundete Veranstalter und Clubs. Die Diluvium Europa Tournee wurde wenige Tage vor der Untersagung aller Veranstaltungen erfolgreich und ohne Ausfälle beendet. Wir rechnen 2020 mit keinen Konzerten und nutzen die Zeit, um ein neues Album zu schreiben und zu produzieren. Von GoFundMe oder Patreon Kampagnen, um die Monate ohne Konzerte zu überbrücken, halte ich nichts und nutze das Jahr, um Alben für Obscura und Thulcandra zu schreiben.

Steffen Kummerer

https://www.facebook.com/ThulcandraMetal/
https://www.facebook.com/steffenkummererofficial/
https://www.facebook.com/steffenkummererofficial/

Obscura -Emergent Evolution (2019):

Thulcandra – The Second Fall (2015):