dArtagnan – Verehrt & Verdammt

“Platz da, hier kommt wieder dArtagnan und uns gehört der Platz an der Sonne!“

Artist: dArtagnan

Herkunft: Nürnberg, Deutschland

Album: Verehrt & Verdammt

Spiellänge: 42:45 Minuten

Genre: Folk Rock

Release: 15.09.2016

Label: Sony Music

Link: http://www.dartagnan.de/

Bandmitglieder:

Gesang, Dudelsack, Uilleann Pipes, Flöte, Mandoline, Tin Whistle, Irish Bouzouki, Akustik Gitarre – Ben Metzner
E-Gitarre, Akustik Gitarre, Bass, Klassik-Gitarre, Gesang, Irish Bouzouki – Felix Fischer
Akustik Gitarre, Gesang– Tim Bernard

Tracklist:

  1. Neue Helden
  2. Jubel
  3. Ich Blick Nicht Zurück
  4. Ich Steh Dir Bei
  5. Die Nacht Gehört Dem Tanze
  6. Auf Dein Wohl
  7. Wir Schmieden Das Eisen
  8. Das Mühlrad
  9. Was Wollen Wir Trinken
  10. Legenden
  11. Schinderhannes
  12. Wer Weiss
  13. Das Letzte Glas

Seit An Seit drang im letzten Jahr bis auf Platz Sieben in den Charts vor, zudem erlangte das Langeisen Goldstatus. Gut, werdet ihr euch denken, was ist daran jetzt so besonders? Ein solches Debüt ist im Folk-Rock Bereich nun nicht an der Tagesordnung. Ganz nach dem Motto: „Hier so macht man das und beim nächsten Mal wisst ihr ja, wie man es richtig macht“, verwiesen die Newcomer die hoch gesetzte Konkurrenz in die zweite Reihe und setzten sich neben Schandmaul ganz frech auf den Thron. Dort scheint es dArtagnan sichtlich zugefallen und sie legen bereits in diesen Tagen mit Verehrt & Verdammt nach. In über 40 Minuten stimmt das Trio Partyklassiker an, serviert erfrischende eigene Tracks und kann zwischen entspannt und ergreifend punkten. Ein Vertrag bei Sony Music ist da schon fast Randnotiz, Wahnsinn!
Die Nürnberger mit dem vielseitigen Musiker Ben Metzner starten die Sause mit Neue Helden. Dieser Opener schrammt leicht an Mainstream Strukturen vorbei, lässt die Säulen auf Folk basieren und mischt dann doch eine gute Handvoll Rock Riffs mit in den Brei. Das Rezept ist eigentlich recht simpel. Das ist wohl das Geheimrezept von dArtagnan – warum hoch kompliziert, wenn man auch ruhig und sinnig den Nerv der Zeit treffen kann? Lockerer Beat und Jubel lassen keine Füße auf den Boden – ob man will oder nicht, man zuckt einfach mit. Die Texte bleiben auf Schlag im Kopf. Wie bei einem Verkehrsunfall bleiben die Bilder noch Jahre im Kopf – im Fall von Verehrt & Verdammt natürlich rein positiv! Frech, tight und wie selbstverständlich nehmen Felix Fischer und Tim Bernard den Hörer an die Hand. Losgelassen wird man erst beim letzten Titel Das Letzte Glas. Die Erfolgswelle des gesamten Genres spielt dabei natürlich den Jungs aus dem Süden der Republik in die Karten. Da kann man Gruppen wie In Extremo, Feuerschwanz oder auch noch neue Sachen von Subway To Sally nennen. Ebenfalls muss man unbekümmerte Newcomer wie Versengold oder Mr. Hurley & Die Pulveraffen auflisten. Mittendrin eben die Musketiere von dArtagnan, die von allem das Schönste zusammenfügen und mit Erfolg belohnt werden. Ohne euphorisch am Rad zu drehen, aber Verehrt & Verdammt dürfte das Debüt noch mal toppen. Ich Steh Dir Bei die sensible Seite, Die Nacht Gehört Dem Tanze für die weibliche Anhängerschaft sowie was zum gröhlen für die Männer im Lande mit Was Wollen Wir Trinken oder Das Letzte Glas.

 

Fazit: Mittelalter oder Folk Rock wird ganz sicher nicht tagtäglich bei mir aus den Boxen klingen. Sollte ich mich jedoch dazu mal entscheiden, dürften die beiden Werke von dArtagnan ganz oben neben Schandmaul auf der Liste stehen. Immer noch schwer beeindruckt, wie man derart schnell auf die Überholspur lenken kann, bleibt mir das Trio ein Phänomen. Wir schreiben das Jahr 2017 und Goldstatus mit dem ersten Silberling ist schon wirklich frech. Große Augen dürfte es geben, wenn Verehrt & Verdammt das noch mal schlagen kann, wovon ich ausgehe. Die Frage dürfte einzig und alleine bleiben: wieder Gold oder schon Platin. Hört rein lasst euch berauschen.

Anspieltipps: Jubel, Auf Dein Wohl und Was Wollen Wir Trinken
Rene W.
9.5
Leser Bewertung3 Bewertungen
6.3
9.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: