Dirk Bernemann und Marock Bierlej: Lesung „Depressiv &amp Durchgeknallt“ in Essen

Heute findet eine düsterrockige Lesung vom in der Szene geschätzten Autor Dirk Bernemann und Marock Bierlej, einem Rockpoeten, der Metal und Literatur vereint, in Essen statt.

Es handelt sich dabei um die Lesung Depressiv & Durchgeknallt – Dirk Bernemann und Marock Bierlej lesen.  Wann? Dienstag, 22.10., 20:00 Uhr im Soul Hellcafé in Essen

Info:  Es ist Herbst und die Welt sieht endlich genauso so düster aus wie unsere Zukunft. Wie passend ist es da doch, sich in Leid und Gewalt zu suhlen! Dunkel ist der Abend, düster die Stimmung, schwarz der Humor. Es wird düster und melancholisch und fies und laut und absurd und offenbarend.

Depressiv Und Durchgeknallt – Dirk Bernemann & Marock BierlejDirk Bernemann ist Meister des unaufgeregten schwarzen Humors. Wobei, eigentlich ist da kein Humor. Aber seine Bücher wie Ich hab die Unschuld kotzen sehen und Trisomie so ich dir zeigen so schonungslos, wie krank die Welt ist, dass man sie nur mit Galgenhumor hinnehmen kann.  Dirk Bernemann: „Die Welt, in der ich lebe, ist nicht nur schlecht, aber das ›Böse‹ hat sehr viele Gesichter, die es zu beschreiben lohnt. Es kommt sogar vor, das man das Böse gar nicht als solches erkennt und erst durch externe Anklage oder Beschreibung eines negativen Umstandes darauf kommt, dass dieser eigentlich dumm und schlecht ist.“ http://dirkbernemann.blogspot.com

Marock Bierlej lässt seine Fantasie beflügeln von dem Dreck der Welt und Heavy Metal. Dabei geht sie gerne mit ihm durch und in seinen Heavy-Poetry-Werken hinterlässt nichts als Zerstörung und mindestens einen Toten. Und über all dem weht ein Hauch von Eau de Ihrkönntmichmal. Seit über zehn Jahren prägt er die Bochumer Live-Literaturszene.  Marock Bierlej: „Ich habe Mitleid mit hässlichen Menschen, denke ich mir, als ich mal wieder in einer Bahn voller Knubbelfressen, Fresssäcken, Sackgesichtern und Gesichtsgrätschen sitze. Bin ich deswegen ein schlechter Mensch?, frage ich mich. …  Nein, eigentlich bin ich ein guter Mensch, denke ich mir. Mitleidig, demütig und dankbar – dafür, dass ich selbst so unverschämt gut aussehe. Meine Gedanken werden unterbrochen von einer Kettensäge, die mir in den Schädel geballert wird.“ 

Die Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/2735212973158235/

Weitere Beiträge
Feuertal Festival: Stimmungsvoller Sehnsuchtsort aus einer anderen Zeit – Am 29.08.2020 geht die Zeitreise auf der Hardt weiter