Ghost und Zombi am 09.04.2017 im Schlachthof, Wiesbaden

Dunkler als Dunkel, Ghost verdüstern die Seele

Headliner: Ghost

Vorband: Zombi

Ort: Schlachthof, Wiesbaden

Datum: 09.04.2017

Kosten: AK 35,00 € / VVK 27,00

Genre: Doom-Metal, Psychedelic Rock

Besucher: ca. 1200 Besucher

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden e.V. (http://schlachthof-wiesbaden.de/)

Link: http://www.schlachthof-wiesbaden.de/programmdetails/items/ghost-popestar.html

Ghost Setliste:

1. Square Hammer
2. 
From The Pinnacle To The Pit
3. 
Secular Haze
4. Con Clavi Con Dio
5. Per Aspera Ad Inferi
6. Body and Blood
7. Devil Church
8. Cirice
9. Year Zero
10. Spöksonat
11. He Is
12. Absolution
13. Mummy Dust
14. Ghuleh/Zombie Queen
15. Ritual

Mit den Namen Ghost und Zombi stehen am 09.04.2017 in Wiesbaden zwei nicht ganz unbekannte Bands aus den düsteren Reihen auf der Bühne im Schlachthof. Zum Auftakt des Abends steht das Amerikanische Duo von Zombi vor der Menge. Eine Mischung aus Synthesizern, Bass und Live Drums finden bei den Besuchern nicht viel Anklang. Mit dem Lichten des Vorhangs und dem Einstieg der Intromusik beginnt die Menge, sich den düsteren Klängen zu öffnen und in sich aufzunehmen.

Die Doom Rocker Ghost, mit dem Image der Anti-Christen und unter Führung von Papa Emeritus III, wissen das Publikum zu beeinflussen und zelebrieren dies in den Gesangspausen. Frauen als Nonnen verkleidet streifen durch das Publikum und verteilen Süßigkeiten. Mit Einlagen wie dieser und viel Charm und Witz überziehen sie das Anti-Christentum mit viel Ironie und Sarkasmus. Enttäuscht wird man auch heute nicht von den Skandinaviern, die ein bärenstarkes Set servieren. Von Square Hammer über He Is und Ritual – alles findet den angemessen Platz in der Heavy Doom-Show. Dass die Gruppe mit Musiker wie Iron Miaden in der Vergangenheit auf Tour waren, spürt man nur zu gut. Mit Ghost wächst weiterhin was richtig Dickes im Genre. In eineinhalb Stunden liefern die Schweden ihre 15 Song lange Setlist gekonnt und gewohnt ab und verabschieden sich bei dem Publikum unter tosendem Applaus.

Weitere Beiträge
Happy Halloween am 30.10.2020 im Helvete Oberhausen (Vorbericht)