Goitzsche Front: Geisterkonzert kann jeder

Bitterfelder Deutschrock Band kommt mit 40 Tonner Sattelzug

In Zeiten des Coronavirus müssen Bands sich etwas einfallen lassen, um ihre Fans auch in der Quarantäne zu erreichen. Nun spielen unzählige Bands Geisterkonzerte ohne Publikum und streamen diese im Netz, andere veröffentlichen älteres Livematerial, und wiederum andere veröffentlichen neues Material …, jedoch kann das jeder. Die Bitterfelder Deutschrock Band Goitzsche Front lebt da eher nach dem Motto, klotzen statt kleckern. Gemeinsam mit der Bild Zeitung Sachsen-Anhalt gehen die Jungs um Frontmann Pascal Bock auf Balkon-Tour durch Mitteldeutschland. Touren in Zeiten von Corona?

Die Deutschrocker haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und kommen diese und nächste Woche mit einem 40 Tonner Sattelzug zu euch nach Hause. Die Band wird ihr Equipment hinten auf dem Auflieger aufbauen und hält dann direkt bei euch vor der Haustür. Die Seitenteile des Aufliegers werden ausgeklappt, damit auch ausreichend Platz ist, um auch den Musikern den Abstand zueinander zu ermöglichen. Doch nicht nur die Musiker müssen Abstand halten, sondern auch die Fans, weil diese sollen nur auf den Balkonen und an den Fenstern stehen. Auf diese Art und Weise sollen bis zu vier Konzerte pro Tag gespielt werden, Premiere ist am morgigen Mittwoch.

Damit wird der Satz: „Meine Nachbarn hören Goitzsche Front, ob sie wollen oder nicht!“, dann wohl tatsächlich wahr.

Wo die Jungs Halt machen, das entscheiden die Fans, denn ihr könnt euch mit einer guten Begründung unter info@newado-entertainment.de bewerben. Achtung: Aus logistischen Gründen muss die Aktion erst mal auf Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen beschränkt werden.

Weitere Beiträge
United Four: selbst ernannte härteste Tanzkapelle der Welt rockt das Autokino Wüsting