Hardline – Life Live

Eine Live Hommage an Double Eclipse

Artist: Hardline

Herkunft: Los Angeles, Kalifornien, USA

Album: Life Live

Spiellänge: 70:13 Minuten

Genre: Hard Rock, Classic Rock

Release: 14.02.2020

Label: Frontiers Music S.r.l.

Links: https://www.facebook.com/hardlinerocks/
http://www.hardlinerocks.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Johnny Gioeli
Gitarre und Backgroundgesang – Mario Percudani
Bassgitarre – Anna Portalupi
Keyboard und Backgroundgesang – Alessandro Del Vecchio
Schlagzeug – Marco Di Salvia

Gastmusiker:

Schlagzeug – Deen Castronovo (Life’s A Bitch und In The Hands Of Time)

Tracklist:

  1. Place To Call Home
  2. Takin‘ Me Down
  3. Dr. Love
  4. Where Will We Go From Here
  5. Page Of Your Life
  6. Life’s A Bitch
  7. In The Hands Of Time
  8. Take You Home
  9. Everything
  10. Hot Cherie
  11. Fever Dreams
  12. Rhythm From A Red Car

Hardline, Rockharz 2019

Hardline ist eine Band, mit fast 30 Jahren Geschichte. Gegründet wurde Hardline 1991 von den Brüdern Johnny und Joey Gioeli. Man probierte es nun ein weiteres Mal – die vorherigen Versuche, gemeinsam eine Band auf die Beine zu stellen waren wenig erfolgreich. Zu den Brüdern gesellten sich Neal Schon an der Gitarre und Deen Castronovo (ex-Journey) an den Drums. Dazu kam noch Ex-Sequel Bassist Todd Jensen. Mit Double Eclipse 1992 und der Single Takin’ Me Down wurde man bekannt. Das grundlegende Problem von Hardline war eine sehr instabile Bandbesetzung. Musiker kamen und gingen. Für das 2002er Release Namens II waren neben den beiden Gioeli Brüdern Bobby Rock, ein ehemaliger Brunette-Kollege an den Drums, T.Ross an den Keyboards (ex. Angel), Josh Ramos (Gitarre) und Christopher Maloney (Bass) beteiligt. Trotz der vielen Veränderungen war auch II durchaus erfolgreich. So ging es in der Geschichte von Hardline weiter. Selbst das Brüderpaar trennte sich und so ist seit dem 2009er Werk Leaving The End Open nur noch der Sänger Johnny Gioeli von der originalen Besetzung dabei. Es folgten das vierte Studioalbum Danger Zone (2012), Werk Nr 5 namens Human Nature (2016) und 2019 Life. Mittlerweile ist Hardline mit diversen italienischen Musikern besetzt. Die einzig konstante Größe ist und bleibt Johnny Gioeli.

Rund um die Veröffentlichung von Life 2019 waren Hardline beim Frontiers Rock Festival im Live Club in Trezzo Sull’Adda zu Gast. Hier entstanden die Aufnahmen für das Livealbum Life Live, welches als CD wie auch als DVD im Handel verfügbar ist.

Los geht es mit Place To Call Home vom aktuellen Werk Life, gefolgt vom großen Erfolg der 90er Jahre Takin‘ Me Down (Double Eclipse, 1992). Einer der Höhepunkte ist der Auftritt von Deen Castronovo an den Drums für die beiden Tracks Life’s A Bitch und In The Hands Of Time (beide Double Eclipse, 1992). Insgesamt gibt es sieben Tracks vom 92er Werk auf Life Live zu bewundern, u.a. auch der Rausschmeißer Rhythm From A Red Car. So gibt es ein klassisches Hardrock Livealbum, technisch gut gemacht und gut hörbar. Die Ansagen von Johnny kommen gut rüber, hier sei gerade noch mal auf die Vorstellung von Deen Castronovo verwiesen. Einzig von der Stimmung des Publikums lässt sich nicht so viel auf der CD vernehmen. Ob das bei der DVD anders ist, können wir leider nicht beurteilen. Uns liegt nur die CD als Stream vor.

Hardline – Life Live
Fazit
Ein gelungenes Livealbum einer Band mit reichlich Geschichte und Veränderungen. Life Live ist kein Livealbum zum 2019er Werk, sondern vielmehr eine Hommage an Double Eclipse und seine Tracks. Johnny macht einen guten Job als Sänger und Entertainer und die Nummern kommen allesamt gut rüber. Für Freunde des Hardrocks der 90er Jahre auf jeden Fall eine Empfehlung.

Anspieltipps: Life's A Bitch, Rhythm From A Red Car und In The Hands Of Time
Jürgen F.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Weitere Beiträge
Dead Head – Kill Division (Re-Release)