Killswitch Engage: offizieller Videoclip zu “I Am Broken Too”

Bereits vor einigen Tagen erschien die Single I Am Broken Too vom am 16. August erscheinenden Killswitch Engage Album Atonement, jetzt liefert die Band noch den zugehörigen Videoclip nach:

 

Regisseure des Konzeptvideos sind Kyle Cogan und Zack Stauffer von SIMIAN.LA (A Perfect Circle, Breaking Benjamin), gedreht wurde es in der Gegend von Los Angeles.

“The video is a reflection of real-life events that loved ones have gone through,” erzählt Sänger Jesse Leach. “Kyle Cogan and Zack Stauffer did an amazing job of bringing it all to life. The result is a powerful video that captures the essence and desperation of the song.”

Weiterhin erklärt Jesse: „Dieser Song liegt mir wirklich sehr am Herzen und bedeutet mir viel. Ich wollte, dass der Hörer die Dringlichkeit spürt, die Schwere des Themas und auch den möglichen Zusammenhang. Viele Menschen leiden an einer psychischen Krankheit, auf die eine oder andere Art. Ich will nichts anderes als den Menschen signalisieren, dass sie mit ihren Schwierigkeiten nicht alleine sind. Es gibt immer jemanden, der helfen kann, der zuhört und der für dich da ist. Verlier nicht die Hoffnung und lass dich von einer Gebrochenheit auffressen. Was zerbrochen ist, kann repariert oder wenigstens gepflegt werden. Niemand ist in diesem Kampf alleine.“

Ein Anteil der Einnahmen aus dem Song gehen an die in Chicago ansässige Non-Profit-Organisation Hope For The Day, die auf Suizidprävention durch Beratung und Bildungsangebote in Sachen Mentale Gesundheit durch den Einsatz von Musik und Kunst spezialisiert ist. „Ich habe ‘Hope For The Day’ ganz persönlich als Partner für diesen Song ausgewählt. Ich bewundere ihre unermüdlichen Anstrengungen hinsichtlich Mentale Awareness und Suizidprävention. Das Motto und der Hashtag #ItsOkNotToBeOk ist ein simples aber kraftvolles Statement. Ich denke, es passt perfekt zu #IamBrokenToo. Johnny Boucher und seine Organisation verbreiten ihre starke Botschaft der Verbundenheit und Solidarität im Kampf um Verständnis von psychischen Krankheiten. Ich fühle mich geehrt, sie für diesen Song auf unserer Seite zu haben“.

„‘I Am Broken Too’ ist ein Song, der auf den Punkt bringt, was wir in der Gesellschaft tun müssen: darüber sprechen, was wir durch gemacht haben“, ergänzt Hope For A Day-Gründer Boucher. „Wir wissen, dass wenn wir über unsere Erfahrungen sprechen, ermutigen wir andere, nach Hilfe zu fragen. Hope For A Day arbeitet bereits seit 2014 mit Killswitch Engage zusammen, um das Schweigen, das rund um das Thema Mentale Gesundheit herrscht, zu brechen“.

I Am Broken Too stammt wie der Ende Juni veröffentlichte Song Unleashed aus dem achten KsE-Album Atonement, das am 16. August erscheint. Der Longplayer markiert den krönenden Abschluss zweier aufreibender, turbulenter Jahre, denn KsE haben schon 2017 damit angefangen, sich Ideen dafür zuzuwerfen. Den Großteil des Materials hat die Band separat an beiden Küsten aufgenommen. Aber mitten im Aufnahmeprozess entwickelte sich durch ein Geschwulst Narbengewebe in Jesses Kehle und zwang ihn, sich einer Operation zu unterziehen. Die intensive, dreimonatige Reha endete mit Sprech-, Gesangs- und Schreitherapie. Nach all dem liefert die Band jetzt ein Album ab, das ein erneuter Beweis für ihre unbestrittene Stellung als eine der beständigsten Metal-Bands der letzten zwei Jahrzehnte und darüber hinaus ist. Die aufwendige Illustration des Albumcovers stammt von dem englischen Künstler Richey Beckett (Metallica, Mastodon) in Zusammenarbeit mit Bandmitglied Mike D’Antonio, der die Artdirektion und das Layout übernahm.

Gleichzeitig kündigt die Band ihre Headliner-Tour durch Europa an, die am 14. Oktober im englischen Norwich startet und die Musiker bis zum 10. November in nur fünf Wochen durch insgesamt 21 Städte und zehn Länder führen wird. Aktuell ist die Band in Nordamerika auf einer Co-Headliner-Tour mit Clutch.

Killswitch Engage in Europa

14.10.   Norwich, UK – UEA

15.10.    Bristol, UK – O2 Academy

17.10.    Glasgow, UK – Barrowlands

18.10.   Manchester, UK – Academy

19.10.   Birmingham, UK – O2 Academy

20.10.   London, UK –  O2 Academy Brixton

22.10.   Brüssel, BEL – AB

23.10.   Amsterdam, HOL – Melkweg

25.10.   Oberhausen, GER – Turbinenhalle

26.10.   Berlin, GER – Huxleys

28.10.   Helsinki, FIN – Circus

30.10.   Stockholm, SWE – Fryshuset

31.10.    Oslo, NOR – Rockefeller

01.11.    Karlstad, SWE – Nojesfabriken

02.11.    Kopenhagen, DEN – Amager Bio

04.11.   Warschau, POL – Stodola

05.11.    Leipzig, GER – Werk 2

06.11.   München, GER – Tonhalle

08.11.   Lausanne, SWI – Les Docs

09.11.   Prattelen, SWI – Z7

10.11.    Nürnberg, GER – Löwensaal

Tickets für die Deutschland-Termine gibt es online hier: https://www.ticketmaster.de/artist/killswitch-engage-tickets/23945

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Agnostic Front: Kündigen ihr zwölftes Studioalbum »Get Loud!« an