Kiss: Spektakel zum Abschied der Rock’n’Roll-Legenden

Tour bereits zu mehr als 80% ausverkauft

Spektakel zum Abschied: Mit der End Of The Road World Tour ziehen Kiss ein letztes Mal um den Globus und beenden eine sagenhafte Rock’n’Roll-Karriere. Die mehrere Jahre andauernde Weltreise rollt im Sommer erneut durch Deutschland, auf dem Plan stehen die größten Hallen von Dortmund (14.6.), Hamburg (15.6.), Frankfurt (10.7.) und Stuttgart (11.7.). Das wollen die Fans feiern – und haben sich seit Ankündigung bereits 35.000 Tickets gesichert. Damit sind die Shows zu 80% ausverkauft.

Die Festivitäten eröffnen werden allabendlich The New Roses, dieser Tage eines der heißesten Eisen, was Rock’n’Roll aus Deutschland angeht. Mit ihrem Album „Nothing But Wild“ knallte das Quartett aus Wiesbaden gerade in die Top 10 der Charts, schon zweimal gastierten sie auf der Kiss-Kruise. Und dass The New Roses mit großen Bühnen bestens umgehen können, konnten sie bereits 2019 als Vorgruppe für KISS-Konzerte unter Beweis stellen.

Die ganz große Rockshow

 

Auf der End Of The Road World Tour zelebrieren Kiss nicht weniger als die ganz große Rockshow: mit Explosionen, Lasern, einer gewaltigen Bühne und einem Lichtgewitter sondergleichen. Die vier Rock’n’Roll-Superhelden fliegen über die Fans, schweben unter der Hallendecke, spucken Blut und Feuer und schießen Raketen aus ihren Gitarren. Hier sieht Bassist Gene Simmons, der Mann mit der womöglich längsten Zunge im Business, das Vermächtnis seiner Band: „Wir haben natürlich ein paar gute Songs komponiert und tolle Gigs gespielt, aber vor allem haben wir die Messlatte höher gelegt, was Konzerte angeht. Es reicht nicht länger, sich einfach auf die Bühne zu stellen.“ So haben Kiss neben ihrer Musik Geschichte geschrieben – und zum Abschied setzen sie noch einen drauf.

Klassikerfeuerwerk

Vor allem aber zelebrieren Paul Stanley, Gene Simmons, Eric Singer und Tommy Thayer über zwei Stunden lang Lieder, die zur Grundlage eines ganzen Genres gehören: Rock And Roll Nite, Black Diamond, I Was Made For Lovin’ You oder Detroit Rock City. Kiss schöpfen dazu aus 24 Studioalben, die allesamt mit Gold und Platin veredelt und weltweit über 100 Millionen mal verkauft wurden. „Wir haben für die Setlist schon ein paar Ideen“, erklärt Simmons, „und momentan spielen wir ja Lieder aus jeder Ära, aus allen Jahrzehnten.“ Keine Frage: Die Fans werden mitreißenden Rock’n’Roll hören, Schätzchen des Katalogs und jede Menge beinharter Klassiker. Mr. Simmons verspricht: „Unsere Konzerte sind eine Party. Ihr sollt die ganze Zeit auf den Beinen sein.“

Kiss ziehen damit einen unüberhörbaren Schlussstrich unter eine sagenhafte Laufbahn, die 1973 in New York City begann und die Gruppe zu Ikonen machte. Heute sind Demon, Spaceman, Starchild und The Catman längst weltweit und über die Musik hinaus bekannt. Doch irgendwann muss unvermeidlich Schluss sein: „Es ist der richtige Zeitpunkt, mit dem Touren aufzuhören“, bekräftigt Simmons. „Ich fühle mich großartig, die Shows sind großartig und sehr solide, jeden Abend. Aber wir möchten abtreten, solange wir noch an der Spitze stehen. Das allerletzte Konzert passiert am 17. Juli 2021 in New York, danach werden keine Tourneen mehr stattfinden.“ Somit markiert die End Of The Road World Tour auch den Abschied von den Bühnen hierzulande, 44 Jahre nach dem ersten Kiss-Konzert in Deutschland. (Das passierte am 18. Mai 1976 in Mannheim im Rahmen der Destroyer-Tour, Vorgruppe waren die Scorpions.)

Der besondere Konzertmoment

 

Seitdem hat sich an der Faszination einer Kiss-Show nichts geändert, auch nicht für die Protagonisten: „Eines beschleunigt regelmäßig meinen Herzschlag, und zwar der Moment unmittelbar bevor wir auf die Bühne gehen. Wir hören das Geschrei des Publikums, wir stehen auf den Podesten unter der Decke, der Vorhang fällt – und alle drehen durch, denn sie wissen, dass jetzt etwas Besonderes kommt.“

Dies dürfen Rock’n’Roller, Musikfreaks und Liebhaber spektakulärer Konzertunterhaltung nicht verpassen. You wanted the best, you got the best. The hottest band in the world… on their final tour ever: Kiss!

Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kiss – End Of The Road World Tour

  • So.  Dortmund – Westfalenhalle
  • Mo. Hamburg – Barclaycard Arena
  • 1 Fr. Frankfurt – Festhalle
  • 1 Sa. Stuttgart – Schleyer-Halle
Weitere Beiträge
Webfest-Das gestreamte Festival: online am 04.04.2020