Kissin Dynamite: Gruppe aus Buttenhausen wandert 666 Meilen zu Fuß nach Wacken für sie

Kissin‘ Dynamite – Wandern nach Wacken – Wandergruppe aus dem schwäbischen Buttenhausen geht 666 Meilen zu Fuß, um ihre Band live in Wacken zu erleben

Buttenhausen/Wacken – Wenn sie kommenden Donnerstag Abend in Wacken ankommen, haben sie sich den Auftritt „ihrer“ Band Kissin Dynamite (am Freitag auf der „Headbangers Stage“ im Bullhead City zu sehen) redlich verdient: vor knapp zwei Wochen marschierte eine vierköpfige Wandergruppe aus dem schwäbischen Buttenhausen los, um exakt 666 Meilen weit zu Fuß bis nach Wacken zu gehen! Unter ihnen: der Vater von Gitarrist Jim Müller. 

Auf einem eigens eingerichteten Blog, der unter www.kissin-dynamite.de einzusehen ist, kann man den Weg der vier Männer online mitverfolgen. Derzeit befindet sich die Gruppe östlich von Hannover. Eine Ankunft in Wacken ist für Donnerstag Abend geplant, wo der Auftritt der Hardrock-Band auf dem legendären Wacken Open Air bevorsteht.

Übernachtet wird unterwegs rein in Scheunen und Ställen und ausschließlich im Schlafsack – einfach immer da, wo sich gerade Platz und Gelegenheit bietet.

Wie kaum eine andere deutsche Band haben Kissin Dynamite die deutsche Musiklandschaft in den letzten Jahren in Aufruhr und Erstaunen versetzt. Krachende Rock-Hymnen, eine schillernde Optik und das gewisse Etwas in ihrer Ausstrahlung bescherten ihnen neben Top 10-Chartentries und sogar einigen Radio-Playlisten auch Auftritte bei unter anderem Bülent Ceylan, dem ZDF Morgenmagazin oder SWR Late Night. Auch ihre vor zwei Wochen veröffentlichte Live-DVD schaffte es bis auf Platz 5 in die DVD-Charts.

Einst war es nur der Traum von fünf Teenagern, eine Band zu gründen und die Welt zu erobern. Seitdem ist einiges passiert:  über 500 Liveshows in ganz Europa und Asien – zum Zeitpunkt des Debüts Steel of Swabia waren die Bandmitglieder gerade einmal 15–16 Jahre alt. Ihr Standing hat sich die Band seitdem hart erspielt und gilt inzwischen als eine der energiegeladensten Livebands Deutschlands – das ist auch den Veranstaltern des Wacken Open Airs nicht verborgen geblieben.

Neben einer mitreißenden Liveshow werden sie dort heuer dank der Wandergruppe sicher auch für die ungewöhnlichsten Gäste sorgen.

Livetermine:

04.08. Wacken – Wacken Open Air
05.08. Dormage – Rock n Roll Slam
12.08. Gossau – Rock On Open Air
02.09. Markneukirchen – Reeveland Festival
07.10. Gießen, Metal Crash Festival
11.11. Osnabrück, Hyde park
16.12. Karlsruhe, Knock Out Festival
26.12. Burgrieden, Riffelhof
27.12. CH-Wetzikon, Hall Of Fame
31.12. Nürnberg, Aqua Ruction
Weitere Beiträge
Party.San Metal Open Air: Carcass als Headliner 2020 bestätigt