Kobra And The Lotus – High Priestess

“Haben mit Erfolg an sich gearbeitet!“

Artist: Kobra And The Lotus

Herkunft: Kanada

Album: High Priestess

Spiellänge: 44:58 Minuten

Genre: Hard Rock, Metal

Release: 21.11.2014

Label: Titan

Link: https://www.facebook.com/KobraAndTheLotus/info

Bandmitglieder:

Gesang – Kobra Paige
Gitarre – Jasio Kulakowski
Gast Gitarre – Jake Dreyer
Bassgitarre – Brad Kennedy
Gast Schlagzeug – Bones Elias

Tracklist:
1. Warhorse
2. I Am, I Am
3. Heartbeat
4. Hold On
5. High Priestess
6. Soldier
7. Battle Of Wrath
8. Visionary
9. Willow
10. Lost In The Shadows

Kobra And The Lotus - High Priestess

Die kanadischen Hard Rocker Kobra And The Lotus um die Frontfrau Kobra Paige vergisst man nicht, wenn man sie einmal gehört hat. In der Vergangenheit glänzte die Gruppe nicht immer zu 100%, konnte jedoch mit sehr guten Ansätzen auf sich aufmerksam machen. Mit High Priestess, dem neusten Studio Album, welches Ende November diesen Jahres heraus kommt, wollen sie diese kleinen Feinheiten weiter ausbauen und eine Granaten – Platte auf die Reise schicken.

Gestartet wird der Silberling mit Warhouse, eine rassige Nummer, die an treibenden Rhythmen nicht geizt. Sängerin und Kopf der Hard Rock Gruppe Kobra Paige gefällt mir deutlich besser als auf den anderen Scheiben und kann tatsächlich noch einmal nachlegen. Groovige Parts lockern die Stimmung immer wieder auf, ob I Am, I Am oder der Titeltrack High Priestess, fast alle Stücke gehen eine Symbiose aus Hard Rock und walzenden Thrash Metal – Hieben ein. Die einzige richtige Ballade in Form von Visionary, die natürlich ebenfalls nicht fehlen darf, ist Klasse umgesetzt. Die absolute Hymne ist Kobra And The Lotus mit Soldier gelungen, die dem Album noch den berühmten i-Punkt aufsetzt. Epische Atmosphäre à la Sabaton vermixt sich mit markanten Huntress Niveau zur einer gesanglichen Glanzleistung von Kobra Paige, die alle Register zieht. Bis zum abschließenden Lost In The Shadows findet man keine Wackler oder Filler, meines Erachtens das stärkste Album, welches Kobra And The Lotus bislang veröffentlicht haben.

 

Fazit: High Priestess entpuppt sich als anspruchsvolle Hard Rock Scheibe, die den nötigen Biss von der ersten Sekunde durchblicken lässt. Kobra And The Lotus haben gezielt an den leichten Defiziten gearbeitet. Das Ergebnis kann sich hören lassen und High Priestess wird auch privat bei mir in der nächsten Zeit seine Zuneigung erfahren.

Anspieltipps: Heartbeat und Soldier
Rene W.
9.2
9.2
Weitere Beiträge
Puhdys – In Rock – Rock-Balladen – Rock Secret