Kreator – Under The Guillotine (Box-Set)

Tolle Box zu den Noise Years

Artist: Kreator

Herkunft: Essen, Deutschland

Album: Under The Guillotine

Genre: Thrash Metal

Spiellänge: Endless Pain 38:40 Minuten, Pleasure To Kill 37:48 Minuten, Terrible Certainty 36:13 Minuten, Extreme Aggression 37:13 Minuten, Coma Of Souls 44:45 Minuten, Renewal 38:55 Minuten

Release: 26.02.2021

Label: Noise Records

Link: https://www.facebook.com/KreatorOfficial/

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – Mille Petrozza (1-6)
Schlagzeug, Gesang – Ventor (1-6)
Schlagzeug, Percussion – Roberto Fioretti (1-6)
Gitarre – Trietze (3-4)
Gitarre – Frank Blackfire (5-6)

Tracklist:

  1. Endless Pain
  2. Total Death
  3. Storm Of The Beast
  4. Tormentor
  5. Son Of Evil
  6. Flag Of Hate
  7. Cry War
  8. Bonebreaker
  9. Living In Fear
  10. Diying Victims

  1. Choir Of The Damned
  2. Ripping Corpse
  3. Death Is Your Saviour
  4. Pleasure To Kill
  5. Riot Of Violence
  6. The Petilence
  7. Carrion
  8. Command Of The Blade
  9. Under The Guillotine

  1. Blind Faith
  2. Storming With Menace
  3. Terrible Certainty
  4. As The World Burns
  5. Toxic Trace
  6. No Escape
  7. One Of Us
  8. Behind The Mirror

  1. Extreme Aggressions
  2. No Reason To Exist
  3. Love Us Or Hate Us
  4. Stream Of Consciousness
  5. Some Pain Will Last
  6. Betrayer
  7. Don’t Trust
  8. Bringer Of Fortune
  9. Fatal Energy

  1. When The Sun Burns Red
  2. Coma Of Souls
  3. People Of The Lie
  4. World Beyond
  5. Terror Zone
  6. Agents Of Brutality
  7. Material World Paranoia
  8. Twisted Urges
  9. Hidden Dictator
  10. Mental Slavery

  1. Winter Martyrium
  2. Renewal
  3. Reflection
  4. Brainseed
  5. Karmic Wheel
  6. Realitätskontrolle
  7. Zero To None
  8. Europe After The Rain
  9. Depression Unrest

Am 26.02.2021 erscheint die jetzt schon jetzt heiß begehrte Under The Guillotine Box mit den ersten sechs Alben der deutschen Thrash Legende Kreator beim Label Noise Records.

Hier die Übersicht zum Inhalt der Box

  • Endless Pain (Swirl-Vinyl mit original Artwork & Inner Sleeve)
  • Pleasure To Kill (Splatter-Vinyl mit original Artwork & Inner Sleeve)
  • Terrible Certainty (Splatter-Vinyl mit original Artwork & Inner Lyric Sleeve)
  • Extreme Aggression (Half/Half-Vinyl mit original Artwork & Inner Lyric Sleeve)
  • Coma Of Souls (Splatter-Vinyl mit original Artwork & Inner Lyric Sleeve)
  • Renewal (Swirl-Vinyl mit original Artwork & Inner Lyric Sleeve)
  • Some Pain Will Last – DVD inklusive der Mini-Dokumentation From The Vault sowie zwei zuvor unveröffentlichten Livekonzerten und einem Andy Sneap Remix von Live In East Berlin 1990
  • 40-seitiges Hardcover-Buch im 12″ x 12″ Vinylformat mit Fotos, Zitaten und Songtexten aus dem ersten Jahrzehnt der Band, darunter seltene und unveröffentlichte Aufnahmen aus der Ära.
  • Neuauflage der End Of The World Demo-Kassette
  • USB-Stick als „Demon“ Figur, mit allen MP3s der Expanded Editionen aller Alben

Die Essener Thrasher Kreator um ihren Frontmann Mille Petrozza gehen stark auf fast vierzig Jahre Bandaktivität zu. Zunächst 1982 als Tyrant gegründet, bereits ein Jahr später (1983) in Tormentor, firmiert man seit 1984 unter dem Namen Kreator.

Die erste Dekade stand man beim Label Noise Records unter Vertrag, welches die ersten sechs Alben von Kreator herausbrachte.

1985 erschien das Debütalbum Endless Pain, welches auch drei von vier Songs des Demos End Of The World enthielt. Relativ stark noch von Slayer beeinflusst, kam das Album bei den Fans außerordentlich gut an. Bereits kurze Zeit später wurde auf ein weiteres Album gedrängt, welches dann bereits 1986 mit Pleasure To Kill erschien. Es folgte eine Tour mit Destruction und Rage, welches der Band noch einmal Auftrieb gab. Wurden Kreator zu Beginn noch als eine von vielen Thrash Bands wahrgenommen, festigten sie mit Terrible Certainty 1987 ihren Ruf und fanden zum eigenen Stil. Zugleich wuchs auch die Popularität der Band, die sich bereits auf diesem Album mit Gitarrist Jörg Trzebiatowski (Trietze) verstärkte, der auch auf Extreme Aggression (1989) mitwirkte. Auf den beiden weiteren Alben Coma Of Souls (1990) und Renewal, die noch bei Noise Records erscheinen, wurde Trietze von Frank Blackfire ersetzt, der gerade von Sodom kam (seit 2018 wieder Gitarrist bei Sodom). Renewal wurde bei den Fans mit gemischten Reaktionen aufgenommen, da dieses Album zum Beginn einer Phase war, in dem der Thrash Metal generell im Umbruch war und die Bands einige Experimente, unter anderem Hardcore und Industrial Einflüsse in ihre Musik aufnahmen. Kreator verschlossen sich solchen Neuerungen ebenfalls nicht.

Kreator zählen neben Sodom, Destruction und Tankard zu den The Big Teutonic 4, eine würdevolle Auszeichnung analog zum US-amerikanischen Pendant Big Four Of Thrash Metal, den US-amerikanischen Bands Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax.

Der Fan hat hier die Möglichkeit, die ersten sechs Alben von Kreator mit weiterem zusätzlichen und interessanten Material zu einem günstigen Preis zu erwerben.

Obendrein (nicht im Box-Set enthalten) wird es noch eine Best Of Doppel-Vinyl und eine Best Of Doppel-CD  mit dem Titel Under The Guillotine geben. Das dürfte für den Sammler aber lediglich zur Ergänzung der Box dienen.

Kreator – Under The Guillotine (Box-Set)
Fazit
Das Under The Guillotine Box-Set macht nicht nur für die Fans Sinn, die noch nicht die ersten Alben von Kreator auf Vinyl haben. Eine hochwertige Box mit schönen, farbigen Vinyls und weiteren Zugaben, wie dem USB Stick mit allen Expanded Editionen auf MP3 macht die Box zu einem erlesenen Sammlerteil. Das dürften sich bestimmt auch einige Fans, die bereits die Alben im Schrank stehen haben, zulegen. Absolutes Must Have für die Thrasher unter den Metallern!

Anspieltipps: Endless Pain, Pleasure To Kill, Endless Aggressions
Juergen S.
9.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.5
Punkte
Weitere Beiträge
Suffering Hour – The Cyclic Reckoning