Fotocredit: JM Jorissen

Kurz Und Knackig: Künstler lassen die musikalischen Hosen runter Vol. 49

Heute mit Heiko Musolf von Rezet

Bei Kurz Und Knackig geht es einfach darum, dass Musiker innerhalb kürzester Zeit 30 Fragen zum Thema Musik im Allgemeinen beantworten. In kurzen Abständen werden immer wieder die unterschiedlichsten Künstler ihre musikalischen Hosen vor euch runterlassen.

Heute stand uns Heiko Musolf von Rezet Rede und Antwort.

Meine früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat, war:
Im Beat zu Radiomusik auf Plastikbechern trommeln.

An dieses Schätzchen aus der Musiksammlung meiner Eltern kann ich mich erinnern:
VHS Kassette von Guns n’ Roses live in Japan – „Trägt der nicht sonst nen Zylinder? – Ja, das ist Slash.“

Mein Vater quälte mich oft mit der Musik von:
Pink Floyd (welche ich später für mich entdeckte, als ich die Texte verstanden habe).

Diese Musikposter/Bandposter hingen in meinem Kinder-/Jugendzimmer:
Black Sabbath, Slash, Mötley Crüe

Mein erstes selbst gekauftes Album war:
Tokio Hotel (Schrei)

Diesen Song aus meiner Kindheit mag ich auch heute noch hören:
Bee GeesYou Should Be Dancing

Mein erstes besuchtes Konzert war:
GenesisTurn It On Again Tour 2007

Meine ersten eigenen Gehversuche an einem Instrument waren:
Schlagzeug im Musikraum meiner alten Schule

Mein absoluter Lieblingssong ist:
Ich habe keinen absoluten Lieblingssong, er wechselt immer und in diesem Moment ist es Sticky FingersHow To Fly.

Meine erste Berührung mit Rock/Metal war:
AC/DC

Außer Rock/Metal mag ich noch:
In jedem Genre finde ich etwas, das mir gefällt. Die Vibes müssen einfach zu meinem Mood passen!

Fotocredit: JM Jorissen

Beim Fahrradfahren höre ich:
Thrash, Hardcore & Crustpunk

Zu einem romantischen Abend gehört Musik von:
Def Leppard

Beim Sex mag ich die musikalische Untermalung von … überhaupt nicht:
Yoko Ono

Auf meiner Hochzeit läuft/lief:
Christian SteiffenVerliebt, Verlobt, Verheiratet, Vertan

Auf meiner Beerdigung soll … laufen:
ToolPneuma

Diese(r) Band/Künstler ist zum Abgewöhnen?
Lil Pump – kurzzeitig drauf hängen geblieben…

Meine Lieblingsband ist:
AC/DC – beste Liveband für immer.

Die unterbewerteste Band aller Zeiten ist:
Wishbone Ash

Dieses peinliche Album befindet sich in meiner Sammlung:
Siehe Kategorie „erstes selbst gekauftes Album“.

Auf dieses Schätzchen in meiner Musiksammlung bin ich besonders stolz:
PanteraPower Metal Vinyl

Das Konzert dieser Band würde ich zuliebe meine(s/r) Partners/Partnerin besuchen:
Jedes Konzert außer Rechtsrockkonzerte.

Unter der Dusche singe ich gerne diesen Song:
MisfitsHelena

Fotocredit: JM Jorissen

Mein bestes besuchtes Konzert war:
Ich kann mich nicht festlegen, es waren zu viele unvergleichbar gute Konzerte.

Dies Konzert abseits von Rock/Metal habe ich besucht:
Thomas Anders, Dieter Bohlen (ernst gemeint, ich bin bekennender Modern Talking Fan)

Ein Konzert diese(r/s) Band/Künstlers brauche ich nicht noch einmal:
Sisters Of Mercy (aufgrund des Fehlens des Bassisten und Drums nur vom DJ / Backing Track)

Stillstehen kann ich nicht bei einem Konzert von:
Ich kann bei keinem Konzert still stehen, aber bei Exodus und Airbourne raste im komplett aus.

Auf einem perfekten Mix-Tape dürfen diese drei Songs nicht fehlen:
Manny MarcScheiss Egal
Die KassiererBesoffen Sein
Big MikeGönnen Können

Drei Alben, die ich mitnehme auf eine einsame Insel:
David GilmourOn An Island
Red Hot Chili PeppersBlood Sugar Sex Magic
SlashSlash

Diesen Schlagersong gröle ich begeistert mit, wenn ich besoffen bin:
Wolfgang PetriWahnsinn

Ihr habt die bisherigen Folgen unserer Kurz Und Knackig-Interviews verpasst? Kein Problem, hier könnt ihr sie jederzeit alle nachlesen.

Weitere Beiträge
Time For Metal: die längsten Songs der Rock- und Metal-Geschichte mit Infinitas, Necrodeath, Manilla Road, Despair u.v.m.