Lamb Of God: Mark Morton erklärt das Cover-Artwork des neuen, selbstbetitelten Albums

Die Powerhouse-Groove-Metaller Lamb Of God veröffentlichen am 08.05. ihr neues, selbstbetiteltes Album. In einem heute veröffentlichten Album-Trailer erklärt Gitarrist Mark Morton das Cover-Artwork und die Bedeutung. Seht alle Details hier:

Das neue Album ist die erste Veröffentlichung der Band seit fünf Jahren und gleichzeitig das erste Werk mit dem neuen Schlagzeuger Art Cruz. Hier könnt ihr Lamb Of God in verschiedenen Formaten vorbestellen: nblast.de/LOG-LambOfGod

Seht Memento Mori hier:

 

Seht Checkmate hier: youtu.be/lNwHjNz6My4

Das achte Studioalbum von Lamb Of God ist eine Zusammenarbeit aller Bandmitglieder, in dem die Beiträge der Einzelnen zu einem einzigartigen Stil verschmelzen. Die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler befeuern das Album mit einem Gebirge an Riffs; nehmen das, wofür Lamb Of God bekannt ist, und erklimmen höhere Ebenen. Die Rhythmussektion von John Campbell und Schlagzeuger Art Cruz, der auf dieser Platte sein Studiodebüt mit Lamb Of God gibt, untermauern das Fundament mit Leidenschaft, Schweiß und expansiver Dynamik. Sänger D. Randall Blythe ist so wütend, tiefgreifend und fundiert wie immer. Blythe ist aber nie einer, der davor zurückschreckt, sich den dunkleren Aspekten unserer Natur frontal zu stellen. Ohne Rücksicht auf Verluste liefert er ab, wie nur er und Lamb Of God es im Jahr 2020 können.

Mitten im Songwriting der zehn Songs für Lamb Of God unterbrach die Band die laufenden Arbeiten im Studio, um als Support von Slayer auf ihre The Final Campaign-Tour zu gehen. Nachdem Lamb Of God monatelang jeden Abend ihre bekanntesten Songs zelebrierten, kehrten sie zu den neuen Tracks zurück und begannen mit dem langjährigen Produzenten Josh Wilbur (Korn, Megadeth, Gojira, Trivium) zu arbeiten. Hochkarätige Gäste wie Jamey Jasta (Hatebreed) und Chuck Billy (Testament) sind ebenfalls auf dem Album zu hören.

Lamb Of God Tracklist:
1. Memento Mori
2. Checkmate
3. Gears
4. Reality Bath
5. New Colossal Hate
6. Resurrection Man
7. Poison Dream (feat. Jamey Jasta)
8. Routes (feat. Chuck Billy)
9. Bloodshot Eyes
10. On The Hook

ICYMI:
Mark Morton bricht Checkmate auf und gibt einen tieferen Einblick in den Schaffensprozess: youtu.be/Epvf3qC1Op0

Mark Morton berichtet von der Studioarbeit und Produktion: youtu.be/b9vWkp7pH5c

Mark Morton erklärt die neue Single Memento Mori: youtu.be/egpDxNIWU-w

Das Quintett aus Richmond, Virginia, brachte Heavy Metal vor zwei Jahrzehnten mit dem prophetisch betitelten New American Gospel ins neue Jahrtausend. Es folgten 2003 As The Palaces Burn, das auf der Rolling Stone-Liste der 100 besten Metal-Alben aller Zeiten gelistet ist. Ashes Of The Wake, veröffentlicht im Jahr 2004, war das erste Lamb Of God-Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, ebenso wie Sacrament aus dem Jahr 2006, das in den Top 10 der Billboard 200 sein Chartdebüt feiern konnte. Im Jahr 2009 veröffentlichten Lamb Of God mit Wrath das erste Album mit Wilbur als Produzent, das auf den ersten Platz in den Billboard’s Hard Rock, Rock- und Tastemaker-Charts und zweiten Platz in den Billboard 200 gestürmt ist.
Diese top Chartplatzierungen wurden mit Resolution 2012 wiederholt, das mühelos und gekonnt zwischen Thrash, traditionellem Metal, Doom und Punk pendelte. Das letzte Lamb Of God-Album VII: Sturm und Drang (2015), landete auf Platz drei der Billboard 200 und belegte Platz zwei in den World Charts. Insgesamt erreichte das Album in fünf Ländern die Top 5 der Charts und in sechs weiteren Top 15-Positionen.
Auch im Jahr 2020 sind Lamb Of God unerbittlich und bereit, Anspruch auf den Metal-Thron zu erheben.

Lamb Of God Line-up:
D. Randall Blythe | Vocals
Mark Morton | Guitar
Willie Adler | Guitar
John Campbell | Bass
Art Cruz | Drums

Lamb Of God online:
lamb-of-god.com
facebook.com/lambofgod
twitter.com/lambofgod
instagram.com/lambofgod

Weitere Beiträge
Muskelrock: abgespeckte Version im Livestream