Moribund Oblivion – Endless

Kaufempfehlung (nicht nur) für Fans von eher melodischem Black Metal

Artist: Moribund Oblivion

Herkunft: Istanbul, Türkei

Album: Endless

Spiellänge: 39:14 Minuten

Genre: Black Metal

Release: 31.03.2021

Label: Talheim Records Germany

Link: https://www.facebook.com/moribundobliviontr

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Bahadır Uludağlar
Bassgitarre – Serdar Semen
Schlagzeug – Fatih Kanık

Tracklist:

  1. Death Is With You
  2. Winter
  3. Price Of Defeat
  4. This Is Your Fight
  5. A Grain Of Sand
  6. Far Away
  7. Renunciation
  8. Sınırların Ötesi

Wenn man mich vor diesem Review nach türkischen Künstlerinnen, Künstlern oder Bands gefragt hätte, wären mir tatsächlich nur Soul Sacrifice und Tarkan eingefallen. Und dabei gibt es Moribund Oblivion doch schon seit dem Jahr 1999, und sie haben ja immerhin schon zwei EPs und sechs Alben vorzuweisen. Am 31.03. legen die Männer nach, das siebte Album Endless soll über Talheim Records veröffentlicht werden. Die Aufnahmen zu Endless fanden bereits im Jahr 2017 statt, und es geht, wie der Albumtitel schon sagt, um das Thema Unendlichkeit.

Gleich mit dem ersten Song des Albums, Death Is With You, wickeln mich Moribund Oblivion um den kleinen Finger. Der leicht krächzende Gesang von Bahadır ist zwar gewöhnungsbedürftig, geht aber bereits nach kurzer Zeit ins Ohr. Ob er auf diesem Album auch alle Gitarrenspuren eingespielt hat, war dem Pressetext nicht zu entnehmen, aber ich denke es mal. Wie auch immer beweisen Moribund Oblivion aber bereits hier, dass sie ein Gespür für Melodien, Tempi und Rhythmen haben und auch wissen, wie viel Zeit ein Song braucht, um sich richtig entfalten zu können. Überwiegend im Uptempo gehalten wartet Death Is With You mit einer schönen, ruhigen Bridge auf, der Wiederaufbau des Songs danach ist meisterhaft gelungen.

Auch mit den folgenden Songs Winter und Price Of Defeat bewegen sich Moribund Oblivion überwiegend im Uptempo, und ich weiß nicht, wen von der Instrumentenfraktion ich mehr bewundern soll; die Flitzefinger an den Saiteninstrumenten oder Fatih an den Drums, der die Fußpedale ohne Unterlass unbarmherzig gegen die Basedrum hämmert. Kommt das Album sowieso mit einem sehr schön ausbalancierten Mix daher, kann man speziell bei Price Of Defeat den Fokus beim Zuhören auch tatsächlich mal auf das Schlagzeug legen, das hier klangtechnisch ein wenig weiter nach vorne gerückt scheint.

Bei This Is Your Fight könnte man vor das „Black Metal“ durchaus auch noch ein „Progressive“ setzen, hier gestalten sich die Tempowechsel noch ein wenig prägnanter, was den Fluss des Songs aber in keiner Weise stört. Ein wenig überrascht mich der Midtempo-Track Renunciation, das aber weniger, weil der Song an sich etwa von minderer Qualität wäre, sondern er etwas „roher“ daherkommt als die vorangegangenen Tracks. Immer noch weit entfernt von einem Klang wie aus der Blechdose, weht doch ein wenig der Sound von roh belassenen Black Metal-Werken durch den Raum.

Hatten Moribund Oblivion bereits auf dem kompletten 2013er Album in türkischer Sprache gesungen, wechseln sie auf Endless nur mit dem letzten Track Sınırların Ötesi in ihre Muttersprache. Aber mit dem Wechsel in eine andere Sprache ist natürlich kein Wechsel des Stils verbunden, und auch mit dem letzten Song des Albums zeigen Moribund Oblivion, dass sie in ihren Songs immer einen roten Faden verfolgen, den sie niemals aus den Augen verlieren.

Moribund Oblivion – Endless
Fazit
Nachdem ich im Mai 2018 (ist das tatsächlich schon so lange her?!?!) ein Review zum Nazghor-Album Infernal Aphorism schreiben durfte, gehört diese schwedische Band zu meinen Top 5 der Black Metal-Bands. Stilistisch und auch klangtechnisch lassen sich Moribund Oblivion durchaus in die Nähe der Schweden rücken. Aber auch die Norweger von Keep Of Kalessin fallen mir beim Hören von Endless ein. Wer also, so wie ich, von Moribund Oblivion bislang noch nichts gehört haben sollte, aber auch auf schnelleren, eher melodischen Black Metal steht, der mit ausgefeiltem Songwriting punkten kann, sollte sich Moribund Oblivion definitiv gönnen. Fans der türkischen Band werden ja berechtigterweise sowieso zugreifen. Ich werde mir jetzt auf jeden Fall auch noch die Vorgängeralben zu Gemüte führen.

Anspieltipps: Death Is With You, Price Of Defeat und Far Away
Heike L.
9
Leser Bewertung1 Bewertung
10
9
Punkte
Weitere Beiträge
Böser Kater – Handcrafted Rhabarber Vanilla Gin