Nils Patrik Johansson – The Great Conspiracy

Astral Doors Sänger überrascht mit politischem Konzeptalbum

Artist: Nils Patrik Johansson

Herkunft: Borlänge, Schweden

Album: The Great Conspiracy

Spiellänge: 50:00 Minuten

Genre: Hard Rock, Heavy Metal, Power Metal

Release: 28.02.2020

Label: Metalville

Links: http://www.metalville.de/nils-patrik-johansson.html
https://www.facebook.com/Nilspatrikjohansson/

Bandmitglieder:

Nils Patrik Johansson – Gesang
Lars Chriss – Gitarre
Andy Loos – Bass
Kay Backlund – Keyboards
Fredrik Johansson – Schlagzeug
Tommy Denander – Alle Instrumente bei dem World Music Part in Prime Evil

Tracklist:

1. The Agitator
2. One Night At The Cinema
3. The Baseball League
4. Freakshow Superstar
5. March Of The Tin Foil Hats
6. Prime Evil
7. Killer Without A Gun
8. The Great Conspiracy
9. This Must Be The Solution
10. Requiem Postlude

Mit The Great Conspiracy veröffentlicht Nils Patrik Johansson (Astral Doors, Lion’s Share, ex Civil War) ein Konzeptalbum über den, bis zum heutigen Tag ungelösten, Mord an dem schwedischen Premierminister Olof Palme im Jahr 1986. Dieses Ereignis bedeutet für viele Menschen in Schweden immer noch ein Trauma. Durch sein internationales Engagement für Abrüstung, Völkerverständigung und soziale Gerechtigkeit genießt der Sozialdemokrat Olof Palme bis heute weltweit hohes Ansehen. Es gibt Hunderte von Theorien darüber, wer der Täter gewesen sein könnte.

Nils Patrik interessiert sich von Anfang an für die Untersuchung der Ermordung. Seit 2016 setzt er sich mit diesem Fall bereits intensiver auseinander. Unterstützt wird er dabei vom schwedischen Schriftsteller Dan Hörning, unter anderem Gründer des Podcasts Palmemordet. Auf The Great Conspiracy geht Nils Patrik Johansson den wichtigsten Spuren des Falls nach und entwickelt zudem einen eigenen Lösungsansatz zu den Hintergründen des Attentats.

Musikalisch steht das Album in der Tradition seiner bisherigen Veröffentlichungen als Frontmann bei den Astral Doors, Lion’s Share und Civil War. Klassischer Hard Rock / Heavy Metal mit einem gehörigen Hauch von Power Metal.
Erneut war Lars Chriss von Lion´s Share für den Mix verantwortlich. Die Band besteht aus denselben Musikern, die bereits Nils Patrik Johanssons Vorgängeralbum Evil Deluxe im Frühjahr 2018 eingespielt haben. Lars Chriss an der Gitarre, Andy Loos am Bass, Kay Backlund am Keyboard und Nils Patricks Sohn, Fredrik Johansson am Schlagzeug.
The Agitator ist eine Hommage an den Menschen und Politiker Palme. Der zweite Titel One Night At The Cinema beschreibt den privaten Menschen, der mit seiner Frau einen schönen Abend bei einer Komödie in einem Kino haben wollte. Auf dem Heimweg wurde Olof Palme erschossen, seine Frau verletzt. Von da an setzt sich Nils Patrik mit den in Frage kommenden Tätervarianten auseinander. Freakshow Superstar ist ein Duett mit Håkan Hemlin, der bereits zweimal die Top-Position der schwedischen Charts erklommen hat. Neben der Variante Einzeltäter oder Schlägertruppe gärt natürlich auch die große Verschwörungstheorie. Im Titelsong des Albums, dem dynamischsten Song des Albums, stellt sich Nils Patrik natürlich auch dieser Theorie. Tommy Denander spielte im Studio alle Instrumente bei dem World Music Part in Prime Evil ein.

Das Veröffentlichungsdatum von The Great Conspiracy am 28. Februar ist zugleich der Tag des Anschlags auf Olof Palme im Jahr 1986. Einen Monat vorher veröffentlichte Metalville den Song Baseball League als Video Single. Warum gerade diesen Titel, erschließt sich mir nicht.
Das Album ist über Metalville Records weltweit digital oder physikalisch als CD erhältlich.

 

Nils Patrik Johansson – The Great Conspiracy
Fazit
Dass Metal politisch sein kann, ist bekannt. Ein ganzes Album zu einem bestimmten Thema ist ungewöhnlich. Die Umsetzung ist einfach klasse. Für mich als Nordlicht mit Schweden-Bezug ist dieses Album schon jetzt die Überraschung des Jahres. Für Astral Doors Fans ist das Album eh Pflicht.

Anspieltipps: The Great Conspiracy, Freakshow Superstar und Prime Evil
Norbert C.
9.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.5
Punkte
Weitere Beiträge
Heaven Shall Burn – Mein Grünes Herz In Dunklen Zeiten (Dokumentation)