Pirate Met

Arrr ihr Landratten!

Name: Pirate Met

Herkunftsland: Deutschland

Firma: Beerenweine Riese GmbH & Co. KG

Art des Getränks: Honigwein / Met

Jahrgang: entfällt

Link: http://shop.beerenweine.de/

Abfüllmenge: 750 ml Bordeauxflasche

Volumenprozent Alkohol: 11,5 % Vol

Preis: 7,95 € inkl. 19% MwSt.

Weiter geht die Reise durch das Warenregal der Metfreunde von Beerenweine Riese GmbH & Co. KG. Nachdem wir nun vier der gefühlt unendlich vielen Met-Sorten mit Metal im Namen probieren durften, trauen wir uns an die nächste Sorte heran. Mit Augenklappe, Matrosenhemd und jeder Menge Rum bewaffnet, darf der Freibeuter unter den Honigweinen, der Kaperfahrer unter den alkoholhaltigen Getränken, der Seeräuber unter den lieblichen Weinalternativen nun die Hörner füllen – der Pirate Met.

Auch wenn bei uns die Hörner aus Glas bestehen und eigentlich Nosinggläser für ein Whiskytasting sind, hoffen wir, dass ihr dem Met ein standesgemäßes Horn zur Verköstigung anbietet.

Mit einem lauten ARR! darf der Jack o‘ Cups nun den anwesenden Landratten und Trunkenbolden einen einschenken, während die Meute We Are Pirates von Orden Ogan und gleich im Anschluss Alestorms Keelhauled zum Besten gibt – naja auch wenn das Setup gelogen ist, könnten wir es uns so zumindest sehr gut vorstellen. Das rot anmutende Getränk erinnert optisch eher an einen Kirschsaft als an einen Bordeaux-Wein, doch das passt ja soweit auch perfekt. Denn neben dem Honig hat sich die eine oder andere Kirsche (in Form von Kirschwein) in die Flasche gemogelt, um dem Met eine spezielle Note zu verpassen. Dass so eine Kombination funktioniert, haben wir ja bereits mit dem Bembel With Care – Apfelwein Kirsch testen dürfen. Doch ob die Kombination auch in süß funktioniert? Das wird nun hier in schwarz und weiß festgehalten.

Anders als beim Doom Met ist der Zusatz klar auf der Zunge zu schmecken – während sich der Kirschwein in der Nase zurückhält, bekommen wir hier ein runderes Produkt geliefert, was allen Anwesenden am Tisch mundet. Auch wenn sich der Pirate Met süffig gibt, darf die Kombination mit Cola oder mit einem Bananensaft mal ausprobiert werden. So empfiehlt selbst der Hersteller seine Getränke als Zutat für Cocktails. Wie gesagt, so getan, mit einem Schuss Bananensaft und einem Minzblatt aufgepeppt, wirkt der Pirat schon fast harmlos – doch Vorsicht, 11,5 % Vol sorgen dafür, dass spätestens beim zweiten Glas die Totenkopfflagge gehisst wird.

Pirate Met
Fazit
Der Pirate Met(al) ist etwas, was mit Freunden geteilt werden mag. Viel geschmackliche Dynamik mit lustigem Piraten-Setting machen das Produkt echt zu einem schönen Geschenk für jeden, der Met und Piraten mag – mal ehrlich, wer mag keine Piraten? Im Vergleich mit den bisherigen Produkten steht der Pirate Met hinter dem Death Met und vor dem Doom Met, doch das lasse ich als Geschmackssache durchgehen. Tolles Produkt, welches ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.
Geschmack
8
Geruch
7
Abgang
7
Optik
9
Persönliche Gesamtnote: Kai R.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.8
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: