Qntal – VIII-Nachtblume

“Romantisch und Düster!“

Artist: Qntal

Herkunft: München, Deutschland

Album: VIII – Nachtblume

Spiellänge: 51:33 Minuten

Genre: Medieval, Avantgarde, Electronic

Release: 09.03.2018

Label: Drakkar Records

Link: http://qntal.de/

Bandmitglieder:

Gesang, Flöte – Syrah
Violine und Backgroundgesang – Mariko
Diverse Instrumente – Michael Popp
Schlagzeug (Live)– Markus Köster

Tracklist:

  1. Nachtblume
  2. Die Finstere Nacht
  3. Music On The Waters
  4. Monteclair
  5. Echo
  6. Parliament Of Fowles
  7. Chint
  8. Before The World Was Made
  9. O Fortuna
  10. Minnelied
  11. Sumervar
  12. A Chanter

Qntal wurde 1991 vom Deine Lakaien-Musiker Ernst Horn gemeinsam mit Michael Popp gegründet. Popp spielte bei Deine Lakaien als Livemusiker und hatte Estampie begründet. Qntal sollte avantgardistische Elektronik mit schwebendem weiblichen Gesang und mittelalterlichen Instrumenten verknüpfen. Als Sängerin kam die Estampie-Musikerin Sigrid „Syrah“ Hausen zur Band.

Der erste Track und zugleich Titelsong Nachtblume ist ein ruhiger Anfang des Silberlings. Das zweite Stück Die Finstere Nacht klingt nicht mehr so romantisch, eher düster und unheimlich. Der schaurige Text ist von Michael Popp gesungen. Der dritte Song Music On The Waters ist auch wieder etwas ruhiger gehalten, aber man kann hier etwas in Gedanken schweben. Monteclair reißt einen nicht nur durch den Gesang mit, sondern der Electro Hintergrund mit den Synthesizern, den Geigen und natürlich dem Schlagzeug. Wild und rockig gehalten. Chint hingegen ist ein schnelles und rythmisches Mittelalterlied. Romantisch gehalten wurde Before The World Was Made und mit Flöten-Klängen untermalt. O Fortuna kennen wohl einige, doch ein tolles Lied. Die beiden Stücke Minnelied und Sumervar sind romantische Stücke, die von der Liebe und dem Sommer handeln. Also zwei Kompositionen, mit denen man genüsslich in den Sommer starten kann. Zum Abschluss setzt A Chanter mit seichten Elemente den finalen Schlusspunkt.

Fazit: VIII - Nachtblume ist eine Platte, die sowohl ruhige als auch rockige Songs enthält. Für die bereits ersten Qntal Fans ein Muss. Alle Freunde der Genres Medieval, Avantgarde und Electronic eine Option aus unseren Breitengraden. Die Süddeutschen Künstler darf man daher gerne mal auf den persönlichen Geschmack antesten!

Anspieltipps: Nachtblume, Monteclair und Minnelied
Nadine N.6.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
6.9

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Martyrdöd – Hexhammaren