Quarantine Allstars: veröffentlichen „The Show Must Go On“ Coverversion

Was passiert, wenn man fünfzehn Musiker wegen einer Pandemie einsperrt?

In Zeiten des Coronavirus, Kontaktverboten, Quarantäne und Konzertabsagen sitzen auch die Musiker und Bands zu Hause in den eigenen vier Wänden und wissen teilweise nicht so recht, was sie anstellen sollen, denn Touren und gemeinschaftliches Proben ist nicht möglich und auch Songwriting gestaltet sich etwas schwierig, wenn man sich nicht persönlich sehen darf. So wird das Netz momentan von Livestreams auf dem Wohnzimmer oder Proberaum und von teils obskuren Musikvideos überflutet. Bands präsentieren Corona-Songs, die im normalen Alltag niemals entstanden wären, oder covern sich durch die Weltgeschichte. Manche Nummern sind durchaus interessant anzuschauen/hören, manche braucht die Welt nicht wirklich. Ab und zu serviert man uns aber auch echte Highlights. So ist das in Zeiten von Corona, wenn Bands plötzlich arbeitslos sind, und, wie alle anderen auch, zum Nichtstun verurteilt sind.

Eine weitere Coverversion, die ohne die Corona-Krise wohl nicht zustande gekommen wäre, servieren uns heute die Quarantine Allstars. Mit insgesamt fünfzehn Musikern aus Deutschland und Österreich hat man sich den Queen Klassiker The Show Must Go On zur Brust genommen und der Nummer ein völlig neues Gewand gestrickt. Freddy Mercury und Queen haben den Song bereits 1991 auf ihrem Album Innuendo veröffentlicht

Mitwirkende Musiker:

Vocals:
Carina Chère (www.carinachere.de)
Carmen Mayer
Veronika Weinhart
Jan Vacik
Marco Sagerer

Guitars:
Dominik Sebastian (www.serious-black.com, www.edenbridge.org)
Marcel Krömer
Maurus Mayer
Mike Martin

Bass-Guitars:
Benni Schmithüsen
Wolfgang Poschenrieder
Michael Höcherl

Drums:
Matthias Friedrich
Christian Schichtl

Synths:
Martin Ableitner
Jan Vacik

Weitere Beiträge
Act Of Creation: „The Uncertain Light“ ist am Freitag erschienen