Reptil: Die schwarzblütige Industrial Metal Kreatur besteigt den „Throne Of Collapse“ und manifestiert die Zerschlagung der formatierten Gesellschaft des digitalen Zeitalters

Seit einigen Monaten sorgt die dunkle Bestie namens REPTIL für Unruhe in den Reihen der gleichgeschalteten Gesellschaft. Mit ihrem Ziel, die Rückbesinnung des Einzelnen auf die Macht zur Selbstbestimmung in die Wege zu leiten, begann mit dem verstörenden Musikvideo zur Single „Soulride“ der Feldzug des Wesens aus der Welt des Metaphysischen. Mit ihrem radikalen Gegenentwurf zur formatierten Welt des digitalen Zeitalters hat REPTIL aufgerüttelt und mit einer cineastisch, extremen Klangwelt das Bewusstsein der Gegenströmung geweckt! Mit der zweiten nicht minder schockierenden Single „Reptoil, Inc.“, dem dazugehörigen extremen Videoclip voller Bildsequenzen, die den Zuschauer immer weiter hinab in die abnorme Gedankenwelt von REPTIL begleiten, wurde das rebellische Momentum dieser Bewegung nur noch weiter manifestiert: https://youtu.be/J6s9PfG4pXY

Der finale Befreiungsschlag erfolgt nun mit allergrößter Wucht und animalischer Wildheit durch das Album „Throne Of Collapse“. Musikalisch genrebefreit zwischen Metal, Industrial, Alternative, Post-Rock und Soundtrack agierend erschaffen die beiden Individuen hinter REPTIL ein dunkles Meisterwerk in Form einer psychoakustischen Wundertüte, die es in dieser Transformation aus einer Prise Voodoo, archaischem Getrommel, schamanischen Riten, vorzeitlicher Symbolik, Parawissenschaft, psychotrope Substanzen und Dämonenbeschwörung in dieser Vollkommenheit noch nie gegeben hat. Seien es die beiden bereits bekannten Singles als auch Tracks wie das epische „Monolith“ oder dem monumentalen Titelsong „Throne Of Collapse, der schwarzblütigen Bestie gelingt die Umsetzung ihrer Vision perfekt. Ob stakkatoartiges Riffing gepaart mit wahnsinnigem Gesang wie in „Soulride“ oder mit elektronischen Fragmenten wie in „Quantum Trojan“, dieses ungewöhnliche psychopathische Debütalbum bekommt die Aufmerksamkeit, die es verdient!

Quelle: www.dr-music-records.de

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: