Satan am 29.12.2017 im JUZ in Andernach (Vorbericht)

Headliner: Satan

Vorband(s): Warrant, Infernal Assault

Ort: JUZ Andernach, Stadionstr. 88, 56626 Andernach

Datum: 29.12.2017

Kosten: 20 € VK, 25 € AK (wenn ausverkauft dann entfällt AK)

Genre: Heavy Metal, NWOBHM, Speed Metal, Thrash Metal, Black Metal

Besucher: ca. 500

Veranstalter: A Chance For Metal www.acfmf.de

Link: http://juz-live-club.de/event/satan/

Am 29.12.2017 ist für alle Satanisten der Besuch des JUZ in Andernach eine Pflichtveranstaltung. Die NWOBHM- Legende Satan (UK) kehrt für eine Exklusivshow zurück in den JUZ Live Club nach Andernach! Bereits 2015 haben Satan dort die Bude gerockt und mächtig Eindruck hinterlassen.

Satan gründeten sich 1979 und lösten sich 1993 auf. Nach einem einmaligen Auftritt 2004 kamen Satan dann 2011 wieder in der Besetzung ihres 1983er-Hammeralbums Court In The Act zusammen. Das beste Lineup, nach mehreren Wechseln vor allem an den Voices. Mit den beiden Gründungsmitgliedern Russ Tippins und Steve Ramsey an den Gitarren, Graeme English am Bass, Sean Taylor am Schlagzeug und natürlich Brian Ross an den Voices, werden auch an diesem Abend Satan in dieser Besetzung im JUZ Andernach am Start sein.
Neben alten Hits werden sie Songs ihres letzten Albums Atom By Atom zum Besten geben.

Supportet werden Satan von Warrant (GER) aus Düsseldorf. Die sympathische Band um Bandgründer Jörg Juraschek (Bass und Gesang), Michael Dietz (Gitarre) und Thomas Rosemann (Schlagzeug) besticht durch technisch sauberen Speedmetal. Jörg Juraschek hat die Band 1983 gegründet. Damit zählt er zu den alten Hasen in der deutschen Metalszene. Obwohl schon so lange in der Szene unterwegs, hat die Band erst drei Alben veröffentlicht. Dafür kann die Band eine Menge Liveerfahrung vorweisen. Unter anderem waren Warrant auf dem Wacken Open Air. Dort fiel die Band auch dadurch auf, dass sie beim Wacken Open Air 2011 insgesamt 5000 Promotion-Singles Special Edition for Wacken 2011 im Pappschuber verteilte.

Ebenfalls als Support werden Infernal Assault die Halle in Andernach erstürmen. Wer auf klassischen 80er-Speed / Thrash und 90er-Black Metal steht, kommt nicht an der Koblenzer Band vorbei. Die erst 2013 gegründeten Infernal Assault stehen für düstere Vocals, knackige, treibende Riffs und gelegentliche Tempowechsel. Widowmaker, Obsessor und Iron Desecrator werden zum höllischen Angriff blasen.

Am 29.12.2017 reicht ein Abstecher zum JUZ nach Andernach. Die Metalheads müssen also nicht durch die Hölle gehen, um Satan zu erleben. Als weitere Ausgeburten der Hölle werden Warrant und Infernal Assault den Scheiterhaufen zum Brennen bringen.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: