Quelle: Oktober Promotion & Management

The Dead Daisies: veröffentlichen das Video „Bustle And Flow“

Rockbands haben Musikvideos immer schon dazu genutzt, um ihre Kreativität und Innovation zu dokumentieren. Bustle And Flow bildet da keine Ausnahme.
Für die visuelle Umsetzung ihrer aktuelle Single Bustle and Flow hat die Rockband The Dead Daisies mit Creative Works (London), einem Branding- und Content-Studio (Konzertgrafiker u.a. für Guns N‘ Roses und Aerosmith) zusammengearbeitet. Gemeinsam betreten beide Neuland und gestalten einen narrativ getriebenen, visuell umfassenden Echtzeit-Music Content, der sich über Live-, soziale und digitale Kanäle erstreckt. Diese Animated Music Experience (A.M.E) verwendet die Spieletechnik des Unreal Engine, die unter anderem auch hinter dem weltweiten Online-Videospielphänomen Fortnite steht.
The Dead Daisies sind permanent auf der Suche nach originellen Ideen und bieten ihren Fans einzigartige Erlebnisse. Ihr neues Video greift auf die weltweit dominierende Gaming-Ästhetik zurück und ermöglicht der Band, ein Publikum jeden Alters zu erreichen und gleichzeitig auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

Dabei bildet eine fesselnde Animation den Hintergrund für den Song ihres kommenden Albums Holy Ground, das am 22. Januar 2021 erscheinen wird.
In der dunkel-feurigen Geschichte erscheint eine geheimnisvolle Frau am Eingang eines ominösen Sideshow-Karnevals, der sich auf dem Gelände eines alten, baufälligen Kirchfriedhofs am Stadtrand angesiedelt hat. Mit List und Schnelligkeit teilt ein Rabe seine Strafen aus, wobei er seine Opfer immer wieder überlistet und seiner Beute ein jähes Ende bereitet.
Bustle And Flow mit seiner überragenden Energie und Kraft ist einer der letzten Tracks, die für die finale Zusammenstellung des Albums ausgewählt wurden. Der Song baut sich kontinuierlich auf und erzeugt große Emotionen. Es geht darum, die Angst zu überwinden“, sagt Glenn Hughes, Sänger und Mitglied der Rock & Roll Hall of Fame.
Die Animated Music Experience (A.M.E) feierte ihre Premiere am Donnerstag, den 1. Oktober 2020.

 

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: