The Faim: „State Of Mind“ Tour inkl. 3 Deutschland-Shows + Lollapalooza Festival

Die australischen Rocker von The Faim haben soeben die Daten ihrer ausgedehnten State Of Mind Worldtour angekündigt. Nachdem die Band im Frühjahr auf ausverkaufter Headlinertour durch Großbritannien und Kontinentaleuropa zu sehen war, hängt die Formation aus Down Under noch einmal 23 Konzertdates in ihrer australischen Heimat, UK und Europa hinten dran! Viel proben müssen The Faim dabei nicht mehr – in den letzten 13 Monaten hat das Quartett um Frontmann Josh Raven gut 150 euphorisch gefeierte Shows gespielt.

The Faim – Live in Deutschland:
19.08. Aschaffenburg, Colos-Saal
05.09. Münster, Skaters Palace
08.09. Berlin, Lollapalooza Festival
10.09. Bremen, Tower

„Die Zeit ist gekommen, sich in unseren ganz persönlichen State Of Mind zu begeben“, so Sänger Josh Raven. „Es ist schwer zu glauben, dass vier Typen aus Perth diese Daten ihrer Headlinertour ankündigen. Wir präsentieren unsere verrückte Art in Städten, in denen wir vorher noch nicht zu Gast waren. Außerdem haben wir viele neue Songs im Gepäck und sind auf großartigen Festivals wie dem Lollapalooza, Reading & Leeds und dem österreichischen Frequency Festival zu sehen. Wir sind wahnsinnig dankbar für diese Gelegenheit – all das wurde erst durch den Austausch mit unseren wundervollen Fans möglich. Wir freuen uns unfassbar auf eure Gesichter. Endless love.“

Bis The Faim wieder die Bühne betreten, darf man sich unterdessen am Clip zur aktuellen Single Amelie erfreuen:

The Faim sind:
Josh Raven – Gesang
Stephen Beerkens – Bass, Keyboards
Sam Tye – Gitarre
Linden Marissen – Schlagzeug, Percussion

Weitere The Faim Music Videos:
Summer Is A Curse | A Million Stars |Fire  |Saints Of The Sinners | Midland Line

Seit dem Start ihrer ersten Headlinertour im vergangenen Februar haben sich The Faim eine stetig wachsende Zuhörerschaft erarbeitet. Mit ihrer von Fans und Kritikern viel beachteten Summer Is A Curse-Debüt-EP im Gepäck bespielte das australische Quartett den gesamten Globus und war im Vorprogramm von Größen wie PVRIS, Hands Like Houses, Sleeping With Sirens und Against The Current zu erleben. Außerdem performte die Formation auf diversen europäischen Festivals wie Reading & Leeds, Slam Dunk und dem Download Festival. Ingesamt haben The Faim in den letzten 13 Monaten über 150 Shows gespielt.
Nachdem die Vierertruppe kürzlich ihre erste Headlinertour durch Australien und Europa absolvierte, auf der sie 31 Shows in 13 Ländern spielte, sind The Faim momentan auf einer 28 Daten umfassenden US-Tour als Support von Andy Black zu erleben, bevor das Quartett im bevorstehenden Sommer wieder Station auf dem Berliner Lollapalooza Station macht und zum zweiten Mal hintereinander in Reading & Leeds zu sehen sein wird.

Pressestimmen:
„Der Rummel ist absolut berechtigt; es kündigt sich schon jetzt an, dass The Faim durch die Decke gehen werden.“ – Forbes

„Die Erwartungen in Bezug auf ihr Debütalbum sind hoch.“ – NME

„Arenatauglich.“ – Billboard

„Das nächste große Ding in Sachen Poprock macht sich bereit, 2019 für eine Menge Aufsehen zu sorgen“. – Dork

The Faims Debütalbum markiert nur das erste Kapitel in einer großen Geschichte einer der großartigsten Alternative Rockbands der Stunde.“ – Live Nation´s Ones To Watch

„Es besteht kein Zweifel, dass The Faim schon bald überall zu hören sein werden“ – Alternative Press

Weitere Beiträge
Shark Island: Datum für CD-Fassung des Albums „Bloodline“