Wolvennest – Wolvennest

“Manchmal ist Mehr halt einfach mehr“

Artist: Wolvennest

Album: Wolvennest

Spiellänge: 56:26 Minuten

Genre: Dark Ambient, Black Metal

Release: 27.01.2017

Label: Ván Records

Link: https://www.facebook.com/pg/wolvennestband

Bandmitglieder:

Gesang – Shazzula
Gitarre – M. Kirby
Gitarre – M. De Backer
Gitarre – C. Von Burtle
Bass – J. Marx
Schlagzeug – J. Van Gulick

Tracklist:

  1. Unreal
  2. Partir
  3. Tief Unter
  4. Out Of Darkness Deep
  5. Nuit Noire De L’Âme

Was bitte hat die Truppe Wolvennest da auf den Markt geworfen? – Diese Frage stellt sich vermutlich jeder, der die kürzlich erschienene, gleichnamige Platte zum ersten Mal hört. Zunächst wirkt Wolvennest nämlich irgendwie breiig und bunt zusammengewürfelt. Musikalisch lässt sich das Ganze mit kaum einer bekannten Band vergleichen – aber das muss ja auch nicht sein.

Schnell wird jedoch klar, dass nicht nur die reine Musik im Vordergrund steht, sondern die Atmosphäre, die eben jene schafft. Und diese ist bei jedem der fünf Songs einzigartig. Bei jedem Lied fragt man sich Eingangs, was die Truppe sich dabei eigentlich denkt, doch wenn ein Song wie Partir es dann urplötzlich vermag, den Hörer trotz strahlendem Sonnenschein in eine wohlig kühle, dunkle Hülle zu packen und auf eine Sinnesreise zu schicken, dann bleibt schon nach kürzester Zeit nur noch eins zu sagen: Wow.

Fazit: Wer sich auf das Album einlassen kann und sich nicht davon abschrecken lässt, dass es mehr um das Ambiente als um die pure Musik geht, den erwartet mit Wolvennest ein enorm starkes Album.

Anspieltipp: Partir
Martin W.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9