“Live on the Road!“

Artist: Zodiac

Herkunft: Münster, Deutschland

Album: Road Tapes Vol 1

Spiellänge: 74:41 Minuten

Genre: Blues, Rock, Hardrock

Release: 17.04.2015

Label: Napalm Records

Link: https://www.facebook.com/Zodiac.Rock/info?tab=page_info

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Nock van Delft
Gitarre – Stephan Gall
Bass – Ruben Claro
Schlagzeug – Janosch Rathmer

Tracklist:

1. Swinging Of The Run
2. Free
3. Holding On
4. Cortez The Killer
5. A Bit Of Devil
6. Rock Bottom Blues
7. Diamond Shoes
8. A Penny And A Dead Horse
9. Moonshine
10. Coming Home

Zodiac - Road Tapes Vol 1

Zodiac sind ein Phänomen der Back To The Roots-Welle. Ihre Daseinsberechtigung haben sie jedoch nicht nach dem Motto erhascht „Wir machen einfach das, was andere vor Jahrzehnten gemacht haben.“, sondern weil sie Blues, Rock und Hardrock in ihrer Interpretation einen ganz eigenen Spirit ein hauchen. Die beiden letzten Studioalben Sonic Child und A Hiding Place sind Dauerbrenner in unserer Redaktion – da sind die Erwartungen an die erste Live Platte Road Tapes Vol 1 besonders hoch.

Eine nüchterne Ansage: „Guten Abend – Swinging Of The Run“ gibt den Startschuss mit dem groovenden Opener. Der Sound ist wunderbar Old School und verzichtet auf jeglichen Firlefanz. In rund 75 Minuten führt die Napalm Records -Perle durch eine bunte Show aus zehn Songs aus allen Epochen. Drei der Titel stammen vom A Hiding Place eins dieser Werke ist das Cortez The Killer Cover von Neil Young der es zur recht ins Set geschafft hat. Vier Kompositionen stammen vom aktuellen Langeisen Sonic Child, wo neben dem Opener noch Holding On, Rock Bottom Blues und A Penny And A Dead Horse auf den Hörer warten. Auch das älteste Material vom Debüt A Bit Of Devil aus dem Jahre 2012 ist vertreten und das nicht gerade gering. Neben dem Titeltrack A Bit Of Devil und Diamond Shoes darf Coming Home, die erste Live-Scheibe, abschließen. Zodiac zelebrieren auf Raod Tapes Vol 1 eins zu eins das, was sie auf ihren Alben verkörpern: Erbarmungslosen Retro Rock mit eigenem Flair, das für Begeisterung sorgt. Meister der großen Worte sind und bleiben die Münsteraner nicht, Nock van Delft gibt zwischen den einzelnen Hymnen kurze und knappe Ansagen – das muss reichen und tut es auch!

Zodiac - Road Tapes Vol 1
Fazit: Road Tapes Vol 1 macht da weiter, wo die diversen schweißtreibenden Shows der letzten Jahre aufgehört haben. Ein nahtloser Übergang ermöglicht den Käufern ihre ganz eigenen Highlights mit Zodiac Revue passieren zu lassen. Kein Glimmer, keine unnötigen Spielereien: Einfach nur fucking Retro Rock aus dem Hause Zodiac! Hört rein und lasst euch begeistern.

Anspieltipps: Holding On und Coming Home
Rene W.8.8
8.8Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

201Followers
382Subscribers
Subscribe
16,289Posts