2019 keine Hard Rock Session in Colmar

Rock- und Metalfans gehen auf der Foire aux Vins d`Alsace leer aus

Traditionen haben doch etwas Schönes! Nicht so im französischen Elsass.

Bereits seit 1947 findet im französischen Colmar alljährlich die beliebte und weit über die Grenzen des Elsass hinaus bekannte Wein- und Verbrauchermesse Foire aux Vins d`Alsace statt, die alljährlich weit über 250.000 Besucher aus nah und fern nach Colmar lockt. Längst ist die Messe viel mehr als ein Treffen von einheimischen Winzern und Weinliebhabern, sondern eine interessante Mischung aus Volksfest, Weinmesse, Verbraucherausstellung (mit über 350 Ausstellern) und Pop & Rock Festival. Anfangs fand die Messe in der Innenstadt von Colmar statt, musste dann aber aufgrund des Erfolges bald auf das Messegelände verlegt werden. Das Musikfestival gibt es in dem Zusammenhang seit 1958 und findet heutzutage in der „Muschel“, dem überdachten Festival Freilichttheater statt. So spielten in den letzten Jahren viele nationale und internationale Stars und Acts, z.B. Iggy Pop, Robert Plant, Neil Young, Simple Minds, Toto, Alanis Morissette, Manfred Mann … und viele, viele mehr. Insgesamt fanden etwa 700 verschiedene Konzerte statt.

Das Highlight, zumindest für das Basislager der Langhaarigen, war in den letzten Jahren immer die Hard Rock Session, bei der für gewöhnlich vier international bekannte Bands auftraten. So spielten in den letzten Jahren Größen wie z.B. Amon Amarth, Doro, Slayer, Nightwish, Motörhead, Alice Cooper, Ghost, Gotthard, Tarja, Airbourne, Hammerfall, Powerwolf, Limp Bizkit … und viele mehr in der einmaligen Kulisse des überdachten Amphitheaters. Heute wurden nun die restlichen Konzerte für die Weinmesse 2019 bekannt gegeben und es wird erstmals seit vielen Jahren keine Hard Rock Session geben. Schon seit einiger Zeit gingen Gerüchte um, dass die Hard Rock Session in diesem Jahr nicht stattfindet. Angeblich, weil es in den letzten Jahren ein Minusgeschäft war, obwohl jedes Jahr bis zu 10.000 die Konzerte besuchten. Seit heute ist es amtlich: Die Headbanger gehen in Colmar leer aus, denn die härtesten Künstler, die in diesem Jahr auf der Weinmesse auftreten, sind Sting (bereits ausverkauft) und Roger Hodgson von Supertramp.

Auf Anfrage bei der Pressestelle der Foire aux Vins d`Alsace bekam ich die Auskunft, dass die Hard Rock Session in diesem Jahr nicht stattfinden kann, weil keine großen Bands auf Tour sind. Man braucht einen starken Headliner, um mindestens 6.000 Leute zu den Konzerten zu locken, doch in diesem Jahr schien keine Band stark genug, um dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Man wird aber alles versuchen, damit die Hard Rock Session 2020 wieder stattfinden kann.

Ob das so tatsächlich stimmt und ob man wirklich alles versuchen wird, damit es im nächsten Jahr wieder heißt „Colmar rockt!“, das werden wir wohl erst im April 2020 erfahren, wenn die Konzerte offiziell bekannt gegeben werden.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Black Castle Festival am 30./31.08.2019 im Maimarkt Club, Mannheim – Große Rettungsaktion gestartet