Blackberry Smoke – Holding All The Roses

“Die Abwechslung zu harten Klängen!“

Artist: Blackberry Smoke

Herkunft: Atlanta, USA

Album: Holding All The Roses

Spiellänge: 40:45 Minuten

Genre: Southern Rock, Country

Release: 06.02.2015

Label: Earache, Soulfood

Link: https://www.facebook.com/BlackberrySmoke/info

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Charlie Starr
Gitarre, Gesang – Paul Jackson
Bass, Gesang – Richard Turner
Keyboard – Brandon Still
Schlagzeug – Brit Turner

Tracklist:

1. Let Me Help You [Find The Door]
2. Holding All The Roses
3. Living In The Song
4. Rock And Roll Again
5. Woman In The Moon
6. Too High
7. Wish In One Hand
8. Randolph Country Farewell
9. Payback’s A Bitch
10. Lay It All On Me
11. No Way Back To Eden
12. Fire In The Hole

BLACKBERRY SMOKE - Holding All The Roses

Zwischen Blues, Rock und Country wohnt auch der nächste Longplayer Holding All The Roses der amerikanischen Gruppe Blackberry Smoke. Sein Vorgänger The Whippoorwill war trotz des „Kulturschocks“ eine ansprechende Scheibe, mit der sich die Band aus Atlanta positiv in meinen Kopf gesetzt hat. Genau zwölf Monate später blicken wir in diesem Review auf die neuen zwölf Stücke, die mit ihrem neuen Label Earache zum Leben erweckt wurden. Seit 06.02.2015 steht die Disk in allen Plattenläden zum Verkauf – wer sich also ein Stück wilden Westen nach Hause holen möchte, braucht nicht mehr lange zu warten, sondern kann zu seinem Dealer des Vertrauens wandern.

Wie schon im letzten Jahr wohnen Blackberry Smoke weiterhin in der Region zwischen Aerosmith und The Rolling Stones. Diesen Posten können sie ohne Probleme behaupten. Mit einem guten Schwung purem, amerikanischen Freiheitsgefühl arbeitet man sich auf Holding All The Roses tiefenentspannt durch die lässig-rockigen Riffs. Kurze Stücke ziehen sich vom Opener Let Me Help You (Find The Door) über Too High bis zum Schlusspunkt Fire In The Hole hin. Schwächen zeigen Blackberry Smoke nicht, der vielseitige Gesang bleibt weiterhin der Pluspunkt der Band, nur sind die Stücke nicht mehr ganz so prägnant wie beim letzten Silberling. Eine gute Leistung mündet in harmonische Hits, die in jedem Radio rauf und runter laufen können. Wer neben seinem Rock bzw. Metal Alltag etwas Entspannung sucht, darf sich auf die handgemachte Musik von Blackberry Smoke einlassen.

Fazit: Friede, Freude, Eierkuchen herrscht bei Blackberry Smoke. Ihr neuestes Geschoß entpuppt sich als gelungene Fortsetzung der bereits gezeigten Kunst mit dem kleinen Beisatz, dass die US-Boys weiter an explosiven Momenten geizen und noch lieber in Kuschel-Rock-Phasen verfallen. Mir hat The Whippoorwill einen Ticken besser gefallen. Beide Platten eignen sich ohne Abstriche für die musikalische Untermalung beim Lagerfeuer bzw. gemütlichen Grillabend!

Anspieltipps: Living In The Song, Wish In One Hand und Lay It All On Me
Rene W.
7.8
7.8
Weitere Beiträge
Tanzwut – Die Tanzwut Kehrt Zurück