Die Apokalyptischen Reiter – Schrei!Nachten XMAS Festival Tour 2018 – Support: Deserted Fear und Cypecore am 27.12. im JUZ Live Club, Andernach (Vorbericht)

“Die Apokalyptischen Reiter – Schrei!Nachten XMAS Festival Tour 2018 – Support: Deserted Fear und Cypecore am 27.12. im JUZ Live Club, Andernach (Vorbericht)“

Headliner: Die Apokalyptischen Reiter

Vorbands: Deserted Fear, Cypecore

Ort: JUZ Andernach, Stadionstr. 88, 56626 Andernach

Datum: 27.12.2018

Kosten: 30 € VVK, 35 € AK

Genre: Melodic Death Metal, Death Metal, Heavy Metal, Folk Metal, Experimental Metal, Power Metal, Thrash Metal, Symphonic Metal, Neue Deutsche Härte, Sci-Fi Metal

Besucher: es werden ca. 666 Besucher erwartet

Veranstalter: A Chance For Metal www.acfm.info

Link: https://www.facebook.com/events/192220208210114/

Direkt nach Weihnachten gibt es in Andernach die Alternative zum besinnlichen Fest! Auf Weihnachten folgt Schrei!Nachten. Jetzt ist es aus mit der unerträglichen besinnlichen Zeit. Der Metal kommt zurück in die heilige Halle des JUZ nach Andernach.
Und wie!!! Die Apokalyptischen Reiten werden mit ihrer Schrei!Nachten XMAS Festival Tour 2018 einfallen und die Halle stürmen.

Die Apokalyptischen Reiter aus Weimar sind eine der angesagtesten deutschen Bands überhaupt. Ihr Markenzeichen sind fulminante Liveshows, die die Augen und Ohren der Fans erfreuen. Sie sind wild und unberechenbar, sie schlagen Haken, die zu überraschen wissen. Ihre Liveauftritte sind etwas Besonderes – voller Leidenschaft und Energie. Andernach freut sich, den Apokalyptischen Reitern die Bestallungen für ein außergewöhnliches Event zur Verfügung stellen zu können. Erstmals wurden sie in der Offenbarung des Johannes erwähnt als Boten der nahenden Apokalypse. Nun werden sie als Boten des nahenden nachweihnachtlichen Metals in Andernach gepriesen. Sie irgendeinem Genre festzuschreiben ist schier unmöglich. Die Apokalyptischen Reiter bringen so fast jedes Genre des Metals in ihrer Musik unter, egal ob Melodic Death Metal, Heavy Metal, Folk Metal, Experimental Metal, Power Metal, Thrash Metal, Symphonic Metal oder Neue Deutsche Härte. Die Apokalyptischen Reiter nehmen alles in einem irren Galopp! Das konnte ich mir vor fast genau einem Jahr bereits in Köln ansehen (hier geht es zum Bericht). Also Leute, lasst es euch nicht entgehen!

Supportert werden Die Apokalyptischen Reiter von Deserted Fear und Cypecore!

Deserted Fear kommen ebenfalls aus Thüringen, genauer gesagt aus Eisenberg. Das Quartett spielt klassischen Death Metal, wobei u.a. Bands wie Dismember und Asphyx markante Einflüsse in ihrer Musik darstellen. Sie werden auf jeden Fall eine Death Metal Lawine in Andernach ins Rollen bringen. Dies gewiss auch ohne Schnee vor der Tür. Drei erstklassige Alben aus der elfjährigen Bandgeschichte und unzählige Konzert- und Festivalauftritte stehen bei Deserted Fear auf der Habenseite. Ihr letztes Werk mit dem Titel Dead Shores Rising werden sie garantiert am Start haben. Im Februar 2019 wird ihr neuestes Album mit den Titel Drowned By Humanity erscheinen. Hier hoffen die Fans darauf, den einen oder anderen Song des neuen Albums in Andernach hören zu können. Ich denke mal, dass die Jungs uns den Gefallen machen werden. Drowned By Humanity wurde übrigens von niemand Geringerem als dem Schweden Henrik Udd produziert. Der zeichnet sich unter anderem für die Erfindung des Swedish Death Metal-Sounds mit verantwortlich und verhalf solchen Bands wie In Flames, At The Gates, Soilwork und Arch Enemy zum Welterfolg. Das Festmahl ist also angerichtet.

Cypecore aus Mannheim gehören mit Sicherheit zu den spannendsten neueren Acts der deutschen Metalszene. Die Band hat sich einem noch recht neuen Genre im Metal verschrieben, dem Sci-Fi Metal. Hinter diesem Begriff steht eine besondere Form des Melodic Death Metals. Noch ohne Plattenvertrag spielten sie bereits auf den renommierten Festivals wie With Full Force, Wacken, Summerbreeze oder dem Rockharz. Hier konnten sie mit ihren futuristischen Shows überzeugen. Im Frühjahr dieses Jahres veröffentlichten Cypecore ihren neuen Longplayer mit dem Titel The Alliance.

Also Leute, tretet am 27.12.2018 euren Ritt nach Andernach in die heilige Halle des Metals im JUZ an! Weihnachten wird an diesem Abend wie weggeschüttelt sein. Time For Metal wird auf jeden Fall da sein und freut sich mit dem Veranstalterteam um Jan auf eine große Anzahl metalgläubiger Hirten! So long – we will see you!

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
The Heisenberg Dilemma – Support MROX – CD-Release Warming Up Party im V8 in Andernach (Vorbericht)