Dvne: veröffentlichen Video zur neuen Single Towers

Am 19. März werden Dvne ihr neues Album Etemen Ænka via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen Eindruck vom Album könnt ihr durch das Video zur neuen Single Towers gewinnen:

Dvne zum Launch: „Live-Musik ist etwas, das wir alle sehr vermissen, deshalb ist es toll, wenigstens diese Live-Session mit unseren Fans zu teilen und euch hiermit Towers vorzustellen. Es ist ein Track, der andere Elemente unserer Musik einfängt als das, was wir mit Si-XIV gezeigt haben, und es ist ein großer Spaß, ihn live zu spielen. Wir haben diese Session mit unserem Produzenten Graeme Young im Chamber Studio in einem Raum voller Verstärker und Lichter aufgenommen und gefilmt. Es war definitiv eine lustige, laute Session, und wir können es kaum erwarten, weitere Sessions abzuhalten, bis richtiges Touren wieder möglich sein wird…
Die epische Lichtshow wurde von Sam Jones zusammengestellt, und während wir aufgrund von Reisebeschränkungen nicht mit unserem üblichen Filmteam arbeiten konnten, hatten wir das Vergnügen, diese Session mit Calum McMillan zu drehen, der einen großartigen Job abgeliefert hat. Das Video wurde von unserem Gitarristen Daniel Barter editiert.

Dvne sind eine Band der großen Kontraste, die titanische Schwere und filigrane Sanftheit miteinander verwebt, komplexe lyrische Ideen mit fesselnden Storylines, und dies wurde auf dem zweiten Album Etemen Ænka nur noch erweitert und konzentriert. „Es ist ein Album, das musikalisch eine Erzählung hat, und wir hoffen, dass das den Hörer dazu ermutigt, das Universum zu erforschen, das wir um das Album herum geschaffen haben„, sagt Gitarrist und Sänger Victor Vicart. „Es ist ein sehr dichtes und vielschichtiges Album, das mehrfaches Anhören belohnt, und während dies zu einem wiederkehrenden Aspekt unserer Musik wird, haben wir das Gefühl, dass wir dieses Mal noch weiter gegangen sind. Es ist auch ein sehr polarisierendes Album, gefühlsmäßig gesehen. Die schweren Abschnitte sind, nun ja, sehr schwer, während die cleanen Abschnitte viel komplizierter und zarter sind – und auf eine Art und Weise, die in einem Studio Ghibli Anime Soundtrack nicht fehl am Platz wäre.

Dvne – Etemen Ænka

Quelle: Metal Blade Records GmbH

Weitere Beiträge
Rift Giant: entfesselt die Wut der Anderwelt mit dem neuen Album „Cataclysm“ und Video “Queen Witch” online