Edenbridge – The Chronicles Of Eden Part 2

Eine Werkschau der österreichischen Symphonic Metaller der letzten 13 Jahre

Artist: Edenbridge

Herkunft: Linz, Österreich

Album: The Chronicles Of Eden Part 2

Spiellänge: 152:33 Minuten

Genre: Symphonic Metal, Melodic Metal

Release: 15.01.2021

Label: Steamhammer / SPV

Link: https://www.edenbridge.org/

Bandmitglieder:

Gesang – Sabine Edelsbacher
Lead- & Rhythmus-Gitarre, Piano, Keyboards, Bouzouki, Mandoline – Arne „Lanvall“ Stockhammer
Lead- & Rhythmus-Gitarre – Dominik Sebastian
Bass – Stefan Gimpl
Schlagzeug – Johannes Jungreithmeier

Tracklist:

CD 1

  1. Higher
  2. On The Other Side
  3. Shiantara
  4. Alight A New Tomorrow
  5. Until The End Of Time
  6. Shadowplay
  7. The Greatest Gift Of All
  8. Dynamind (Easter 2020 Version) *Previously Unreleased
  9. Brothers On Diamir
  10. Paramount (Acoustic Version 2020) *Previously Unreleased
  11. Tauerngold
  12. The Bonding

CD 2

  1. Live And Let Go
  2. Mystic River
  3. Myearthdream Suite (For Guitar And Orchestra)
  4. The Moment Is Now
  5. Skyline’s End
  6. The Memory Hunter
  7. Remember Me
  8. Inward Passage
  9. Paramount
  10. Higher (Acoustic Version 2020) *Previously Unreleased
  11. Into A Sea Of Souls
  12. Bon Voyage Vagabond
  13. Eternity
  14. MyEarthDream

Nun ist es schon wieder an der Zeit, dass die Österreicher Edenbridge eine Best-Of Werkschau der letzten fünf Studioalben herausbringen. Pünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum erscheint jetzt The Chronicles Of Eden Part 2 über Steamhammer/SPV. Zwei CDs vollgepackt mit den besten vier Songs jedes Albums plus vergriffenes Bonusmaterial, Raritäten und unveröffentlichte Tracks der Scheiben. Zweieinhalb Stunden der Ära von 2008 bis 2019. Wie vor 13 Jahren waren auch hier wieder die Fans aufgerufen, für ihre Lieblingssongs der jeweiligen Alben zu voten. Kreativchef/Multiinstrumentalist Arne „Lanvall“ Stockhammer sagt dazu, dass das Abstimmungsergebnis keine übermäßige Überraschung war. Im Großen und Ganzen waren sie identisch mit den Songs, die die Band ebenso ausgewählt hätte.

Edenbridge wären nicht eine der eigenständigsten Bands ihres Genres, wenn sie nicht auch auf einer Best Of-Compilation mit Innovation glänzten. Eine neu aufgenommene Easter 2020 Version von Dynamind und zwei neu eingespielte Piano-Vocalversionen der Hits Higher und Paramount stehen in der Playlist des Albums. Die beiden Piano-Versionen dürften nicht für jeden Geschmack etwas sein, sind aber zusätzlich zu den Originalversionen enthalten. Da sie in die Trackliste integriert sind, gehen sie fast ein wenig in der großen Bandbreite des Symphonic Metal Sounds unter.

Quelle: Promo Edenbridge.org

Die anderen Tracks sind bekannt. Musik, die nach vorne geht und Gesang, der mit Chören verstärkt wird. Sabine Edelsbacher beherrscht ihre klare Stimme in jeder Tonart. Ihre klare Stimme fällt nie ins Opernhafte oder ins rockige Gegrowle ab. Multiinstrumentalist „Lanvall“ Stockhammer hat um die Stimme ein Klanggebilde geschaffen, das richtungsweisend in diesem Genre ist. Trotz der stimmlichen Vorherrschaft von Sabine Edelsbacher hat es Until The End Of Time mit auf das Album geschafft. In dieser Ballade gibt es einen der seltenen männlichen Gesangsparts im Duett zu hören und verursacht noch immer Gänsehaut. Die immerhin 26 Tracks vereinen sich durch cleveres Arrangement zu einem Ganzen, als wenn die Songs alle zusammengehören. Die Differenz der elf Jahre wird mit den neu aufgenommenen Versionen hervorragend kaschiert, die Folge bekommt nie einen Bruch. Ebenso bemerkenswert ist die Länge der einzelnen Songs. Auch hier wurde kein Kompromiss gemacht. Zwischen der nur 1:21 Minuten langen Inward Passage und dem fast sechzehn Minuten langen Epos The Bonding sind alle Tracklängen vertreten.

Das Artwork entspringt einer Vision von Sängerin Sabine Edelsbacher, die das spirituelle Erwachen mit einer Aurora Borealis in Verbindung bringt. Die grafische Umsetzung des Covers stammt wieder von Drummer Johannes Jungreithmeier, der sich seit seinem Einstieg 2016 auch zum kreativen visuellen Pol der Band entwickelt hat.
Sämtliche Tracks wurden von Lanvall produziert und von Threshold Mastermind Karl Groom gemischt, mit dem die Band bereits seit 15 Jahren zusammenarbeitet.
Erscheinen wird die Compilation als 2-CD-Digipack. Darüber hinaus kann man signierte Ausgaben und verschiedene Bundles direkt im Bandshop erhalten.

Mit dem Lyricvideo zur Single Tauerngold gibt es jetzt schon mal einen Time-Marker. „Ein herzliches Dankeschön an Georg Riha (Riha Film Produktions GmbH) für die freundliche Zurverfügungstellung der atemberaubenden Luftbilder und Dominik Steiner für seine Assistenz!“ Hiermit spricht die Band einen Dank an die kreativen Schöpfer des Films aus.

Edenbridge – The Chronicles Of Eden Part 2
Fazit
Eine Best-Of-Compilation, der es an nichts fehlt. Zweieinhalb Stunden allerfeinste Unterhaltung, perfekt mit neuen Versionen arrangiert.

Anspieltipps: The Greatest Gift Of All, The Bonding und MyEarthDream
Norbert C.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Punkte
Weitere Beiträge
Vektor – Activate (EP)