Eradicator: feiern am 23.07. mit „Influence Denied“ ihr Labeldebüt bei Metallville Records

Eradicator feiern am 23.07. mit Influence Denied ihr Labeldebüt bei Metallville Records, nachdem sie seit 2009 bereits vier Alben in Eigenregie veröffentlichten.

Quelle: Flying Dolphin Entertainment UG

Influence Denied ist die souveräne Konsequenz der vorangegangenen Langspieler. Der leidenschaftliche Anspruch der Band ihre Musik auf ein neues Level zu hieven, mündet in hörbarer Spielfreude und überzeugenden Kompositionen: Eradicator schaffen mit ihrem neuen Machwerk eine Kombination des Sounds der San Francisco Bay Area à la Testament oder Death Angel und der teutonischen Urgewalt deutscher Genregrößen wie Kreator oder Destruction. Verschmolzen mit der Seele der Band, ergibt sich eine massive Thrash Metal Mixtur.

Mit einschneidend authentischem Thrash Metal und ebenso scharfsinnigen Songtexten halten sie auf ihrem neuen Album der Gesellschaft den Spiegel vor. Ermutigt zu kritischer Reflexion und Demut gibt es musikalisch jedoch keine Kompromisse, denn Eradicator packen das Kantholz aus.

Produziert wurden die neuen Tracks zusammen mit Orden Ogan Mastermind Sebastian „Seeb“ Levermann (u.a. Asphyx, Brainstorm, Rhapsody Of Fire), der auch für Mixing und Mastering verantwortlich ist. Die Cover-Illustration stammt aus der Feder von Mario Lopez.

Influence Denied Tracklist:
1. Driven By Illusion
2. Hate Preach
3. Echo Chamber
4. Influence Denied
5. 5-0-1
6. Jackals To Chains
7. Mondays For Murder
8. Hypocrite
9. Descent Into Darkness
10. Anthropocene

Line-Up:
Sebastian Stöber „Seba“ – Guitar / Vocals
Sebastian Zoppe „Zoppe“ – Bass
Jan-Peter Stöber „Pitti“ – Drums
Robert Wied „Robb“ – Guitar

https://www.facebook.com/EradicatorThrash
https://www.eradicator.de/

Weitere Beiträge
Anna Lux: veröffentlicht Video zur neuen Single ‚Utopia‘