Evil Warriors – Schattenbringer

Kleine EP mit großer Wirkung

Artist: Evil Warriors

Herkunft: Leipzig, Deutschland

Album: Schattenbringer

Spiellänge: 44:58 Minuten

Genre: Black Metal

Release: 20.07.2020

Label: Into Endless Chaos, War Anthem Records

Link: https://www.facebook.com/Evil.Warriors.Excess

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Beast
Bassgitarre – Alastor
Schlagzeug – Exesor

Tracklist:

1. Wahrheit
2. Fliege
3. Schattenbringer
4. –


In wenigen Wochen erscheint das nächste Lebens- äääh Todeszeichen der Leipziger Blackies von Evil Warriors. Nach ihren zwei Langrillen aus den Jahren 2011 bzw. 2018 sind sie nun zurück mit der EP Schattenbringer. Allerdings: Für die Spielzeit bekommt man schon recht viel für eine EP. Nicht nur das, denn dieser vertonte Hass drückt mich von Beginn an schön tief in das alte Sofakissen. So muss das klingen. Die Scheibe beginnt mit dem kürzesten der vier Songs, Wahrheit heißt das gute Stück, was im ersten Drittel schön klirrend daherkommt. Man es kaum noch erwarten kann bis das – äh – der Beast einsetzt. Selten war ein Pseudonym so passend. Großartig, der Mann! Ich fühle mich allein durch die Art seines Gesangs, wie soll ich sagen, bedroht? Das trifft es am besten und gefällt.

Nahtlos weiter geht es mit Nummero zwei: Fliege! Anders als sein Namenszwilling, das Insekt Fliege, ist dieser Song überhaupt nicht lästig. Im Gegenteil. Schön eisige Kälte verbreitend, tolle Arbeit an allen Instrumenten und wenn der Typ wieder anfängt zu schreien, bekomme ich Gänsehaut. Stück Nummer drei, Schattenbringer, verhält sich für mich ähnlich. Tolle bedrohliche Atmosphäre, gepaart mit tollen Melodien. Geht bei mir gut rein und bleibt auch erst mal drin. Kommt nicht immer vor heutzutage. Kompliment!

Der letzte Hassbatzen auf diesem Minialbum (naja), schlägt dann mit knapp 22 Minuten zu Buche. Eine Reise, die ich schwer beschreiben kann. Das solltet ihr euch unbedingt selbst anhören. Da ist alles dabei, von Wärme und Kälte, von Raserei bis zu Melancholie. An vielen Stellen sehr ungewohnt, weil so nicht erwartet, aber keinen Deut schlechter als der Rest dieses Klangwerkes!

Evil Warriors – Schattenbringer
Fazit
Dieses Teil macht mir persönlich echt Spaß und ik freu mir wie blöde auf die neue Langrille. Die muss ja dann wohl im Verhältnis vier Stunden dauern. Könnte ich mit leben.

Anspieltipps: Fliege und Wahrheit
Marcus K.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Punkte
Weitere Beiträge
Kill The Lights – The Sinner