Hardbone – No Frills

110% Rock 'n' Roll, 0% Schnickschnack from Hamburg

Artist: Hardbone

Herkunft: Hamburg, Deutschland

Album: No Frills

Spiellänge: 44:55 Minuten

Genre: Rock ’n‘ Roll, Hard Rock

Release: 08.05.2020

Label: Remedy/Rude Records / Soulfood Music

Links: https://www.facebook.com/HARDBONEROCKS/
https://www.hardbone.net/

Bandmitglieder:

Gesang – Tim Dammann
Lead Gitarre – Sebastian Kranke
Rhythmus Gitarre – Tommy Lindemann
Bass – Tim Schwarz
Schlagzeug – Benjamin Ulrich

Tracklist:

  1. Bang Goes The Money
  2. Off The Beaten Track
  3. Too Hot
  4. A Man In His Prime
  5. Breaking The Chains
  6. To Hell
  7. Holy Water
  8. Less Talk, Less Bull
  9. Boy´s Night Out
  10. Back In The Day
  11. Beastlike
  12. I´m Talking To You

Die Hardbones aus Hamburg sind eine dieser Bands, auf die man sich verlassen kann: Sie bleiben sich treu. Wenn sie auf das Cover No Frills schreiben, dann ist das auch so. Kein Schnickschnack! Mit druckvollem und modernem Sound steht nun die fünfte Scheibe, im übrigen live eingespielt(!), zur Veröffentlichung an. Aufgenommen wurde das Album in den Chameleon-Studios Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Eike Freese.

Hardbone

Das neue Album hört sich an, als wenn sie die Erfahrungen der letzten vier Jahre akustisch verarbeitet in einem Album festhalten wollten. Erfahrungen haben die fünf reichlich sammeln dürfen. Große Festivals wie das Wacken Open Air und das Werner Rennen, als Support für die Australier Rose Tattoo und die Schwedinnen von Thundermother: Die Bühnen für die sympathischen Hanseaten wurden größer.
Fans von AC/DC, Krokus und Airbourne werden genau wie die Fans dieser Bands die neue Scheibe lieben. Musikalisch reihen sie sich genau dort ein. Sänger Tim Dammann packt seine Röhre punktgenau aus. Die Ähnlichkeit zu den australischen Vorbildern beweist er ja nicht nur hier bei eigenen Songs, sondern auch in zwei AC/DC Coverbands.

No Frills – 12 Tracks, die die absolute Leidenschaft spüren lassen. Bereits der Opener Bang Goes The Money rockt sofort los. Beim Jahresabschlusskonzert 2019 vorgestellt, erntet der Song schon jubelnden Applaus. Er ist auch der erste Song, der als offizielles Video erschien.

Der zweite Song ist Off The Beaten Track. Hier ist die Bewegung der Gliedmaßen noch ausgeprägter. Dies passt zum Text, der sich an diejenigen richtet, die Hardbone nur als Kopie betrachten. Ein Gefühl von Leichtigkeit versprüht dann Too Hot. Wer noch immer nicht grooved, tut dies spätestens bei A Man In His Prime. Wenn Männer älter werden und noch immer den notwendigen Biss haben, ist hier musikalisch in eine ohrwurmähnliche Melodie gepackt. Mach einfach, wozu du Bock hast, ist auch das Thema von Breaking The Chains. Wo To Hell holt Tim diese Stimme her? Schön tief und dreckig bei einer groovenden Melodie. Rock ’n‘ Roll kann so einfach sein. Holy Water ist für alle Whiskey-Liebhaber. Der Song Less Talk, Less Bull richtet sich an all die Dummschwätzer. Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal die Fresse halten. Boys Night Out hat wieder eine eingängige Melodie, die zum Mitsingen einlädt. Back In The Days richtet sich an die veränderte Radiomusik. Der vorletzte Song ist mit Beastlike der instrumentalste Song des Albums. Langsam beginnt I’m Talking To You, um dann immer intensiver zu werden. Ein Abschluss eines packenden Albums.

Wie alle anderen, mussten auch Hardbone ihre Releasetour absagen. Wann sie nachgeholt wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Das Release der neuen Scheibe ist davon jedoch nicht betroffen, versicherte die Band. Das Album wird erst einmal in drei Varianten auf den Markt kommen. Neben der Standard CD im Jewelcase wird es ein Limited Edition Digipack geben. Hierin befindet sich die Bonus-CD Live In Wacken mit dem kompletten Auftritt. Schnell ausverkauft wird die Limited Colour Vinyl sein. Vorbestellen kann man schon jetzt z.B. bei EMP: https://www.emp.de/search?q=hardbone

Hardbone – No Frills
Fazit
So klingt Rock 'n' Roll in einer Reihe mit namhaften Bands, ohne sie zu kopieren. Ein Sound, bei dem ruhig Dastehen einfach nicht geht. Ich freue mich schon wieder drauf, wenn es heißt: Hardbone sind in der Stadt!

Anspieltipps: Bang Goes The Money und Off The Beaten Track
Norbert C.
8.5
Leser Bewertung8 Bewertungen
8.9
8.5
Punkte
Weitere Beiträge
Nasty – Menace