Marco Polo – Worlds Will Collide (Staffel 1)

“Gut erzählt, jedoch mit wenig Spannung“

 

Serientitel: Marco Polo (Staffel 1)

Land: USA

Sprachen: Deutsch (HD-Master Audio 5.1), Englisch (HD-Master Audio 5.1)

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: 551 Minuten + Extras

Genre: Adventure, Drama, History

Release: 12.12.2015 (BluRay)

Regie: Joachim Rønning, Alik Sakharov, Daniel Minahan, David Petrarca, John Maybury

Verleih / Label: Ascot Elite Home Entertainment

IMDB Link: http://www.imdb.com/title/tt2189461/

Budget: 90.000.000 US Dollar

Altersfreigabe laut FSK: 16 Jahre

Besetzung:

Kublai Khan – Benedict Wong
Mei Lin – Olivia Cheng
Empres Chabi – Joan Chen
Kokacin – Zhu Zhu
Ahmad – Mahesh Jadu
Marco Polo – Lorenzo Richelmy
Prince Jingim – Remy Hii
Hundred Eyes – Tom Wu
Byamba – Uli Latukefu
Jia Sidao – Chin Han

Marco Polo - Staffel 1 -7

Als die teuerste Serienproduktion aller Zeiten bewarb der Streamingdienst-Anbieter Netflix das 90 Millionen schwere Projekt Marco Polo. Dass bei einem solch hohen Budget die Ansprüche hoch ausfallen, ist ja eigentlich klar, denn erstens will man als Produzent keine negativen Zahlen schreiben und zweitens, muss das Geld ja auch irgendwie eingesetzt worden sein. Wenn man sich das Casting der Serie anschaut, so ist klar, dass hier keinesfalls der Großteil reingeflossen ist. Zwar sind Lorenzo Richelmy und Benedict Wong keine ganz unbekannten Gesichter, doch ich denke nicht, dass beide zusammen 2 % des Budgets erhalten haben. So ist die Frage, wo das Geld hingeflossen ist. Zum einen sollen laut Angaben in Malaysia 130 Tonnen Kunststoff und 1,6 Tonnen Silikon für 51 Sets verbaut worden sein und zweitens mussten auch Länder wie Italien, Kasachstan und weitere bereist werden.

Storytechnisch versucht man sich nah am geschichtlichen Original zu halten, so erzählt die erste Staffel den Lebensabschnitt des Marco Polo, welcher als Nachkomme eines venezianischen Handelshauses mitten im Streit um Macht, Gier und Intrigen, lebt. So erfährt man viel vom absolutistisch herrschenden Kublai Kahn, der zwischen 1260 und 1294 als Engel des bekannten Dschingis Kahn die Mongolei beherrschte. Um dessen Vertrauen zu gewinnen arbeitet Polo als Spion, Diplomat und Forscher am Hofe des Khan. So muss sich Marco Polo von Folge zu Folge einzelnen Aufgaben und Herausforderungen stellen.

Da es sich um eine klassische Produktion handelt, wurden die Reiseberichte von Marco Polo mit viel Hofleben verziert. So dürfen Verrat, Liebschaften und die Kämpfe keinesfalls fehlen. Hier kommt die Rhetorik und Schreibkunst dem Italiener zu Gute, denn um bei Hof nicht in Ungnade zu fallen, weiß man sich mit guten Berichten über Wasser zu halten.

Marco Polo - Worlds Will Collide (Staffel 1)
Fazit: Das besagte extrem hohe Budget ist der Produktion anzusehen. Alles wirkt sehr stimmig und auch die Orte, die zum Dreh gewählt wurden, sind allesamt glaubwürdig. Einzig die Spannung leidet ein wenig darunter, dass die Geschichte des Marco Polo eigentlich jedem bekannt sein sollte und klar ist, dass, wenn man sich nah am Original hält, der Held noch nicht sterben wird. So schafft man hier keinesfalls einen Spannungsbogen wie es zum Beispiel die HBO-Produktion Game Of Thrones schafft, doch das habe ich hier auch nicht anders erwartet. Sehenswert ist Marco Polo – Worlds Will Colide (Staffel 1) allemal, vor allem, weil man diese nicht nur als DVD/BluRay erwerben kann, sondern bei einer Mitgliedschaft bei Netflix auch ohne weitere Kosten als VideoOnDemand-Stream anschauen kann.
Kai R.7.5
7.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

174Followers
382Subscribers
Subscribe
15,865Posts