„Hier wird nicht nur gefeilscht, sondern beraten, diskutiert und ausgetauscht“

Event: Metalbörse 2012
Location: Turock, Esse

Homepage: http://www.metalboerse-essen.de/
Datum: 12.02.2012
Kosten/ Eintritt: 3,50 Euro
Besucher: ca. 300
Einlass: 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

Es ist noch keine zwei Monate her, dass unser Team von Time For Metal auf der Metalbörse in Köln war. Wir sind umso gespannter, was uns heute in Essen erwarten wird, da die Location des Essener Turock doch erheblich kleiner ist als die der Stadthalle Köln-Mülheim. Unsere Ankunft haben wir für etwa 12:30 Uhr eingeplant, was wir auch schaffen, da wir mit der Parkplatzsuche Glück haben und noch nicht mal ein Parkhaus aufsuchen müssen.

Vor dem Turock angekommen ist von Metalbörse noch nicht viel zu sehen – aber was erwartet man auch bei solch frostigen Temperaturen? Also schnell rein in die warme Stube und nach dem Rechten geschaut. Im Eingangsbereich werden wir sogleich freundlich begrüßt und auch die dort aufgestellten Heizstrahler erfreuen sich direkt unserer Beliebtheit.

Bisher haben wir erst wenige Metalheads entdeckt und auch vom Inneren des Turock dringt – mit Ausnahme von Musik – kaum ein Laut zu uns – erst nach Betreten der eigentlichen Location wird uns klar wieso: die hier Anwesenden (und es sind wirklich mehr als genug da) sind schwerbeschäftigt mit dem Sichten der angebotenen Ware.

Zwar ist nur ein Bruchteil der Stände der Kölner Metalbörse hier versammelt, dennoch gibt es genügend Auswahl für das Sammlerherz. Schnell entdeckt man unter den Verkäufern einige bekannte Gesichter. Nachdem es anfangs noch etwas schwierig ist, sich Zugang zu der Auslage der Stände zu verschaffen, lichtet es sich am späten Nachmittag dann doch ein wenig und man hat die Möglichkeit, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Hier wird nicht nur gefeilscht, sondern beraten, diskutiert und ausgetauscht. Die Atmosphäre ist locker und so stauben auch wir wieder einige schöne Stücke ab.

Fazit: Zwar ist die Essener Metalbörse erheblich kleiner als die alljährlich am zweiten Weihnachtsfeiertag in Köln stattfindende, doch verschafft dies der Atmosphäre keinen Abbruch. Es gibt viel zu sehen und zu sichten und noch viel mehr zu diskutieren und zu feilschen. Kann man die Metalbörse verlassen, ohne etwas zu kaufen? Wir sind der Meinung, dass dies nicht möglich ist. Daumen hoch auch für dieses gelungene Event – wir freuen uns auf die nächste Metalbörse und können nur nochmals allen Freunden der guten Musik empfehlen, dort vorbeizuschauen – es lohnt sich!

Kommentare

Kommentare

174Followers
382Subscribers
Subscribe
15,865Posts