Nachtgeschrei – Aus Schwärzester Nacht

“Als Retter in der Not!“

Artist: Nachtgeschrei

Herkunft: Frankfurt am Main, Deutschland

Album: Aus Schwärzester Nacht

Spiellänge: 72:33 Minuten

Genre: Mittelalter Metal

Release: 22.03.2013

Label: Massacre Records

Link: http://www.nachtgeschrei.de/

Klingt wie: Ingrimm und Feuerschwanz

Bandmitglieder:

Gesang – Martin
Drehleier, Akkordeon – Joe
Dudelsack, Flöte: Nik
Gitarre – Tilman
Gitarre – Sane
Bass – Oli
Schlagzeug – Stefan

Tracklist:

  1. Sirene
  2. Die Geister, Die Uns Riefen
  3. Flamme
  4. Spieler
  5. In Meinen Liedern
  6. In Die Schwärze Der Nacht
  7. Der Ruf
  8. Am Ende Der Zeit
  9. Unter Deinem Licht
  10. Na Sdorowje
  11. Am Rand Der Welt
  12. Für Alle Zeit
  13. Als In Dir Nur Leere War
  14. Ungebrochen
  15. Herbst (Akustikversion)
  16. In die Schwärze der Nacht (Orchesterversion)

Nachtgeschrei - Aus Schwärzester Nacht

Der Massacre Records-Dauerbrenner Nachtgeschrei erschuf im März 2013 ihren vierten Silberling, den sie auf die Reise durch die deutschsprachige Mittelalter Rock- und Folk Metal-Szene geschickt haben. Im Jahre 2006 aus Mitgliedern von der Band Black Sheep und der Melodic Death Metal-Kapelle Paimon gegründet, fallen trotz des Mittelalter Genres frische und moderne Klangmuster auf, die Nachtgeschrei durch den Fleischwolf drehen. Auffällig auf Aus Schwärzester Nacht ist der neue Mann Martin (Mekong Delta) am Mikrophon, der den Posten von Holger übernimmt und sich glänzend in Szene setzen kann. Seine charakteristische Gesangsfarben reichen von sanftem Rock, melodischen Mittelalter Vocals und haben zusätzlich das Potenzial im Pop-Rock-Business Bestand zu haben. Mit ganzen sechzehn Werken lassen sich die Hessen nicht lumpen, um ihre Fans mit über 70 Minuten geballter Nachtgeschrei-Power aus dem Häuschen zu bringen.

Der starke Anfang zieht sich wie ein roter Faden durch die Aus Schwärzester Nacht-Platte. Sirene, der Opener, macht Lust auf mehr. Der Titeltrack Aus Schwärzester Nacht überzeugt in allen Belangen und die altertümlichen Instrumente versehen das Songwriting mit dem nötigen Feinschliff, der nicht in die Old School Mittelalter-Schiene driftet, sondern durch moderne Akzente ein angenehmes Feeling erzeugt, welches auch für alle nicht Herr Der Ringe-Fans genug Platz zum Abfeiern bietet. Positiv sind ebenfalls die seichten Noten der Drehleier und des Akkordeons von Joe zu bemerken, die mit dem Dudelsack und der Flöte von Nik ein tolles Duett bilden. Stets mit einer guten Portion Hoffnung ist Aus Schwärzester Nacht besonders für die Menschen geeignet, die mehr als einen kleinen Schulterklopfer brauchen, um wieder Mut im Leben zu finden. Nachtgeschrei beweisen zudem auch in der akustischen bzw. orchestralen Version zweier Stücke auf ganzer Line den richtigen Riecher.

Fazit: Wer Partystimmung in Form von Mittelalter Rock bzw. Folk Metal auf Aus Schwärzester Nacht sucht, wird nichts finden. Nachtgeschrei setzen mit ihrem neuen Sänger, der perfekt ins Konzept passt, auf tiefgreifende Stücke, die jedem Menschen Mut in der schweren Zeit machen, ohne dabei auf die Emo-Keule zu schlagen. Stattdessen lassen sie viel lieber den Bass wabern, wenn es nicht gerade kuschelig akustisch zur Sache geht. Ich bin direkt mit dem Debütalbum Hoffnungsschimmer von Nachtgeschrei in Berührung gekommen und habe sie damals komplett aus dem Auge verloren - doch die Entwicklung geht steil nach oben und trifft. wie bereits vor Jahren, meinen Gehörnerv. Vielleicht geht es euch genauso? Fans von Saltatio Mortis, In Extremo oder Ingrimm dürften am vierten Langeisen der Frankfurter nichts zu meckern haben. Anpieltipps: Aus schwärzester Nacht, Am Ende Der Zeit und Am Rand der Welt
Rene W.
8.5
Leserwertung0 Bewertungen
0
8.5
Weitere Beiträge
Lord Dying – Mysterium Tremendum