Nuclear Power Trio – A Clear And Presend Ranger

Musikalische Weltherrschaft!

Artist: Nuclear Power Trio

Herkunft: Vereinigte Staaten Von Amerika

Album: A Clear And Present Rager

Spiellänge: 19:07 Minuten

Genre: Groove Metal, Instrumental, Heavy Metal, Progressive Metal

Release: 30.10.2020

Label: Metalblade Records

Link: https://www.facebook.com/nuclearpowertrio

Bandmitglieder:

Gitarre – Donny
Bassgitarre – Vlad
Schlagzeug – Kimmy

Tracklist:

  1. A Clear And Present Rager
  2. Grab ‘Em By The Pyongyang
  3. The Fusion Collusion
  4. Ukraine In The Membrane
  5. Mutually Assured Seduction

Wie müsste die perfekte Welt aussehen? Also in einer perfekten Welt sitzen die großen Machthaber an einem Tisch und sprechen darüber, wie man die Gesellschaft (also alle Gesellschaften weltweit) besser machen kann. In dieser Welt gibt es keine Atommächte, keine Kriege und ja auch eigentlich keine wirklichen Machthaber oder Diktatoren. Das Projekt Nuclear Power Trio startete 2018 genau diese Utopie. Ja, also wenn man progressiven Metal mit Weltfrieden verwechselt, dann könnte man meinen, dass die perfekte Welt spätestens mit dem 2020er Release A Clear And Present Ranger erschienen ist.

Mit lustigem Comic-Stil, den Kostümen der drei (z.T. ehemaligen) Machthabern und den dazu passenden Fake-Biografien bekommt ein Hörer mit Donny (Donald Trump), Vlad (Vladimir Putin) und Kimmy (Kim Yong Un) eine ordentliche Portion progressiven Metal um die Ohren geworfen. Doch anders als bei Austrian Death Machine verzichtet man gänzlich auf parodistischen Gesang und fokussiert sich auf das, was die drei „Raketenbrüder“ können, nämlich das professionelle Vergewaltigen von Instrumenten. Das, was vielleicht ein wenig schroff klingen mag, ist aber liebevoll gemeint, denn bei A Clear And Present Ranger passt das Riffing perfekt und jeder, der dem Genre etwas abgewinnen kann, wird hier sicher einen Song finden, der passt.

Nuclear Power Trio – A Clear And Presend Ranger
Fazit
Technisch ganz oben mit dabei und doch überzeugen die drei Machthaber mich leider nicht gänzlich. Ich würde mir einen der vielen existierenden Diktatoren suchen und fragen, ob er (gibt es eigentlich weibliche Diktatoren?) vielleicht eine Tonspur einsingen mag, denn das würde das Gesamtkonzept perfekt abrunden. Also wer auf Gesang verzichten kann, der wird mit A Clear And Present Ranger seinen Spaß haben. Hervorzuheben ist der tolle Slap-Bass im namensgebenden Track.

Anspieltipps: A Clear And Present Ranger und Ukraine In The Membrane
Kai R.
7
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7
Punkte
Weitere Beiträge
Phlebotomized – Pain, Resistance, Suffering (EP)