Pikes Edge – All Of Our Beauty

“Abwechslungsreiche Gesellschaftskritik!“

Artist: Pikes Edge

Herkunft: München, Deutschland

Album: All Of Our Beauty

Spiellänge: 36:53 Minuten

Genre: Metal Core, Heavy Metal

Release: 25.11.2016

Label: Hamner Music

Link: http://www.pikesedge.com/

Produktion: Bohus Sound Studios, Kungälv von Stefan Karlsson (Mix)

Bandmitglieder:

Gesang – Fikret Pike Mujkic
Gitarre – Lukas Danninger
Gitarre – Marin Kostek
Bassgitarre – Michael Titze
Keyboard – Daniel Schmidle (Gast)
Schlagzeug – Rossi Reitmeier

Tracklist:

1. Denial Of Service
2. Blind Side Of You
3. Save Me
4. Faded Shadow
5. Tides Of Time
6. Just Go To Hell
7. Hypocrite
8. House Of Bones
9. Oldboy

Nachdem Pikes Edge mit ihrem 2012er Debütalbum Nameless ein erstes Ausrufezeichen gesetzt und auf der intensiven Europatour mit U.D.O. ihre Livequalitäten einem breiteren Publikum demonstriert hatten, beschloss Mastermind Pike, sein Projekt neu auszurichten. So agieren die Münchner nun als stattliches Quintett, wobei insbesondere Neuzugang Lukas in Sachen Songwriting eine kreative Symbiose mit Pike eingegangen ist. Zudem konnte Fitty Wienhold, seines Zeichens Bassist bei U.D.O., als Produzent des neuen Opus All Of Our Beauty gewonnen werden.

Bereits beim Opener Denial Of Service wird klar, dass dies die richtige Entscheidung war. Der Sound ist fett und musikalisch präsentieren sich die fünf Herren abwechslungsreich und souverän. Neben den thrashigen können auch die melodiösen Passagen vollends überzeugen und der teils klare, teils düstere Gesang, der sich unter anderem für Menschenrechte stark macht, unterstreicht das Facettenreichtum der Band. Ähnliches gilt für Save Me, welches einen Mix aus MetalCore (Riffing, wütender Schreigesang), Thrash Metal (Drumming) und Power Metal (Refrain) zelebriert – eine Mischung, die durchaus funktionieren kann. Dass Frontmann Pike dann auch noch melancholische Passagen beherrscht, stellt er allerspätestens im Rausschmeißer Oldboy unter Beweis.

Die klare Marschroute des Silberlings liegt jedoch eher „straight forward“. Selbst Nummern wie das mit harmonischen Leadgitarren aufwartende Blind Side Of You und das sehr kunstfertige, teils ruhige Faded Shadow lassen den Vorwärtsgang stets eingelegt. Gleiches gilt für das wütende, dennoch melodiös arrangierte Just Go To Hell und das moderne, mit fettem Riff versehene Hypocrite. Textlich bleiben Pikes Edge dabei immer kritisch und rechnen mit den negativen Auswüchsen der menschlichen Gesellschaft ab.

Fazit: Auch wenn Pikes Edge aufgrund der vollzogenen Neuausrichtung ihren endgültigen Stil sicher noch nicht gefunden haben, liefern die fünf Münchner mit All Of Our Beauty ein solides Metalalbum im fetten Soundgewand, welches mit großem Facettenreichtum und einer gehörigen Portion Gesellschaftskritik aufwarten kann.

Anspieltipps: Denial Of Service, Faded Shadow und Hypocrite
Christian G.8
Leser Bewertung1 Bewertung9.2
8

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Evertale – The Great Brotherwar