Sacred Reich: langersehntes neues Album „Awakening“ veröffentlicht

Lyricvideo zu "Divide And Conquer" gelauncht

23 Jahre Wartezeit sind vorbei! Awakening, das brandneue Album der Thrashlegenden Sacred Reich, ist über Metal Blade Records erschienen und unter anderem hier erhältlich: metalblade.com/sacredreich.

Unser Review findet ihr hier.

Um das neue Album gebührend zu feiern, wurde auch ein tolles Lyricvideo zum Albumtrack Divide and Conquer veröffentlicht; schaut es euch hier an:

Über die mit Spannung erwartete Veröffentlichung von Awakening sagt Frontmann und Bassist Phil Rind: „Wir freuen uns sehr, Awakening mit allen zu teilen! Wir hatten eine unglaubliche Zeit, die Platte aufzunehmen. Es war eine so lustige und positive Erfahrung. Wir Ich hoffe, ihr könnt das fühlen, wenn ihr die Platte anhört. Wir danken den Fans, die Sacred Reich all die Jahre unterstützt haben, von ganzem Herzen. Nichts davon wäre ohne dich möglich. Wir sehen uns auf der Straße!
Peace and love…Sacred Reich

23 Jahren nach ihrem letzten Album, kehren Sacred Reich mit Awakening in beeindruckender Form zurück. Die Scheibe bietet alles, was Fans von der Truppe aus Phoenix im US-Bundesstaat Arizona erwarten durften, und ist eine zeitlose Sammlung energetischer Thrash-Songs, erdrückender Grooves, Killer-Solos und gesellschaftskritischer Texte, die von einem tiefen Verständnis dessen zeugen, was momentan auf der Welt geschieht.

Die Rückkehr von Dave McClain, der von 1991 bis 1997 trommelte, und die Hinzunahme vom erst 22-jährigen Gitarristen Joey Radziwill neben Original-Sechssaiter Wiley Arnett war ungeheuer wichtig für das Album, meint Phil Rind: „Dave ist ein Wahnsinns-Schlagzeuger und -Mensch. Er feilt wirklich täglich an seinen Fähigkeiten, und seine Arbeitsmoral ist inspirierend. Trotz seiner Versiertheit steht er neuen Impulsen offen gegenüber.
Joey bringt ein höheres Maß an Musikalität und Tightness in die Band, nicht zu vergessen jugendliche Frische. Durch ihn erhalten wir die Möglichkeit, Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, und seine Fähigkeiten auf der Gitarre haben uns alle umgehauen.

Die Aufnahmen fanden im Studio Platinum Underground in Mesa in Arizona unter Produzent Arthur Rizk (Power Trip, Cavalera Conspiracy) und Tontechniker John Aquilino statt. Gemastert wurde das Album von Maor Appelbaum im Maor Appelbaum Mastering.

Am ersten Tag kam es uns fast wie ein Traum vor. Wir schauten einander oft lächelnd an und konnten nicht fassen, dass wir das jetzt machten. 23 Jahre sind zwar eine lange Zeit, aber es fühlte sich richtig und natürlich an. Wiley ist ein Riesentalent, hat einen einzigartigen Sound und ein spezielles Feeling. Er zeichnet sich durch sein Vibrato und geschmackvolle Leads aus, die ein Markenzeichen der Band sind. Ich bin froh, ihn zu haben, und liebe ihn.

Awakeningtrack-listing
1. Awakening
2. Divide & Conquer
3. Salvation
4. Manifest Reality
5. Killing Machine
6. Death Valley
7. Revolution
8. Something to Believe

Sacred Reich tour dates
w/ GWAR, Toxic Holocaust, Against The Grain

Sept. 10 – Memphis, TN – Growler’s *
Sept. 12 – Norfolk, VA – The NorVa
Sept. 13 – Millvale, PA – Mr Smalls Theatre
Sept. 15 – Sauget, IL – Pop’s
Sept. 16 – Grand Rapids, MI -The Intersection
Sept. 17 – Chicago, IL – Reggie’s **
Sept. 18 – Detroit, MI – The Majestic
Sept. 19 – Columbus, OH -Newport Music Hall
Sept. 20 – Knoxville, TN – The Mill & Mine
Sept. 21 – Jacksonville, NC – The Tarheel
Sept. 22 – Atlanta, GA – The Masquerade
Sept. 23 – Pensacola, FL – Vinyl Music Hall
Sept. 24 – Tampa, FL – The Ritz Ybor
Sept. 25 – Fort Lauderdale, FL – Revolution Live
Sept. 26 – Jacksonville, FL – Nighthawks **
Sept. 28 – Greensboro, NC – The Cone Denim Entertainment Center
Sept. 29 – Baltimore, MD – RamsHead Live!
Sept. 30 – Toronto, ON – Opera House
Oct. 1 – Buffalo, NY – Town Ballroom
Oct. 2 – Sayreville, NJ – Starland Ballroom
Oct. 4 – Philadelphia, PA – Franklin Music Hall
Oct. 5 – Clifton Park, NY – Upstate Concert Hall
Oct. 6 – Boston, MA – Paradise Rock Club
Oct. 7 – Cleveland, OH – Now That’s Class **
Oct. 8 – Milwaukee, WI – The Rave
Oct. 9 – Des Moines, IA – Wooly’s
Oct. 10 – Omaha, NE – Slowdown
Oct. 11 – Minneapolis, MN – Skyway Theatre
Oct. 12 – Kansas City, MO – CrossroadsKC
Oct. 13 – Denver, CO – Summit
Oct. 15 – Salt Lake City, UT -The Depot
Oct. 16 – Reno, NV – Virginia Street Brewhouse
Oct. 17 – San Francisco, CA – The Regency Ballroom
Oct. 18 – Portland, OR – Roseland Theater
Oct. 19 – Boise, ID – KnittingFactory Concert House
Oct. 20 – Spokane, WA – Knitting Factory Concert House
Oct. 21 – Seattle, WA – Showbox SODO
Oct. 23 – Fresno, CA – Tioga-Sequoia Brewery
Oct. 24 – Los Angeles, CA – The Belasco Theater
Oct. 25 – Garden Grove, CA – Garden Amp
Oct. 26 – Las Vegas, NV – Fremont Country Club
Oct. 27 – Tempe, AZ – The Marquee
Oct. 28 – Albuquerque, NM -Sunshine Theater
Oct. 30 – Oklahoma City, OK – Diamond Ballroom
Oct. 31 – Dallas, TX – Gas Monkey Live!
Nov. 1 – Austin, TX – Empire Garage
Nov. 2 – Houston, TX – Warehouse Live Ballroom
Nov. 4 – Nashville, TN – Exit/In
Nov. 5 – Indianapolis, IN – The Vogue
*=Sacred Reich only
**=Sacred Reich, Toxic Holocaust only

Sacred Reich tour dates
w/ Night Demon

Nov. 8 – Copenhagen, Denmark – Pumpehuset
Nov. 10 – Berlin, Germany – SO36
Nov. 12 – Warsaw, Poland – Proxima
Nov. 13 – Krakow, Poland – Kwadrat
Nov. 14 – Prague, Czech Republic – Futurum
Nov. 15 – Budapest, Hungary – Durer Kert
Nov. 16 – Ljubljana, Slovenia – Orto Bar
Nov. 17 – Graz, Austria – Explosiv
Nov. 20 – Lyon, France – Ninkasi Kao
Nov. 21 – Barcelona, Spain – Sala Razzamatazz 2
Nov. 22 – Madrid, Spain – Sala Mon Live
Nov. 23 – Bilbao, Spain – Santana 27
Nov. 24 – Limoges, France – CC John Lennon
Nov. 26 – Savingy-le-Tempole, France – L’Empreinte
Nov. 27 – London, UK – Underworld
Nov. 29 – Newcastle, UK – University
Nov. 30 – Glasgow, UK – Classic Grand
Dec. 1 – Belfast, UK – Limelight 2
Dec. 3 – Dublin, Ireland – Voodoo Lounge
Dec. 4 – Wolverhampton, UK – SteelMill
Dec. 6 – Leiden, Netherlands – Gebr, De Nobel
Dec. 7 – Helmond, Netherlands – Cacaofabriek
Dec. 8 – Essen, Germany – Turock
Dec. 10 – Aschaffenburg, Germany – Solos-Saal
Dec. 11 – Nurnberg, Germany – Hirsch
Dec. 12 – Jena, Germany – F-Haus
Dec. 13 – Karlsruhe, Germany – Substage
Dec. 14 – Munchen, Germany – Backstage Halle

Sacred Reich online:
https://www.facebook.com/sacredreichofficial
https://twitter.com/sacredreich
https://www.instagram.com/sacredreichofficial

Weitere Beiträge
The Redeemed: veröffentlichen erste Single aus ihrem Debüt-Album