Sick Of It All: 30 Years – 1986-2016 am 20.10.2016 in der Garage, Saarbrücken

“Kein Ruhestand in Sicht“

Eventname: Sick Of It All: 30 Years – 1986-2016

Headliner: Sick Of It All

Vorbands: Crowned Kings (AUS), Wisdom In Chains (US)

Ort: Garage, Saarbrücken

Datum: 20.10.2016

Kosten: 28 € AK

Genre: Hardcore

Besucher: ca. 400

Veranstalter: Saarevent GmbH (http://www.saarevent.com)

Link: www.sickofitall.com

sick-of-it-all-tour-oktober-2016-flyer

Dichtes Gedränge gibt es zu Beginn des Konzertabends vor allem am Bierstand. Der Rest der Saarbrücker Garage ist nahezu gähnend leer, selbst als die Crowned Kings aus Australien die Bühne betreten und ohne große Umschweife oder Ankündigungen ihr Set starten. Wirklich interessiert hat der Supportact aus Down Under kaum jemanden. Schade eigentlich, da der Fünfer ziemlich soliden und groovigen Hardcore abliefert. Vielleicht liegt es an der anfänglich miesen Soundmischung, dass die Zuschauer sich lieber in der Ecke der Halle verkriechen.  Da können auch die zahlreichen Aufforderungen des Frontmanns Makka, sich doch ein wenig näher zur Bühne zu bewegen, nur bedingt Abhilfe leisten.

Im Anschluss an die jüngste Band des Abends betreten Wisdom In Chains, fast schon im fliegenden Wechsel, die Bühne und schaffen es im Laufe ihres Sets, auch die anfangs etwas müde Meute ein wenig aufzutauen. Spätestens bei ihrem Klassiker Chasing The Dragon ist das Eis zwischen Bühne und Publikum gebrochen.

Der Saal füllte sich zwar allmählich, aber wirklich voll wird es erst, als Sick Of It All die Bühne nach längerer Umbaupause betreten. Dafür feiert das doch etwas ältere Publikum die Jubiläumsband umso mehr. Sänger Lou wird auch nicht müde zu betonen, wie dankbar die Jungs seien, auch nach 30 Jahren immer noch ihren Traum zu leben. Außerdem bedankt sich Frontmann Lou auch dafür, dass an einem Donnerstagabend so viele Leute ihren Arsch hoch bekommen haben, um mit der Band zu feiern. In dem gut 75minütigen Set spielt die Band sich durch alle ihre Alben und präsentiert sogar noch einen neuen Song. Das Highlight der ansonsten soliden aber nicht außergewöhnlichen Show ist definitiv ihr Klassiker Step Down, für den Sick Of It All noch einmal Wisdom In Chains–Frontmann Mad Joe Black auf die Bühne holen. Zugaben gibt es leider keine, bei 75 Minuten Spielzeit aber auch völlig in Ordnung. Somit auf die nächsten schweißtreibenden Jahre mit der Hardcore-Legende Sick Of It All.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Death Angel Summer European Tour 2019 am 09.06.2019 im Tower in Bremen