Temperance – Melodies Of Green And Blue (EP)

19.02.2021 - Modern Melodic Metal / Symphonic Metal - Napalm Records - 30:41 Minuten

Die Italiener Temperance aus Arona haben bereits im Februar dieses Jahres ihre akustische EP Melodies Of Green And Blue via Napalm Records veröffentlicht. Durch die Aufmachung gehen sie bewusst einen Schritt vom Symphonic Metal weg und zelebrieren in einer glatten halben Stunde liebevollen Modern Melodic Metal. Durch rockige Anstriche werden die acht Songs der EP weiter hübsch aufgeputzt. Das Artwork wurde offen und weit wie der Kosmos gestaltet und soll die Freiheit in den Kompositionen verdeutlichen. Als Vorbote für das im November kommende neue Album Diamanti kann man die ruhigen, gar andächtigen Minuten schnell sacken lassen. Im stressigen Alltag bringen Temperance mit Melodies Of Green And Blue einen weiteren Ausgleich, der jeden Stress im Keim erstickt. Alessia Scolletti und Michele Guaitoli im Duett harmonieren wie gewohnt, nur halt nicht im Symphonic Metal Gewand. Beim südeuropäischen Quintett setzt einmal mehr Michele Guaitoli am Piano Ausrufezeichen. I Am The Fire kann man ohne Probleme als Hörprobe anbieten. Die Nummer bildet eins der Highlights auf dem kleinen runden Teller, der voller Tatendrang im Sonnenschein zu funkeln beginnt. Der Opener gilt als Herzstück und Juwel der Veröffentlichung. Paint The World lebt von einer festen melodiösen Wand, die gleich dreistimmig eine gesangliche Hochperformance abliefert. Die dritte Gesangsfarbe übernimmt bei dem Track der Bassist Marco Pastorino. Alfonso Mocerino an der Kistentrommel bzw. dem Cajón setzt weitere akustische Tiefen. Gut eingestimmt gleiten die einzelnen Werke wie an einer Perlenkette aufgezogen über den Laser. Viel länger als bis zum Schlusspunkt Gaia hätten Temperance die EP aber auch nicht aufziehen dürfen. Fans des energiegeladenen Metals, den man sonst von den fünf kennt, dürften sonst in der ganzen Balladenpracht voller Herzlichkeit erdrückt werden. Wer noch nicht hineingehört haben sollte, kann dieses direkt nachholen und die Wartezeit auf das bereits sechste Studioalbum Diamanti verkürzen.

HIER! geht es für weitere Informationen zu TemperanceMelodies Of Green And Blue in unserem Time For Metal Releasekalender.

Temperance – Melodies Of Green And Blue (EP)
Franziska W.
7.9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.9
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: