To The Rats And Wolves: verkünden ihre baldige Bandauflösung

Kündigen To The Rats And Wolves Farewell-Tour 2020 an

Essens junges Kraftbündel To The Rats And Wolves geben offiziell ihre Auflösung bekannt. To The Rats And Wolves werden allerdings im Januar 2020 auf ihrer offiziellen Farewell-Tour ein letztes Mal zu sehen sein! Weitere Details zur Tour folgen in Kürze.

„Es gibt keine richtige Art und Weise unsere Entscheidung zu erklären aber wir werden es dennoch aus Respekt und Dankbarkeit versuchen.
Diese Band war die letzten sieben Jahre ein monumentaler Teil unseres Lebens der nicht nur uns als Menschen, Musiker, Unterhalter und Künstler geformt hat sondern auch Mühe, Zeit, Geld, Blut, Schweiß und Tränen gekostet hat.
Wir haben die Welt bereist, haben gefeiert und absolut alles gegeben um diesen Traum zu leben und diesen am Leben zu erhalten.
Allerdings ändern sich viele Dinge im Laufe der Jahre und aus einem herzlichen Hobby und Leidenschaft wird Stress und frustrierende Arbeit die uns zunehmend im Alltag belastet.
was weder uns noch euch, den Fans (und Menschen die uns begleitet und unterstützt haben) gegenüber fair ist.
Manchmal muss man ein Kaptitel schließen damit man ein neues beginnen kann.
An dieser Stelle möchte wir uns bei einigen Menschen bedanken:
An erster Stelle unseren Fans und Supportern die uns begleitet und unterstützt haben. OHNE EUCH wäre dieser verrückte Ritt nicht möglich gewesen.
Unserer Crew, die dafür gesorgt hat dass wir Chaoten glänzen können. Danke für die harte Arbeit die wilden Nächte und Eskapaden.
Danke an alle Bands die mit uns gezockt haben und uns neue Wege und Möglichkeiten geebnet haben.
Diese Band werden wir im Januar 2020 zu Grabe führen auf unserer Abschiedstour. Wir hoffen, dass wir eine unvergessliche Zeit zusammen haben werden und einen denkwürdigen Abschluss schaffen.
Alle weiteren Infos zu unserer Abschiedstour, folgen schon sehr bald.
stay young.used.wasted.
To the Rats and Wolves
2012-2019“
– To The Rats And Wolves

Weitere Beiträge
Rage Against Racism Open Air 2020: Running Order veröffentlicht