Unto Others – Interview mit Gabriel Franco zum neuen Album „Strength“

Ein noch sichtlich müder Frontmann plaudert über einen nervenden Namenswechsel, das neue Album aber auch über deutsche Metal Bands

Artist: Unto Others

Herkunft: Portland, Oregon, Amerika

Genre: Heavy Metal, Gothic Rock

Label: Roadrunner Records

Link: https://www.untoothers.us/

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Gabriel Franco
Gitarre – Sebastian Silva
Bass – Brandon Hill
Schlagzeug – Colin Vranizan

Im Rahmen der anstehenden Veröffentlichung des ersten Unto Others Albums Strength (Review hier), aber bereits zweitem Album der Formation, die sich bis 2020 noch Idle Hands nannte, ergab sich die Gelegenheit, mit Sänger Gabriel Franco ein Interview zu führen. Dabei wurden nicht nur das Ende des Monats erscheinende neue Album, sondern auch die Namensänderung und die lange Zeit der Pandemie thematisiert. Für mich später Nachmittag, für Gabriel ein sehr früher Morgen, die Zeitverschiebung sorgte für den zeitlichen Gegensatz.

Time For Metal / Kay
Zunächst einen guten Morgen nach Portland. Für dich ist es noch früher Morgen. Danke, dass du dir trotzdem die Zeit nimmst.

Unto Others / Gabriel Franco
Guten Morgen, das kannst du laut sagen, es ist in der Tat sehr früh für mich. Gestern wurde es spät, aber es geht schon.

Time For Metal / Kay
Tja, so ist das. Du stehst auf und ich gehe fast ins Bett. Aber in Anbetracht der Zeit lass uns mal gleich beginnen. Das neue Album Strenght reiht sich fast nahtlos an das eurer ersten Scheibe Mana – zumindest, wenn man deinen Gesang, die Songs und die Produktion vergleicht. Ich habe auch gelesen, dass ihr zehn Monate gebraucht habt, um es aufzunehmen.

Unto Others / Gabriel Franco
Wir haben uns einfach die Zeit genommen, und nicht, weil wir es mussten. Arthur Rizk hat wieder einen tollen Job gemacht. Wir haben uns einfach die Zeit genommen, um ein rundes Werk abzuliefern. Das hat dann eben so lange gedauert und der eigentliche Plan war, es jetzt zu veröffentlichen, um es dann auf der Tour mit Behemoth zu promoten. Das verhindert nun die allgemein bekannte und verdammte Pandemie. Aber egal, wir werden hier in den Staaten eine Tour machen.

Time For Metal / Kay
Die Scheibe ist euch gelungen. Ich habe bereits mit meinem Kollegen eine Rezension dazu gemacht und es hat sehr, sehr gut abgeschnitten. Erscheinen soll die Platte am 24. September bei Roadrunner Records. Natürlich habe ich mir bereits ein Exemplar bestellt. Hier in Deutschland kommt ein farbiges Vinyl aber erst kommenden April.

Unto Others / Gabriel Franco
Ja und nein. Bereits jetzt kann eine schwarze Vinyl exklusiv für Amerika bei Roadrunner Records vorbestellt werden. Wir planen aber eine Deluxe Version, die im Januar oder Februar bereits erhältlich sein soll. Das ist schwierig mit Vinyl-Produktionen geworden. Es gibt lange Vorlaufzeiten, um die zu pressen. Und da derzeit alle Vinyl wollen, ist das nicht so einfach. Die farbige Variante kommt dann im April.

Time For Metal / Kay
Wir sind gespannt. Ich werde auf eurer Tour da sein, um eure Livequalitäten zu bewundern und als Jäger und Sammler lasse ich mir eure Platten signieren. Und gerade von Berühmtheiten ist das schon ’ne tolle Sache.

Unto Others / Gabriel Franco (ziemlich amüsiert)
Na, nee, da sind wir noch weit entfernt. In Deutschland vielleicht, aber wir arbeiten insgesamt hart daran, bekannter zu werden.

Time For Metal / Kay
Naja, immerhin seid ihr 2018 bei einigen Magazinen zum Metal Newcomer des Jahres gewählt worden. Das bedeutet ja, ihr seid schon einigermaßen berühmt.

Unto Others / Gabriel Franco (lacht)
Schön wär’s. Hier in den Staaten sind wir eine von vielen Bands. Vielleicht ist das in Europa schon anders.

Time For Metal / Kay
Das mag sein, aber immerhin ist eure erste EP Don’t Waste Your Time zumindest in der Vinylausgabe schon vergriffen bzw. nur für viel Geld zu bekommen. War die so selten?

Unto Others / Gabriel Franco
Also von der ersten EP gab es insgesamt vier Pressungen. Die erste Ausgabe betrug 500 Stück, die ich auf meinem eigenen Label herstellen ließ und selbst auf den Markt gebracht habe. Eisenwald Tonschmiede hat für Deutschland dann auch noch welche pressen lassen. Dann gab es eine Version bei Fuckin Kill Records, die ebenfalls in Deutschland erhältlich war. Davon sind 200 Stück auf dem Markt, aber alles in allem gibt es ca. 2200 Einheiten.

Time For Metal / Kay
Ja, und keiner verkauft seine oder nur für eine stolze Summe, zumindest die Vinylversion. Aber nun mal zu etwas anderem, unerfreulicherem. 2020 musstet ihr euren Namen von Idle Hands in Unto Others wechseln. War das ein großer Imageverlust und welche Auswirkungen hatte und hat das?

Unto Others / Gabriel Franco
Das war wirklich schlimm. Gefühlt ist das so, als wenn dir jemand erzählt, du hast Krebs. Das ist, als wenn dir jemand den Boden unter den Füßen wegzieht. Du arbeitest hart, legst deine ganze Kraft in dieses Projekt und es sieht zunächst so aus, dass dir die ganze Welt zu Füßen liegt. Unsere EP kam gut an, die erste LP wurde super angenommen und dann die Pandemie, die uns etwas ausbremst, aber der verf…. Rechtsstreit, das war echt hart. Dann hat es auch gute sechs Monate gedauert, bis der Namenswechsel mit all den notwendigen rechtlichen Schritten abgeschlossen war.

Time For Metal / Kay
Dann schließt sich die Frage nach der Bedeutung des Namens Unto Others an.

Unto Others / Gabriel Franco
Das ist abgeleitet von der sogenannten „Goldene Regel“, die ja auch in der Bibel vorkommt. „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg‘ auch keinem anderen zu!“ (engl.: What you don’t want someone to do to you, don’t do it to anyone else). Da heutzutage fast jeder nur noch an sich denkt, habe ich versucht, diese Regel anders zu interpretieren. Seit jeher stehe ich eher auf dem Standpunkt, sich gegenseitig zu helfen und gegenseitig zu respektieren. Also take care of unto others und so ist der Name entstanden. Ich fand, das spiegelt meine Ansicht wider.

Time For Metal / Kay
Für mich war das zunächst gar nicht nachvollziehbar. Als mein Kollege und Freund René mich fragte, ob ich das Review zu Strenght machen will, hab ich gefragt, wer ist das? Dann klärte er mich auf. Da ich bereits Mana gemacht hatte, bin ich natürlich Feuer und Flamme gewesen. Und was soll ich sagen? Es ist ein gutes Review geworden.

Unto Others / Gabriel Franco
Das freut mich und ich hoffe, das sehen viele andere ebenfalls so.

Time For Metal / Kay
Die Platte haben wir bereits seit einiger Zeit gehabt. Leider ohne die Lyrics. Für mich ist es oftmals schwer, die Inhalte der Texte zu verstehen. Sind deine Songs autobiografisch? Dazu fällt mir gleich der erste Track Heroin ein.

Unto Others / Gabriel Franco
Gerade der Song ist von unterschiedlichen Seiten zu sehen. Ich habe versucht, mich in die Rolle des Abhängigen zu begeben und singe es aus einer Sicht. Inspiriert worden bin ich durch die Abhängigkeit von einigen meiner Freunde. Die Folgen der Sucht sind oftmals schlimm. Obdachlosigkeit, Kriminalität und auch Tod stehen da oft am Ende. Auf der anderen Seite hat es aber etwas Faszinierendes und so handelt der Song auch von den Dämonen, die einen dann heimsuchen.

Time For Metal / Kay
Sind deine Texte immer autobiografisch oder erfindest du auch fiktive Geschichten?

Unto Others / Gabriel Franco
Beides. Viele Storys sind aus dem Leben, aber auch rein fiktive Geschichten kommen vor.

Time For Metal / Kay
Euer Stil wurde von einem Magazin als Mischung zwischen Iron Maiden und den Sisters Of Mercy bezeichnet. Würdest du dem zustimmen bzw. in welchem Genre siehst du euch?

Unto Others / Gabriel Franco (amüsiert)
Das Magazin, von dem du sprichst, hat mich einfach zitiert, ohne es zu schreiben, dass die Worte von mir sind. Als ich bei einem Interview gefragt wurde, zu welchem Genre ich uns zählen würde, sagte ich, ohne es genau definieren zu können, das ist eine Mischung von Maiden und den Sisters. Und das haben sie dann als ihre Aussage hingestellt. Aber wenn man mich fragt, was wir machen, würde ich heute sagen, das ist vordergründig Heavy Metal. Es sind aber viele unterschiedliche Richtungen, die einen Einfluss haben. Ich mag zum Beispiel Indie Rock oder 80er-Rock und Metal, oder auch Soft Rock wie von Fleetwood Mac oder auch Sachen wie von The Cure. Ich mag eigentlich jede Art Musik, bei der in den Lyrics aggressive oder auch angepisste Inhalte vorkommen. Deshalb war auch der Punk für mich wichtig. Aus all diesen Dingen setzt sich dann unsere Musikrichtung zusammen.

Time For Metal / Kay
Dazu passt auch deine Stimme, die einen hohen Wiedererkennungsfaktor hat. Beim Interview klingst du aber anders. Macht der Mixer das oder hast du einfach eine gänzlich andere Singstimme?

Unto Others / Gabriel Franco
Das ist in der Tat meine Singstimme. Keine Ahnung, wieso das so ist, aber sie klingt einfach anders.

Time For Metal / Kay
Ok, das lassen wir mal so stehen. Gibt’s auch deutsche Bands, die du magst und hörst? Ich sehe hinter dir nämlich ein Tourplakat von Accept.

Unto Others / Gabriel Franco
Ja, ich würde sagen, das ist meine Lieblings Heavy Metal Band. Ich habe sie schon in den Achtzigern gemocht, aber seit der neuen Ära mit Marc Tornillo und Peter Baltes, also seit ca. zehn Jahren, ist das noch mehr geworden. Der Teutonic Terror hat mich dann schon schwer begeistert. Schade, dass Peter Baltes (Anm. der Bassist wurde 2019 durch Martin Motnik ersetzt) nun raus ist. Ich fühle mich mit ihm verbunden. Ich versuche immer, zu jeder Show der Jungs zu gehen, wenn es denn klappt. Aber auch Helloween und Blind Guardian gefallen mir. Es gibt schon einige sehr gute Bands in Deutschland.

Time For Metal / Kay
Dem kann ich nur zustimmen. Ich hatte vor einem Jahr ein Interview mit Wolf Hoffmann im Rahmen der neuen Scheibe Too Mean To Die und der war da sehr entspannt und super drauf (hier nachzulesen).

Ich komme aus Kiel, einer Stadt im Norden von Deutschland, ca. 100 km nördlich von Hamburg, einer Hochburg des deutschen Heavy Metals. Ihr seid hier in Kiel übrigens bereits 2019 aufgetreten. Das war in einer relativ kleinen Location, der Schaubude.

Unto Others / Gabriel Franco
Ja, ich erinnere mich.

Time For Metal / Kay
Mein Schwager war bei eurem Konzert und hatte die Chance, nach der Show kurz mit dir zu reden. Er fragte dich dann, warum ihr nur eine Stunde gespielt habt.

Unto Others / Gabriel Franco (sichtlich amüsiert)
Das Problem zu dem Zeitpunkt war einfach, dass wir nicht mehr Songs hatten. Es reichte gerade für eine Stunde. Das kommt einem natürlich sehr kurz vor.

Time For Metal / Kay
Ihr hätte ja alles zweimal spielen können, das hätte man vielleicht zunächst gar nicht gemerkt.

Unto Others / Gabriel Franco (lacht)
Das wäre eine Möglichkeit gewesen. Es gab wohl auch keine Vorgruppe und damit erscheint es natürlich noch kürzer.

Time For Metal / Kay
Mein Schwager wollte dann auch die aktuelle Platte kaufen, aber ihr hatte keine da, die sind wohl nicht mitgekommen.

Unto Others / Gabriel Franco
Ja, da gab es wohl Schwierigkeiten. Aber bei der kommenden Tour wird das besser.

Time For Metal / Kay
Eure Tour ist ein guter Stichpunkt. Die Tour mit Arch Enemy und Carcass ist ja leider auf 2022 verschoben worden. Ein Kollege wollte euch sehen und über das Konzert berichten. Ich wäre nach Hamburg gekommen, um euch da live zu sehen. Das wird ja leider nichts. Erst in einem Jahr wird es möglich sein.

Unto Others / Gabriel Franco
Ja, das ist mal wieder sehr ärgerlich. Wir hatten uns gefreut, die neue Platte vorstellen zu können. Nun fällt das ins Wasser, aber wir planen eine eigene Headliner-Tour, die zunächst in Amerika stattfinden soll. Anfang 2022 sind wir dann auch für einige Termine in Deutschland. Im April glaube ich.

Time For Metal / Kay
Das wäre ja super. Dann werden wir uns da bestimmt sehen. Ich bringe dann all meine Platten mit und du darfst alle signieren.

Unto Others / Gabriel Franco 
Das mache ich. Sprich mich einfach an, wir kommen immer gern zu unseren Fans.

Time For Metal / Kay
Wie schätzt du die Erfolgsaussichten für Strenght ein? Immerhin neuer Bandname, kaum Supportmöglichkeiten und dann auch noch immer pandemische Zeiten?

Unto Others / Gabriel Franco
Mit jeder Platte, die rauskommst, erreichst du mehr Zuhörer, und auch die Fanzahl steigt kontinuierlich an. Natürlich hofft man auf den großen Erfolg, aber das kannst du nicht erzwingen. Wir müssen es abwarten und das Beste hoffen. Was ich machen kann, ist Songs schreiben und letztendlich entscheiden die Fans, wie es weitergeht.

Time For Metal / Kay
Das stimmt, also harren wir der Dinge, wobei ich glaube, das könnte richtig erfolgreich werden. Wie gehst du eigentlich an die Songs ran? Erst die Musik, dann die Texte oder andersrum?

Unto Others / Gabriel Franco
Ich habe fast immer erst die Musik. Ich sammle oft Textfragmente oder Worte, die ich vielleicht nutzen kann. Aber meist sind erst die Grundmelodie und auch die Vocalmelodie da und dann schauen ich, was textlich passt. Tja und dann probieren, probieren, probieren. Irgendwann ist der Song dann fertig, aber das ist oftmals ein langer Prozess.

Time For Metal / Kay
Aber du schreibst alle Songs?

Unto Others / Gabriel Franco
Also Colin (Anm. Colin Vranzian, Drummer) komponiert seine Drumparts. Er schaut, was auf meine Ideen und Songs passt. Sebastian (Anm. Sebastian Silva, Gitarrist) schaut da auch noch mal rüber und steuert ebenfalls seine Ideen bei. Aber insgesamt sind es schon meine Songs.

Time For Metal / Kay
Also gehen die Credits alle auf dich.

Unto Others / Gabriel Franco (amüsiert)
Das kann man so sagen.

Time For Metal / Kay
Du bist zum Gitarristen avanciert, angefangen hast du aber mal als Bassist. Weshalb der Wechsel?

Unto Others / Gabriel Franco
Eigentlich bin ich schon immer Gitarrist gewesen. Nur bei meiner ersten Band brauchte es bei den Liveauftritten einen Bassisten und da hab ich das gemacht. Ich habe in meiner ersten Band auch schon immer Songs auf der Sechssaitigen geschrieben, die aber oftmals nicht angenommen wurden. Das hat mich schon frustriert und so habe ich eben mein eigenes Ding gemacht und schreibe die Songs, die mir gefallen. Da brauch ich auch keine Kompromisse einzugehen. Und darum bin ich nun auch wieder Gitarrist.

Time For Metal / Kay
Mal was anderes. Ich sehe im Hintergrund eine Karte der Staaten und eine von Europa,

Unto Others / Gabriel Franco
Ja, das stimmt, ich pinne da immer die Städte an, in denen wir gespielt haben. So weiß ich, wo ich überall schon war, und ich markiere jede Straße in den Staaten, auf der wir schon mit dem Tourbus unterwegs waren. Mein Ziel ist es, irgendwann mal jede Stadt in Amerika besucht zu haben.

Time For Metal / Kay
Cool, dann hast ja auch einen Pin in Kiel.

Unto Others / Gabriel Franco
Für Europa mache ich Kreuze auf die besuchten Städte. Ich kann schlecht die Karte mit Pins mitnehmen, deshalb mit dem Marker markiert.

Time For Metal / Kay
Sehr gut, dann kommen bald ein paar Kreuze dazu, wenn du bei uns tourst. Leider ist die Zeit auch schon zu Ende und du hast weitere Termine. Ich bedanke mich für deine Zeit, dafür, dass du so früh für uns aufgestanden bist, und die ausführlichen, offenen Worte. Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich, euch bald live zu sehen.

Unto Others / Gabriel Franco
Ich bedanke mich für die Möglichkeit, mit euch sprechen zu dürfen, auch wenn es für mich eigentlich viel zu früh ist.

Damit endet das Interview mit Gabriel Franco, der hier die Chance wahrnahm, seine neue Platte und die Band zu promoten.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: