Wacken Open Air 2019 vom 01.-03.08.2019 in Wacken (Vorbericht)

See you this year – rain or shine!

Veranstaltung: Wacken Open Air 2019

Ort: Wacken, Schleswig-Holstein, Deutschland

Homepage: https://www.wacken.com/

Datum: 01.08.2019 – 03.08.2013

Ticketkosten: VVK: 221 € (AUSVERKAUFT)

Besucher: 85.000 Menschen, davon 75.000 zahlende Besucher

Anzahl der Bands: 178 (Stand vom 23.05.2019)

Liste der Bands: hier

2019 ist ein großes Jahr und bereits große (nicht nur positive) Ereignisse haben wir bereits dieses Jahr erleben dürfen. Dazu gehören der Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame (15. April), Karl Lagerfeld ist verstorben (19. Februar), die New England Patriots gewinnen den Superbowl (3. Februar) und der Jadehase (Name einer chinesischen Mondsonde) landet auf der Rückseite des Mondes (3. Januar). Allesamt nicht so wichtig, wenn die Welt sich nur um unsere liebste Musikrichtung drehen würde, doch dieses Jahr wird ein ganz großes Jubiläum gefeiert – das Wacken Open Air Festival im beschaulichen und gleichnamigen Ort in Schleswig-Holstein, wird sage und schreibe 30 Jahre alt. Genug Grund für uns auch dieses Jahr wieder auf dem Holy Ground ein paar Runden zu drehen und für euch Live vor Ort zu berichten. Für diesen Artikel musste ich diesmal ein wenig grübeln, wie oft waren wir bereits vor Ort? Wir sind bereits 2011 (ein Jahr nach Gründung des Magazins) vor Ort gewesen und haben mit einem nur siebenseitigen Bericht begonnen (Link hier). Es folgten Berichte mit bis zu 37 Seiten (reiner Text), wie der wahrscheinlich längste Wacken Bericht der Welt von 2013 (Link hier) und auch eine Kolumne unserer Kollegin Moni B., die mit dem Artikel Ein Angsthase in Wacken / Moni goes Wacken 2018 (Link hier) ihre ganz persönliche Sichtweise zum Festival schilderte. Doch was ist so besonders an einem Jubiläum? Also für mich ist das ganz klar ein Vorteil für alle Gäste eines Festivals, wie dem „friedlichsten Festival der Welt“, denn zu so einer Situation lässt sich ein Veranstalter in der Regel nicht lumpen und sorgt für ein ordentliches Rahmenprogramm. So auch auf dem diesjährigen Wacken Open Air. Hier hat man die (wirklich nicht günstigen Ticketpreise) genutzt, um auch ordentlich in die Trickkiste zu greifen. Somit darf sich jeder der 75.000 zahlenden Besucher (ca. 85.000 Gäste in total) auf Genregrößen wie Slayer (letzte in Deutschland geplante Festival Show), Demons & Wizards (einzige Festival Show 2019), Parkway Drive, Sabaton (Jubiläumsshow zum 20jährigen Bestehen der Band) und viele mehr freuen. Sage und schreibe 89 Bands (aktueller Stand) werden dieses Jahr das erste Mal auch dem Wacken Open Air spielen. Und obwohl gefühlt schon alle Bands im deutschen Norden unterwegs waren, findet man unter den Newcomern Stars und Sternchen, die alle kennen (oder kennen sollten), wie die Australier von Thy Art Is Muder, die Nord Engländer von Sisters Of Mercy oder die alten Herren von Uriah Heep, die bereits in den 70ern mit ihrem originalen Sound von progressivem Hard Rock im Radio liefen. Aus der Kategorie „Altbekannt und doch wieder gut“ sind natürlich noch einige andere mit von der Party. Von oben nach unten aufgezählt würde ich bei Anthrax, Battle Beast, Beyond The Black und Bullet For My Valentine anfangen und über Cradle Of Filth, Crematory, Eisbrecher, Eluveitie und Equilibrium zu Hammerfall, Hämatom, Opeth, Powerwolf, Rage, Rose Tattoo und Within Temptation umschweifen (um nur ein paar wenige zu nennen – die volle Bandliste findet ihr unter folgendem Link hier). Da ist ein voller Terminplaner vorprogrammiert und wer doch ein wenig nach purer Unterhaltung sucht, der wird mit Santiano (sorry, aber ich mag sie nicht), Kassierer und Co. sicher auch auf seine Kosten kommen.

Neben dem Gefiedel stehen mal wieder Spoken Words (Plan wird noch veröffentlicht), Action (wie dem obligatorischem Schwimmbar-MoshPit – Please Shine) und ordentlich viel Metal Party auf dem Plan.

Dieses Jahr möchte ich euch wirklich die komplett überholte Webseite des Festivals ans Herz legen (wir wurden für diesen Satz nicht gesponsort), denn so gut wie jetzt, habe ich noch nie die Infos über ein Festival sortiert an einem Platz gefunden. Surft dazu einfach mal auf www.wacken.com und klickt euch durchs Menü. Unter Alle Infos ist wirklich viel Herzblut reingesteckt worden – ist klar zu merken.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Summertime Madness am 06.07.2019 in der Sputnikhalle, Münster (Vorbericht)