“Auch auf dem schwarzen Gold ein heißes Eisen!“

Artist: Sleeping With Ghosts

Herkunft: London, England

Album: Sleeping With Ghosts

Spiellänge: 42:32 Minuten

Genre: Alternative Rock

Release: 19.02.2016

Label: Universal

Link: https://www.facebook.com/officialplacebo

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre Keyboard – Brian Molko
Bassgitarre, Gitarre, Keyboard, Gesang – Stefan Olsdal

Tracklist:

1. Bulletproof Cupid
2. English Summer Rain
3. This Picture
4. Sleeping With Ghosts
5. The Bitter End
6. Something Rotten
7. Plasticine
8. Special Needs
9. I’ll Be Yours
10. Second Sight
11. Protect Me From What I Want
12. Centrefolds

Placebo - Sleeping With Ghosts

Im letzten Kalenderjahr wurden bereits die ersten drei Studioalben der britischen Alternative Rock-Gruppe Placebo im Zweimonatsrhythmus digtial optimiert auf Vinyl veröffentlicht. Nun erschien am 19.02.2016 das Album Sleeping With Ghosts als limitierte Edition auf blauem 180 Gramm Vinyl und in der Standard-Version auf schwarzem 180 Gramm Vinyl. Das original Releasedatum war der 01.04.2003, und besonders in Frankreich, Deutschland und der Schweiz konnte das Album Erfolge verbuchen, aber auch in diversen anderen europäischen Staaten konnte die Platte in die Charts stürmen.

Als Aushängeschild drang der Track The Bitter End in die Musiksender der Nation. Während der Song im Radio rauf und runter lief, wurde das Video ebenfalls in Dauerschleife auf die Kanäle geschoben. Düstere, melancholische Balladen wurden mit Rock-Einflüssen gespickt, die zudem mit elektronischen Elementen untermalt, schnell ins Ohr gingen. Über 40 Minuten bringt somit auch die Vinyl-Version in diesem Frühjahr auf die schwarze Rillenscheibe. Die Bandbesetzung hat einen Feinschliff erhalten, bzw. zur Zeit ist die Gruppe auf die Hauptköpfe Brian Molko und Stefan Olsdal reduziert. Das ändert nichts an der Klasse der Platte, die 2003 für Furore gesorgt hat. Für Fans vom Alternativen Rock, Indie-Rock und elektrischen Untermalungen ist Placebo 2016 noch brandaktuell.

Placebo - Sleeping With Ghosts
Fazit: Wie vor dreizehn Jahren dürfen Sammler ihre Plattensammlung mit Sleeping With Ghosts von Placebo erweitern. Ob als schwarze oder blaue Vinyl, man darf noch einmal in die Tracks Sleeping With Ghosts, The Bitter End und This Picture hinabgleiten die als Höhepunkte in einem allgemein starken Album brillieren.

Anspieltipp: The Bitter End
Rene W.8.8
8.8Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

68Followers
382Subscribers
Subscribe
14,370Posts