Achtung! Wir Kommen. – Und Wir Kriegen Euch Alle.

Dokumentation der DDR Musikszene mit Bands wie Rammstein und In Extremo in einem wiedervereinten Deutschland

Filmtitel: Achtung! Wir Kommen. – Und Wir Kriegen Euch Alle.

Sprachen: Deutsch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: ca. 95 Minuten

Genre: Dokumentation

Release: 30.10.2020

Regie: Carl G. Hardt

Link: www.stahlheimfilme.de

Produktion: Stahlheim Filme

Achtung! Wir Kommen. – dieser Film wurde unter der Regie von Carl G. Hardt aufgenommen, der wie kaum ein anderer mit der Szene im östlichen Teil unserer Republik verflochten ist. Die Dokumentation steht seit letztem Herbst zur Verfügung und wurde nicht für den deutschen Markt erstellt, wie es oft vermutet wird. Als Denkmal an eine ganz verrückte Zeit sollen die 95 Minuten Freigeister, lebenslechzende Menschen und Rebellen ansprechen, die keine Ketten an ihren Händen dulden. Einfach mit Untertitel versehen kann jeder, und so gibt es Achtung! Wir Kommen. in verschiedensten Sprachen, damit die Interessierten die Story in ihrer Landessprache genießen können. Die Auswahl an Synchronisierungen wird stetig erweitert.

Neben dem zeitgeschichtlichen Aspekt werden Bands der Szene mit eingebunden. Blind Passengers, Brain Drain, Freygang oder Inchtabokatables sagen jüngeren Menschen wie mir rein gar nichts. Trotzdem machen die Sequenzen Spaß und bringen die Thematik authentisch rüber. Die Skeptiker und Feeling B hat man schon mal gehört. Für den Metalhead stehen Rammstein natürlich ganz oben auf der Liste und werden von den charismatischen Mittelalterrockern von In Extremo gefolgt.

Die Story von Achtung! Wir Kommen.:

Diese Produktion ist eine Geschichte von und mit Musikern. Sie sind damals im Kalten Krieg – im Reich des Bösen geboren worden. Hinter dem Eisernen Vorhang haben sie ihr Leben verbracht und geliebt, gelacht, gelebt, wie man es heute kaum noch im Gedächtnis hat. Mit ihren Lyrics und Klängen haben sie mit ihrem Songwriting Tausende Menschen wachgerüttelt. Am 9. November 1989 fiel der Eiserne Vorhang in Europa. Die Weltordnung zerbrach und es gab nie da gewesene Möglichkeiten. Die Musiker der Neuen Deutschen Härte zogen aus in die Welt und suchten ihr Glück.

„Dieser Film ist eine Aufforderung an alle, sich von nichts und niemandem unterkriegen zu lassen.“ Carl G. Hardt, Regisseur

Achtung! Wir Kommen. – Und Wir Kriegen Euch Alle.
Fazit
In dieser Dokumentation von Carl G. Hardt geht es nicht nur um die bereits genannten Bands, sondern um das Lebensgefühl und die kulturelle Stellung der Musik vor der Wiedervereinigung Deutschlands und die Entwicklung der Szene nach dem Mauerfall. Diese Geschichte führt den Zuschauer in die Zeit zurück, in der die Musiker, die im Kalten Krieg geboren wurden, die Kunst nutzten, um ihre Meinung frei zu äußern, welches im ausgesprochenen Paradies der DDR nicht wirklich erwünscht war. Interviews greifen in Konzertmitschnitte und bringen Gedanken und Emotionen der einzelnen Protagonisten auf den Punkt. Anekdoten, Informationen und nicht unbedeutende Anker der Zeitgeschichte greifen ineinander. Alte Aufnahmen bringen das Feeling von Früher zurück und sorgen in einer gut zusammengestellten Produktion für über anderthalb Stunden Geschichtsunterricht für Menschen, die nicht nur die Bands lieben, sondern auch die eigene Freiheit.
René W.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Punkte
Weitere Beiträge
Groovenom – Mitten Ins Herz